animal-health-online®
Redaktion Kleintiere & Pferde
  

powered by ...

Euthanasiert: Shadow hat es nicht geschafft

Wilfersdorf bei Mistelbach (aho) – Aufgrund des immer schlechter werdenden Allgemeinzustandes, musste sich das fünfköpfige Tierärzteteam gestern gegen 22 Uhr im Sinne des Tierschutzes für eine Euthanasie der Stute „Shadow“ entscheiden. Das teilten heute die Tierschützer vom Tierheim Dechanthof (Österreich) mit. Die Stute war vor einigen Tagen in Staatz aus der Gewalt einer Familie befreit worden. Das Tier war bis auf die Knochen abgemagert und hatte deformierte Hufe.

Shadow konnte nicht mehr selbständig aufstehen, hatte trotz Schmerztherapie ständig steigende Pulsfrequenzen, lag nur noch in Seitenlage. Gestern am Abend war ihr Kreislauf nur noch sehr schwach, so die Tierheimleitung in einer Presseinformation.

Blutproben ergaben eine Muskelentzündung, die bei liegenden Pferden häufig vorkommt. Shadow hatte wohl die letzten Monate großteils nur in Seitenlage verbracht.

„Wir hatten die Hoffnung Shadow wieder in ein normales Pferdeleben führen zu können. Leider hat es trotz ihrer Jugend nicht sein sollen. Aber Shadow durfte bei uns, wenn auch nur für eine Woche, einen geregelten Tagesablauf, ausreichend Futter und Wasser, laufende Tierarztkontrollen, Fellpflege und vor allem wieder Pferdekontakt genießen. Was muss das wohl für ein Gefühl gewesen sein? Doch leider war ihr Körper bereits zu lange, zu vielen Qualen ausgesetzt worden. Er war bereits zu schwach, die gebotene Hilfe anzunehmen. Wir danken allen Spendern zu Shadows Kosten und allen Pferdefreunden, die Shadow ein gutes Zuhause bieten wollten!“
, so die Tierfreunde abschließend

5 Kommentare, Kommentar oder Ping

  1. ich bin unendlich traurig darüber, dass shadow es nicht geschafft hat und über die regenbogebrücke gegangen ist. ich habe mir es so gewünscht, dass die „maus“ es schafft. leider icht :-(((
    wenigstens hat man sich zum schluss um sie gekümmert.

    machs gut armes seelchen!

  2. Elke

    alles gute Shadow auf der immer grünen Wiese
    danke an dem Tierheimteam sowie Tierärzteteam die ihr noch eine kurze liebevolle Zeit geschenkt haben und ihr gezeigt haben das es auch liebevolle Menschen gibt.

    Es macht mich so unsagbar traurig das man Dir liebe Shadow nicht anders und früher helfen konnte,wünsche Dir nun eine glückliche schmerzfreie Zeit auf der anderen Seite der Regenbogenbrücke

    Die schlimmste Kreatur auf Erden ist der Mensch

  3. Jürgen

    Alles Gute Shadow jenseits der Regenbogenbrücke! Dort, wo es dir nun gut geht wird eines Tages über die gerichtet, die dir das angetan haben….

  4. Das ist traurig!

    Gute Reise ins Regenbogenland

  5. Barbara

    Man sollte solchen Menschen das Handwerk legen
    Es ist Traurig das es Shadow nicht vergönnt war ein gerechtes Pferdeleben zu leben. Eine Träne begleitet dich auf deinen Weg ins Regenbogenland

Reply to “Euthanasiert: Shadow hat es nicht geschafft”

Suche



Datenschutzerklärung





aho_Grosstiere

aho_Kleintiere & Pferde

Lebensmittel Markt Ernhrung