animal-health-online®
Redaktion Kleintiere & Pferde
  

powered by ...

Fahndung: Pferderipper verletzt Pferd auf Koppel schwer

Glücksburg (aho) – Die Glücksburger Polizei ermittelt in einem schweren Fall von Tierquälerei. In der Nacht zu Samstag wurde ein eineinhalb Jahre alte Hengst auf einer Koppel im Stadtgebiet von Glücksburg schwer verletzt. Der Täter gab dem Hengst offensichtlich einen schweren Schlag gegen den Kopf und schlitzte ihn anschließend von der Schulter quer über den Körper bis zu den Beinen auf. Das Pferd lebte noch mehrere Stunden. Eine herbeigerufene Tierärztin konnte es jedoch nicht mehr retten und musste es einschläfern. Während der Anzeigenaufnahme wurden durch die Beamten mutwillige Beschädigungen an der Koppeleinzäunung festgestellt.
Im Laufe des letzten Jahres wurden im Raum Glücksburg zwei weitere Pferde durch Schnittverletzungen misshandelt. In beiden Fällen konnte der Täter nicht ermittelt werden. Ein Zusammenhang zwischen den Taten lässt sich bisher nicht herstellen.
Hinweise nimmt die Polizei Glücksburg unter der Telefonnummer: 04631 – 440697 entgegen.

1 Kommentar, Kommentar oder Ping

Reply to “Fahndung: Pferderipper verletzt Pferd auf Koppel schwer”

Suche



Datenschutzerklärung





aho_Grosstiere

aho_Kleintiere & Pferde

Lebensmittel Markt Ernhrung