animal-health-online®
Redaktion Kleintiere & Pferde
  

powered by ...

Außer Kontrolle: Streunende Hunde verletzen Schafe tödlich

Prinzenmoor (aho) – Am Samstagmorgen sind zwei streunende Hunde über eine 150-köpfige Schafherde in Prinzenmoor (Kreis Rendsburg-Eckernförde) hergefallen und haben 30 Schafe durch Bisse verletzt. Das meldet die Polizei Neumünster. Ein Schaf musste vor Ort durch die Polizei von seinen Leiden erlöst werden. Ein weiteres Schaf wird wahrscheinlich nach der Untersuchung durch einen Tierarzt ebenfalls getötet werden müssen.
Die Besitzerin der Hunde konnte ermittelt werden. Gegen sie wurde eine Anzeige nach dem Gefahrhundegesetz gefertigt, so die Polizeidirektion Neumünster. Die Hunde könnten als „gefährlich“ eingestuft und mit einem Leinen- und Maulkorbzwang belegt werden.

Anmerkung der aho-Redation: Auch Schafe haben ein Recht auf Tierschutz und Schutz vor streunenden Hunden. Derartige immer wieder vorkommenden Ereignisse nötigen die Gemeinden, weitere Einschränkungen für die Hundehaltung zu beschießen.

1 Kommentar, Kommentar oder Ping

Reply to “Außer Kontrolle: Streunende Hunde verletzen Schafe tödlich”

Suche



Datenschutzerklärung





aho_Grosstiere

aho_Kleintiere & Pferde

Lebensmittel Markt Ernhrung