animal-health-online®
Redaktion Kleintiere & Pferde
  

powered by ...

Schafe und Lämmer grasen lassen: Hunde an die Leine nehmen

[Foto: LUA, Gabriele Luhofer]
Koblenz (aho) – Das sonnige Wetter lädt in diesen Tagen die Hundehalter mit ihren Tieren zu ausgedehnten Spaziergängen. Auf Feldern und Wiesen treffen Hunde und ihre Herrchen jetzt immer häufiger auf trächtige Schafe und neugeborene Lämmer. Freilaufende und herumtollende Hunde bedeuten für diese Tiere allerdings enormen Stress. Das Landesuntersuchungsamt (LUA) ermahnt Hundebesitzer, ihre Tiere in der Nähe von Schafen an die Leine zu nehmen.

Selbst Hunde, die sonst aufs Wort hören, können beim Anblick von Schafen ihre gute Erziehung vergessen und im Jagdtrieb zwischen die grasenden Tiere preschen. Für die Schafe sind Hunde potenzielle Angreifer – sie reagieren zunächst panisch und flüchten. Bei trächtigen Mutterschafen können Tot- und Fehlgeburten die Folge einer solchen Stress-Attacke sein.

Für Hunde kann der „Angriff“ ebenfalls gefährlich werden: Wenn es drauf ankommt, verteidigen Mutterschafe ihren Nachwuchs energisch und können Hunde dabei ernsthaft verletzen.

Reply to “Schafe und Lämmer grasen lassen: Hunde an die Leine nehmen”

Suche



Datenschutzerklärung





aho_Grosstiere

aho_Kleintiere & Pferde

Lebensmittel Markt Ernhrung