animal-health-online®
Redaktion Kleintiere & Pferde
  

powered by ...

Aus für die Reptilienauffangstation München?

München (aho) – 500 Wasserschildkröten, 40 Giftschlangen, 50 Riesenschlangen, sechs Kaimane, zwei Alligatoren sowie 20 Schnapp- und Geierschildkröten beherbergt zur Zeit die Reptilienauffangstation München. Jetzt aber musste die Leitung einen Aufnahmestopp verkünden. Grund dafür ist, dass immer mehr überforderte Reptilienhalter auf eigene Veranlassung oder auf Drängen der Behörden ihre Tiere in der Auffangstation abgeben. Gleichzeitig reicht das Spendenaufkommen schon lange nicht mehr, um die Personal- und Sachkosten von 500.000 Euro pro Jahr zu decken. Wenn jetzt nicht kurzfristig 50.000 Euro Spenden zufließen, droht Ende Oktober die Schließung.
Besuchen Sie den Internetauftritt der Reptilienauffangstation München
und spenden sie: Konto: 988154, BLZ: 70190000, Münchner Bank.

Reply to “Aus für die Reptilienauffangstation München?”

Suche



Datenschutzerklärung





aho_Grosstiere

aho_Kleintiere & Pferde

Lebensmittel Markt Ernhrung