animal-health-online®
Redaktion Kleintiere & Pferde
  

powered by ...

Halten Sie ein Auge auf Ihren Hund!

Hundeaugen[Gesunde Augen und ein klarer Blick sind Wohlf√ľhlfaktoren f√ľr den Hund. Foto: BfT/Klostermann] Bonn (BfT) – Hunde stecken einfach in alles ihre Nase, denn mit dem Geruchssinn erkunden sie sich ihre Welt. √Ąhnlich gut ist der Geh√∂rsinn ausgepr√§gt, was nicht bedeutet, dass auch alle Hunde „gut h√∂ren“. Die Augen sind gegen√ľber diesen Sinnen etwas schw√§cher ausgepr√§gt. Krankhaft bedingte, mangelnde Sehkraft schr√§nkt den Hund deshalb weniger ein. Dennoch z√§hlt `Gutes Sehen` neben Riechen und H√∂ren zum Gesamtpaket und damit zu den echten Wohlf√ľhlfaktoren.

Die Augen sind durch ihre exponierte Lage im Sch√§del einer Vielzahl √§u√üerer Einfl√ľsse ausgesetzt. So k√∂nnen Fremdk√∂rper ins Auge gelangen und das Auge reizen, beim Schn√ľffeln im Unterholz besteht Verletzungsgefahr, Rangk√§mpfe bleiben nicht immer ohne Blessuren. Zugluft, Bakterien oder Viren k√∂nnen Entz√ľndungen am Auge verursachen. Andere Ursachen haben immunvermittelte Augenerkrankungen. Das Immunsystem erkennt k√∂rpereigenes Gewebe irrt√ľmlich als k√∂rperfremd und bek√§mpft es. Diabetes mellitus oder Nierenerkrankungen k√∂nnen das Risiko bestimmter Augenkrankheiten erh√∂hen.

Neben den allgemeinen Beeintr√§chtigungen des Auges gibt es bei Hunden zudem noch rassespezifische Augenkrankheiten, die durch Kopfform, Lidspaltenform, genetisch bedingte Veranlagung oder Erbfaktoren bestimmt werden. Die Vorsorgeuntersuchung auf erbliche Augenerkrankungen wird deshalb von vielen Rassehundevereinen f√ľr die Zuchterlaubnis verlangt. Nicht zuletzt l√§sst die Sehkraft bei √§lteren Hunden nat√ľrlicherweise nach.

Die Augen eines Hundes sollten immer klar sein und die Bindehaut darf nicht √ľberm√§√üig ger√∂tet sein. Eine rote F√§rbung oder st√§ndig tr√§nende Augen weisen darauf hin, dass mit den Augen etwas nicht stimmt. H√§ufig sind am erkrankten Auge aber auch keine √§u√üeren Ver√§nderungen feststellbar. Bei Verdacht k√∂nnen Hundehalter zu Hause erste, kleine Tests machen, um das Sehverm√∂gen ihres Hundes zu pr√ľfen. Gut geeignet ist der Wattebauschtest. Hierbei nimmt man einen Wattebausch, setzt sich dem Hund gegen√ľber und l√§sst die Watte fallen. Ein gut sehender Hund wird dem lautlos fallenden Wattebausch hinterher schauen. Oder man nimmt ein gro√ües St√ľck Karton, schneidet zwei L√∂cher hinein, die den gleichen Abstand und die in etwa gleiche Gr√∂√üe der Augen des Hundes haben. Den Karton h√§lt man nahe vor das Gesicht des Hundes. Dann winkt man mit der Hand langsam √ľber die kleinen Guckl√∂cher. Ein sehender Hund wird jetzt blinzeln.

Diese Tests können aber den Besuch beim Tierarzt keinesfalls ersetzen. Werden Augenerkrankungen rechtzeitig behandelt, ist eine vollständige Heilung oft noch möglich, auch durch operative Eingriffe. Im schlimmsten Fall können schlecht sehende oder blinde Hunde im häuslichen Umfeld dennoch einigermaßen gut zurechtkommen

Bildunterschrift:

1 Kommentar, Kommentar oder Ping

Reply to “Halten Sie ein Auge auf Ihren Hund!”

Suche



Datenschutzerklärung





aho_Grosstiere

aho_Kleintiere & Pferde

Lebensmittel Markt Ernšhrung