animal-health-online®
Redaktion Kleintiere & Pferde
  

powered by ...

NRW will Gefahrtierhaltung reglementieren

Bitis_arietans_Julius Rueckert[Puffotter; Foto Julius Rückert] Düsseldorf (aho) – Nach einem erneuten Unfall mit einer Giftschlange hat der Landesminister Johannes Remmel am Wochenende eine Gesetzesinitiative zur Gefahrtierhaltung in privater Hand angekündigt. In dem aktuellen Fall wurde der Tierhalter von einer Puffotter gebissen und ist dem Tod nur knapp entkommen.

Ganze Meldung lesen ...

Änderung des Tierschutzgesetzes: Beim Tierkauf informieren Merkblätter über Bedürfnisse der Heimtiere

leguan_01Wiesbaden (ots) – Wer in Deutschland gewerbsmäßig mit Tieren handelt, ist ab dem 1. August 2014 laut dem geänderten Tierschutzgesetz (§ 21 Abs. 5 Ziffer 2 TschG) dazu verpflichtet, jedem Tierfreund beim Erstkauf eines Wirbeltieres eine schriftliche Information über die Bedürfnisse des Tieres mitzugeben. Darauf weist der Zentralverband Zoologischer Fachbetriebe e.V. (ZZF) hin. Zoofachhändler händigen ihren Kunden deshalb ein entsprechendes Infoblatt oder einen Steckbrief zu der jeweiligen Art aus: „Darin finden Tierfreunde grundlegende Informationen über Herkunft, Pflege und Haltung des neuen Heimtieres“, erklärt ZZF-Präsident Norbert Holthenrich.

Ganze Meldung lesen ...

Flic Flac weist Peta-Tierschutzpreis zurück: „Wir lassen uns vor keinen Karren spannen“

flicflacakrobatenEssen (aho) – Der Akrobatik-Zirkus „Flic Flac“ hat eine Auszeichnung der Vegetarier- und Tierrechtsorganisation Peta als tierfreundlichster Zirkus zurückgewiesen. „Wir lassen uns vor keinen Karren spannen“, sagte Zirkusdirektor Benno Kastein laut einer Mitteilung des Flic-Flac-Pressebüros. Richtig sei, so Direktor Benno Kastein, dass Flic Flac seit mehr als zwanzig Jahren auf die Vorführung von Tieren verzichtet. Dies geschehe jedoch aus rein konzeptionellen Gründen und nicht aus der Überzeugung, dass Tiere nicht in einen Circus gehören.

Ganze Meldung lesen ...

Österreich: Geschmuggelte Vögel mit H5N1-Virus

Wien (aho) – Bei einem am 6. Juni über den Flughafen Wien-Schwechat illegal importiertem Wildvogel, wurde das hochpathogene H5N1-Influenzavirus festgestellt. Insgesamt fand der Österreichische Zoll in zwei Gepäckstücken 60 geschmuggelte Vögel unterschiedliche Arten. (Papageien und Paradiesvögeln). Die Vögel wurden sofort in die Quarantänestation des Tiergartens Schönbrunn gebracht. 39 Vögel waren bereits verendet und wurden routinemäßig […]

Ganze Meldung lesen ...

Zeitung: NRW-Umweltminister plant Meldepflicht für exotische Tiere

leguan_01Düsseldorf/Vlotho (aho) – Der NRW-Umweltminister Johannes Remmel (Grüne) will die Haltung von exotischen Tieren durch Privatpersonen „streng reglementieren“ und die artgerechte Haltung kontrollieren. Ein Gesetz sei in Vorbereitung, bestätigte ein Sprecher des Ministeriums eine Anfrage des „Vlothoer Anzeigers“.

Ganze Meldung lesen ...

Aus für die Reptilienauffangstation München?

München (aho) – 500 Wasserschildkröten, 40 Giftschlangen, 50 Riesenschlangen, sechs Kaimane, zwei Alligatoren sowie 20 Schnapp- und Geierschildkröten beherbergt zur Zeit die Reptilienauffangstation München.

Ganze Meldung lesen ...

Deutschlandweite Studie: Erschreckende Fakten zum animal hoarding

Hannover (aho) – Eine kürzlich publizierte Dissertation deckt erschreckende Details zum Phänomen des „animal hoarding“ auf. Einem Tierschutzproblem, mit dem sich das öffentliche Veterinärwesen auch in Deutschland zunehmend befassen muss. In der Wissenschaft wird ein Animal Hoarder als eine Person definiert, die eine Vielzahl von Tieren hält, ohne einen Mindeststandard an Nahrung, Hygiene und/oder tierärztlicher Versorgung gewährleisten zu können.

Ganze Meldung lesen ...

Trotzt Tierhalteverbot: Frau hortete 13 Tiere in ihrer Wohnung

Berlin (aho) – Fünf kleine Hunde, vier Farbratten, drei Frettchen und einem Zwerghamster haben Mitarbeiter des Veterinäramts aus einer Wohnung in Berlin Reinickendorf geborgen. Die Beamten waren zu einer Routinekontrolle in die Wohnung gekommen, weil gegen die Halterin bereits ein gerichtlich angeordnetes Tierhaltungsverbot bestand. Die Tiere wurden dem Tierheim im Hohenschönhausen übergeben.

Ganze Meldung lesen ...

OLG Köln: Eindringen von Tierrechts-Aktivisten in Nerzfarm kann Schadensersatzansprüche auslösen

Köln/Melle (aho) – Das Oberlandesgericht Köln hat mit Beschluss vom 9. März 2012 (Az.: 11 U 221/11) erstmals bestätigt, dass Tierrechts-Aktivisten für die Folgen ihres widerrechtlichen Eindringens in landwirtschaftliche Betriebe nicht nur strafrechtlich wegen Hausfriedensbruchs gemäß § 123 Strafgesetzbuch, sondern auch zivilrechtlich persönlich auf Schadensersatz in Anspruch genommen werden können. Das OLG hat damit in […]

Ganze Meldung lesen ...

Hamburger Senat beschließt Gesetz zur Haltung von gefährlichen exotischen Tieren

Hamburg (aho) – Der Hamburger Senat will die private Haltung gefährlicher Tiere in der Hansestadt grundsätzlich verbieten. Senatorin Cornelia Prüfer-Storcks (SPD) begründete die Maßnahme mit Vorfällen mit gefährlichen Tieren wildlebender Arten, bei denen die Halter verletzt werden oder die Tiere entweichen und dadurch Dritte gefährdet werden.

Ganze Meldung lesen ...

Pfeilgiftfrösche im Reisegepäck: Dortmunder Zollbeamte stellen 160 geschützte Exemplare sicher

Dortmund (Zoll) – Ein nicht alltäglicher Fang gelang Zollbeamten am 10. März 2012 bei der Kontrolle eines Kleinflugzeugs am Dortmunder Flughafen. Zwei russische Staatsangehörige, ein 15-Jähriger mit seiner 70-jährigen Großmutter aus Moskau, wollten mit einer gecharterten Privatmaschine in Richtung Russland starten. Beim Röntgen der Koffer wurden einige organische Substanzen festgestellt, worauf sich die Zöllner entschlossen, […]

Ganze Meldung lesen ...

Rauschgiftspürhund spürt lebenden Falken im Reisegepäck auf

Hamburg (aho) – Ein Rauschgiftspürhund des Zolls hat am 7. März 2012 am Hamburger Flughafen einen lebenden Falken im Koffer eines 39-jährigen Dänen aufgespürt. Der Mann war mit einem Flug aus der Türkei angekommen.

Ganze Meldung lesen ...

Gericht bestätigt Veterinäramt +++ Wo beginnt animal-hoarding?

Saarlouis (VG) – Werden mindestens drei fortpflanzungsfähige Hündinnen gehalten werden oder es erfolgen mindestens drei Würfe pro Jahr, kann man regelmäßig von einer Hundezucht ausgehen. Das hat jetzt das Verwaltungsgericht des Saarlandes mit Beschluss vom 08.02.2012 entschieden und damit den Eilantrag mehrerer Tierhalter zurückgewiesen, mit dem diese die Aussetzung zweier tierschutzrechtlicher Anordnungen erreichen wollten (Az.: […]

Ganze Meldung lesen ...

Illegaler Transport exotischer Tiere aufgedeckt

Görlitz (aho) – Am Montagvormittag haben Beamte der Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf in einem in Spanien zugelassenen Kleintransporter über 20 verschiedene geschützte, zum Teil exotische Tiere (Ara, Servale, Karakale, Zwergmangusten, Streifenhörnchen, Stachelschweine etc.) entdeckt.

Ganze Meldung lesen ...

Tierhalteverbot ignoriert: Mehr als 100 Tiere in Zwickauer Wohnung

Zwickau (aho) – Tierschützer haben in Zwickau aus einer Dachgeschosswohnung 52 Kaninchen und 56 Wellensittiche geborgen. Das Badezimmer diente als Kaninchenstall; das Schlafzimmer als Voliere. Die ganze Wohnung war mit Federn und Fäkalien verdreckt und stank erbärmlich. Die Mieterin wurde in einem Krankenhaus untergebracht. Ihr war bereits 2010 ein amtliches Tierhalteverbot auferlegt worden.

Ganze Meldung lesen ...

Schimmelnder Kot, kein Trinkwasser: 29 Boas vegetierten in Plastikbehältern; sieben verhungert

Ludwigshafen am Rhein/ Bobenheim (aho) – Als „stark abgemagert, ausgetrocknet und unterkühlt“ beschreibt die Verwaltung des Rhein-Pfalz-Kreises den Zustand von 29 Schlangen, die ihr Veterinäramt aus einer Privatwohnung in Bobenheim-Roxheim gerettet hat. Für sieben weitere Schlangen sei ohnehin schon jede Hilfe zu spät gekommen. Die verhungerten Tiere hätten in Plastikbehältern unter dem Bett des Halters gelegen, so der Bericht.

Ganze Meldung lesen ...

37 Tiere aus tierschutzwidriger Haltung befreit

Achern (aho) – Das Veterinäramt Ortenaukreis hat am Montag 27 Hunde (26 Chihuahuas, ein Rottweiler-Mischling), vier Katzen, einen Papagei und fünf Reptilien aus einer Wohnung in Achern geborgen. Ein Zeuge hatte den Hinweis gegeben, dass die Tiere unter tierschutzwidrigen Bedingungen gehalten wurden. Gegen drei Personen wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Ganze Meldung lesen ...

Vogelgezwitscher aus der Reserveradmulde

Singen (aho) – Beim Zollamt Waldshut fanden die Zollbeamten am 6. Juli 2011 vier Wellensittiche in der Reserveradmulde im Kofferraum des Pkws eines 58-jährigen Mannes. Zunächst war den Beamten nur ein Vogelkäfig im Kofferraum aufgefallen. Der Rheinländer gab an, Wellensittiche zu züchten, die er in solchen Käfigen halte. Während des Gespräches stellten die Beamten im Bereich der Reserveradmulde Vogelgezwitscher fest und fanden dort die Vögel in einer Transportkiste.

Ganze Meldung lesen ...

+ 7 Prozent: Haltung artgeschützter Tiere nimmt in Südhessen weiter zu

Darmstadt (aho) – In Südhessen werden immer mehr artgeschützte Tiere gehalten. Aktuell sind dies zum Stichtag 01. Juli 2011 insgesamt 22.889 meldepflichtige Tiere einer geschützten Art. Die Zahl liegt damit um rund 7 % über dem Bestand des Vorjahres. Insgesamt sind dem Regierungspräsidium Darmstadt 10.886 Halter von geschützten Wirbeltieren bekannt, davon allein im Stadtgebiet Frankfurt 1.445. Das teilte die Behörde jetzt mit.

Ganze Meldung lesen ...

Extremer Fall von Animal-Hoarding

Blankenheim (aho) – Bei einer Tiersammlerin wurden Anfang Juni in Blankenheim im Kreis Euskirchen fast 200 Tiere entdeckt. Die Frau hielt Katzen, Schlangen, Hunde und Skorpione. 27 Katzen wurden beim Tierschutzverein Kall untergebracht. Das Veterinäramt prüft zur Zeit mögliche juristische Konsequenzen für die Tierhalterin.

Ganze Meldung lesen ...


Pages: Prev 1 2 3 4 Next


Suche



Datenschutzerklärung