animal-health-online®
Redaktion Kleintiere & Pferde
  

powered by ...

Esel, Schaf und Ziege verendet: Tierquälerei auf einem Bauernhof entdeckt

Braunau (aho) – Der Amtstierarzt und Beamte der Bezirkshauptmannschaft Braunau (Österreich) haben am Donnerstag einen Fall von schwerer Tierquälerei aufgedeckt. Auf dem nicht bewohnten landwirtschaftlichen Anwesen einer 49-jährigen Frau wurden mehrere verendete Tiere vorgefunden.

Ganze Meldung lesen ...

Außer Kontrolle: Rottweiler greifen Schafherde an; acht Tiere tot

Steinheim (aho) – Zwei entlaufene Hunde haben in Vinsebeck eine Schafherde auf der Weide angegriffen.

Ganze Meldung lesen ...

Stadt Krefeld gibt wildernden Hund zum Abschuss frei

Krefeld/Düsseldorf (aho) – Die Stadt Krefeld hat den wildernden Hund, der im Krefelder Norden mindestens acht Schafe gerissen hat, zum Abschuss freigegeben.

Ganze Meldung lesen ...

Verwaltungsgericht Gießen bestätigt Haltungsverbot für Schafe

Gießen (VG) – Mit einer soeben den Beteiligten übermittelten Entscheidung hat die 4. Kammer des Verwaltungsgerichts Gießen den Eilantrag der Halterin einer Schafherde abgelehnt, die sich gegen ein vom Veterinäramt des Landkreises Gießen aus tierschutzrechtlichen Gründen verhängtes Haltungsverbot und die Fortnahme der Tiere wandte.

Ganze Meldung lesen ...

Außer Kontrolle: Hunde reißen Schafe

Jettenbach (aho) – In den Morgenstunden haben zwei Hunde in Jettenbach (Westpfalz) eine eingezäunte Schafherde angegriffen und mindestens vier Tiere getötet. Das berichtet die Polizeidirektion Kaiserslautern. Die Enkelin des Schafbesitzers meldete in der Nacht, dass zwei Hunde auf die Weide ihres Großvaters eingedrungen seien und dessen Schafe reißen würden. Als die Polizisten in Jettenbach auf […]

Ganze Meldung lesen ...

Mehr als 50 tote Tiere: Gericht bestätigt Haltungsverbot und Wegnahme der überlebenden Tiere

Hannover/Bad Salzdetfurth (aho) – Weil ein Mann aus Bad Salzdetfurth innerhalb weniger Monate mehr als 50 Mufflons und Schafe hat verenden lassen, blieb seine Klage gegen ein Haltungsverbot und die Wegnahme seiner Tiere durch den Landkreis Hildesheim erfolglos. Diese Entscheidung hat das Verwaltungsgericht Hannover in einem am Donnerstag veröffentlichten Beschluss getroffen (Az. 11 B 4816/11).

Ganze Meldung lesen ...

Bestätigt: Freilaufender Hund griff Alpakas an

Rhede (aho) – Nach dem vorläufigen Untersuchungsergebnis des Veterinäruntersuchungsamtes Münster wurden bei dem Alpaka-Hengst „Punto“ Bissverletzungen gefunden. Stich- oder Schnittverletzungen durch ein Messer oder einen ähnlichen Gegenstand lagen nicht vor. Zeugen hatten beobachtet, wie ein belgischer Schäferhund auf der Weide der getöteten Alpakas eine Heidschnucke angegriffen hatte. Trotz dieser Zeugenaussagen hat der Halter des Hundes […]

Ganze Meldung lesen ...

Schweiz: Rekord bei Strafverfahren wegen Tierquälerei; hauptsächlich Hunde betroffen

Zürich (aho) – 2010 wurden in der Schweiz so viele Tierschutzdelikte untersucht wie noch nie. Dies zeigt eine Analyse der Stiftung für das Tier im Recht (TIR), die an der heutigen Medienkonferenz der Öffentlichkeit präsentiert wurde.

Ganze Meldung lesen ...

Außer Kontrolle: Wildernde Hunde erschossen; Schafe in panischer Flucht.

Horath (aho) – Mit Genehmigung der Ordnungsbehörde hat heute ein Jäger bei Horath (Landkreis Bernkastel-Wittlich) zwei streunende Berner Sennenhunde erschossen. Die schwarzen Hunde waren am Dienstag und Mittwochmorgen in eine Schafherde eingebrochen und hatten insgesamt sieben Schafe durch Bisse schwer verletzt. Die Schafe müssen vermutlich getötet werden.   Die Herde mit 40 Tieren flüchtete bei […]

Ganze Meldung lesen ...

„Es muss nicht so weit kommen, dass Hunde andere Tiere reißen und ihnen Schmerzen zufügen“

Itzehoe (aho) – Nachdem am südlichen Störufer bei Münsterdorf ein schwer verletztes Schaf entdeckt wurde und die Umstände auf einen Hundeangriff schließen lassen, macht die Polizeidirektion Itzehoe auf die „Gefahrhundeverordnung“ aufmerksam: „Hunde dürfen außerhalb des befriedeten Besitztums der Hundehalterin oder des Hundehalters nur von Personen geführt werden, die körperlich und geistig die Gewähr dafür bieten, […]

Ganze Meldung lesen ...

Amtsveterinäre behandeln Schafe mit Madenbefall +++ Untätiger Halter muss Kosten tragen

[Fotos Veterinäramt Darmstadt-Dieburg] Darmstadt (aho) – Weil eine Schafherde von Schmeißfliegen befallen war und der Schafhalter zuvor die eindringliche Aufforderungen, die Situation seiner Tiere zu verbessern ignorierte, hat das Veterinäramt des Landkreises Darmstadt Dieburg jetzt durchgegriffen. Am Freitagabend (30.) zwischen 19.30 Uhr und 2.30 Uhr am frühen Samstagmorgen wurden 564 auf einer Weidefläche zwischen Habitzheim und Semd untersucht. Neben Amtstierärztin Dr. Christa Wilczek und Mitarbeiterinnen des Veterinäramtes war auch die Ambulanz der tierärztlichen Universität Gießen mit drei schafkundigen Tierärzten und einer Veterinärmedizin-Studentin im Einsatz, das Technische Hilfswerk Groß-Umstadt sorgte für die notwendige Flutlicht-Beleuchtung, der Tierhalter und seine Helfer fingen die Tiere ein und kümmerten sich um das Scheren der Schafe.

Ganze Meldung lesen ...

Bestialische Tötungen: Schafe an Baum aufgehängt; in Schwimmbecken geworfen; zu Tode gequält.

Mönchengladbach (aho) – Von einem in Mönchengladbach Ortsteil Giesenkirchen gelegenen ehemaligen Gelände eines Freibades sind in den letzten Tagen insgesamt 20 Schafe entwendet worden. Weitere Tiere waren auf grausame Weise zu Tode gequält worden, berichtet jetzt die Polizei Mönchengladbach. So habe ein Tier tot in einem alten Einkaufswagen gelegen, ein weiteres Schaf war mit einer […]

Ganze Meldung lesen ...

Frei laufende Hunde töten elf Schafe in einem Naturschutzgebiet

Siegburg (aho) – Elf Schafe einer kleinen Teilherde von 31 Heidschnucken–Mix sind in einem Naturschutzgebiet im Siebengebirge den Attacken frei laufender Hunde zum Opfer gefallen. „Die Situation ist mehr als Besorgnis erregend“, so Bernd Zimmermann, Leiter der Unteren Landschaftsbehörde beim Rhein-Sieg-Kreis. „Immer wieder lassen Hundehalter ihre Hunde im Naturschutzgebiet frei laufen, was – wie man […]

Ganze Meldung lesen ...

Auch Hobby-Nutztiere, Geflügel, Bienen und Pferde der Tierseuchenkasse und dem Kreisveterinäramt melden

Ingelheim am Rhein (aho) – Die Kreisverwaltung Mainz-Bingen weist darauf hin, dass sämtliche Tierbestände, die der Tierseuchenkasse gemeldet werden, gleichzeitig auch dem Veterinäramt der Kreisverwaltung angezeigt werden müssen, sofern diese dem Amt nicht bereits gemeldet wurden. Dies gilt nicht nur für Landwirte sondern auch für Hobby-Tierhalter. Neben landwirtschaftlichen Nutztieren und Geflügel betrifft dies vor allem […]

Ganze Meldung lesen ...

Achtung Rinder, Schaf- und Pferdehalter: Giftiges Jakobskreuzkraut nimmt zu; Weiden regelmäßig nachmähen!

Bad Kreuznach (aho) – Die Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz erwartet 2011 ein weiteres Vordringen des giftigen Jakobskreuzkrauts und mahnt deshalb die Rinder, Schaf- und Pferdehalter in Rheinland-Pfalz zur Vorsicht. Insbesondere Jungtiere fressen die Pflanze „Senecio jacobaea“, die auch als Jakobs-Greiskraut bekannt ist. Besonders gefährlich ist sie jedoch in Heu und Silage, so die Kammer.

Ganze Meldung lesen ...

RP Gießen: Zahl der Tierquälereien steigt 2010 stark an +++ Mehr Straftaten

Gießen (rpg) – Im Regierungsbezirk Gießen ist 2010 die Zahl der aufgedeckten Verstöße gegen das Tierschutzgesetz sprunghaft angestiegen. Dies teilt das Gießener Regierungspräsidium (RP) mit, das jetzt die Meldungen der Veterinärbehörden aus den fünf mittelhessischen Landkreisen auswertete. Demnach mussten die Veterinäre in 96 Fällen Bußgeldverfahren einleiten (2009 waren es 66). Weitere 21 Vergehen waren so […]

Ganze Meldung lesen ...

Schafe und Lämmer grasen lassen: Hunde an die Leine nehmen

[Foto: LUA, Gabriele Luhofer]
Koblenz (aho) – Das sonnige Wetter lädt in diesen Tagen die Hundehalter mit ihren Tieren zu ausgedehnten Spaziergängen. Auf Feldern und Wiesen treffen Hunde und ihre Herrchen jetzt immer häufiger auf trächtige Schafe und neugeborene Lämmer. Freilaufende und herumtollende Hunde bedeuten für diese Tiere allerdings enormen Stress. Das Landesuntersuchungsamt (LUA) ermahnt Hundebesitzer, ihre Tiere in der Nähe von Schafen an die Leine zu nehmen.

Ganze Meldung lesen ...

Auch Hobbyhalter müssen Tierzahlen bei der Tierseuchenkasse melden

Münster (aho) – Die Tierseuchenkasse Nordrhein-Westfalen erinnert Tierhalter daran, die noch ausstehenden Meldungen über ihren Tierbestand abzugeben. Wer in Nordrhein-Westfalen Pferde, Schweine, Schafe, Ziegen, Gehegewild, Geflügel oder Bienen hält, ist verpflichtet, bis spätestens zum 31. Januar seinen Bestand bei der Tierseuchenkasse zu melden. Diese gesetzliche Verpflichtung gilt nicht nur für Landwirte, sondern auch für Hobbyhalter […]

Ganze Meldung lesen ...

Ministerium Kiel: Hunde in der Nähe von Schafherden unbedingt anleinen

Kiel (mlur) – Mit Blick auf den kalendarischen Frühlingsanfang ruft das Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume Hundehalter zur Rücksichtnahme auf, wenn in den kommenden Wochen bei hoffentlich frühlingshaftem Wetter wieder längere Ausflüge mit dem Vierbeiner unternommen werden. Natürlich ist es schön, wenn der Hund frei und ohne Leine herumtollen kann. Trotzdem sollte dies nur an den Stellen geschehen, wo es ausdrücklich erlaubt ist.

Ganze Meldung lesen ...

Außer Kontrolle: Hunde hetzen trächtige Mutterschafe und Lämmer zu Tode

Dithmarschen/Itzehoe (aho) – Am vergangenen Samstag sind in der Gemeinde Süderheistedt ein Schäferhund und ein Collie über eine Schafherde hergefallen und haben zwei trächtige Mutterschafe tot gebissen; zwei einjährige Lämmer wurden tot gehetzt; sieben Mutterschafe haben ihre Lämmer verworfen (Totgeburten). Der Schaden beträgt insgesamt 1.100 Euro, so die Polizeidirektion Itzehoe.

Ganze Meldung lesen ...


Pages: Prev 1 2 3 4 Next


Suche



Datenschutzerklärung