animal-health-online®
Redaktion Kleintiere & Pferde
  

powered by ...

Tag des Artenschutzes: Landestierärztekammer erinnert an bedrohte Nutztierrassen

[Großspitz, Foto Wikimedia]
Stuttgart (ltk-bw) – In Zeiten, in denen die √Ėffentlichkeit √ľber den Verlust der Biodiversit√§t allgemein und die Bedrohung einheimischer Wildtiere besonders, z.B. durch invasive Arten, diskutiert, wird h√§ufig vergessen, dass auch Haus-und Nutztierrassen vom Aussterben bedroht sind. Deren Schutz dient nicht allein der Nostalgie: Nahrungsmittel produzieren heute wenige Hochleistungsz√ľchtungen, was eine massive Einengung des Genpools zur Folge hat.

Ganze Meldung lesen ...

So kommt der Hund gut √ľber den Winter: Schnee, Split und Streusalz sind Stress f√ľr Hundepfoten.

[Kleine Splisteinchen oder scharfe Eisst√ľckchen k√∂nnen die empfindlichen Pfotenballen verletzen und dem Hund Schmerzen zuf√ľgen. Foto: BfT/Petermeir/Shutterstock]

(BfT) – ‚ÄěIst bis Dreik√∂nigstag kein Winter, so kommt auch kein strenger mehr dahinter.‚Äú Das zumindest besagt eine alte Bauernregel. Ob sie in diesem Jahr zutrifft, bleibt abzuwarten. Ganz sicher aber wird es in vielen Regionen noch einmal frostig werden. Die Winterfans warten weiter ungeduldig auf Schnee. An kalten Tagen sollte man auf jeden Fall besonders gut auf den Hund achten. Die Fellnase hat zwar in der Regel keine Probleme mit der ungem√ľtlichen Jahreszeit, daf√ľr sorgt bei den meisten Rassen ein dichtes Unterfell. Empfindlich sind jedoch bei allen Hunden die Pfoten.

Ganze Meldung lesen ...

Niedersachsen: Kostenlose Kastration von Katzen soll Tierleid lindern

Hannover (ml) – Rund zwei Millionen verwilderte Hauskatzen leben aktuell in Deutschland, allein 200.000 davon gibt es in Niedersachsen, so Sch√§tzungen des Deutschen Tierschutzbundes. Das Problem obdachloser Katzen versch√§rft sich durch unkontrollierte Vermehrung von Jahr zu Jahr. Die Landesbeauftragte f√ľr Tierschutz, Michaela D√§mmrich, startet jetzt gemeinsam mit der Tier√§rztekammer Niedersachsen eine landesweite Kastrationsaktion, um dem wachsenden Katzenelend zu begegnen. ‚ÄěDie Katzen sind oftmals abgemagert und scheu, leiden unter Wurmbefall, Parasiten und Verletzungen durch Rangk√§mpfe. Infektionskrankheiten k√∂nnen sich bei den geschw√§chten Tieren schnell ausbreiten“, so die Landestierschutzbeauftragte.

Ganze Meldung lesen ...

TVT: Gynäkologische Praktiken zur hormonellen Beeinflussung von Sportstuten sind meist tierschutzwidrig

Bramsche (TVT) – Der normale Hormonzyklus kann bei Stuten das Training und die Leistung in Wettk√§mpfen beeinflussen. Da auch f√ľr Stuten sportliche Erfolge immer wichtiger werden, w√ľnschen viele Pferdenutzer, diese Einschr√§nkungen zu verhindern. Verschiedene Praktiken k√∂nnen den normalen, k√∂rpereigenen Hormonzyklus entscheidend beeinflussen.

Ganze Meldung lesen ...

Zahl der Tierschutzverst√∂√üe bleibt in S√ľdhessen auf hohem Niveau

[Die Entwicklung der Fallzahlen √ľber die vergangenen Jahre. ¬© RP Darmstadt] Darmstadt (pm) – Auch 15 Jahre nach Aufnahme des Tierschutzes als Staatsziel in das Grundgesetz bleibt die Zahl der Verst√∂√üe gegen Tierschutzvorschriften in S√ľdhessen auf hohem Niveau. Wie aus dem Jahresbericht des Regierungspr√§sidiums (RP) Darmstadt f√ľr 2016 hervorgeht, haben die Veterin√§rbeh√∂rden in den 14 Landkreisen und kreisfreien St√§dten des Regierungsbezirks im vergangenen Jahr insgesamt 225 Verfahren zur Ahndung von Verst√∂√üen eingeleitet (Vorjahr: 213).

Ganze Meldung lesen ...

Illegaler Tiertransport

Rhein-Sieg-Kreis (ke) ‚Äď Heute (27.07.2017) ist dem Veterin√§ramt des Rhein-Sieg-Kreises ein Kleintransporter gemeldet worden, der mehr als 3.250 Tiere geladen hatte – darunter vorwiegend Sittiche, Papageien und Hamster. Der aus Belgien kommende Transporter war auf dem Weg nach Spanien liegen geblieben. In der Werkstatt wurden die Tiere entdeckt und das Veterin√§ramt alarmiert.

Ganze Meldung lesen ...

NOZ: Gr√ľne im Bundestag wollen Tierschutz in Deutschland reformieren

[Gr√ľne: Transponder f√ľr alle Hunde und Katzen] Osnabr√ľck (ots) – Die Gr√ľnen im Bundestag wollen den Tierschutz in Deutschland grunds√§tzlich √ľberarbeiten. Wie die „Neue Osnabr√ľcker Zeitung“ (Montag) unter Berufung auf einen Fraktionsbeschluss berichtet, will die Partei ein bundesweites Verbandsklagerecht f√ľr Tierschutzorganisationen einf√ľhren. Dadurch k√∂nnten diese die Interessen von Schweinen, Rindern oder Gefl√ľgel vor Gericht vertreten. „Tieren wollen wir eine Stimme geben“, sagte Fraktionsvorsitzende Katrin G√∂ring-Eckardt der „NOZ“.

Ganze Meldung lesen ...

Illegale Tiertransporte belasten Landkreis Passau: Landrat fordert Hilfe

[Eine typische Auffinde-Situation von illegal transportierten Tieren: Die Hunde sind in engen K√§figen eingepfercht, meist √ľber Stunden in v√∂lliger Dunkelheit, da die Fahrzeuge von au√üen nicht einsehbar gemacht werden (Foto: Veterin√§rverwaltung Landratsamt Passau)]

Ganze Meldung lesen ...

So kommen Kaninchen, Sittich & Co. gut durch den Sommer

Bundestierärztekammer gibt Tipps zur Kleintierhaltung an heißen Tagen
KaninchenBerlin (BTK) – Die letzten Tage des Wonnemonats Mai hatten es so richtig in sich: Mit hochsommerlichen Temperaturen von 30 Grad und mehr wurde in einigen Teilen Deutschlands der Hitzerekord f√ľr dieses Jahr bereits geknackt. Doch so sch√∂n der Sommer ist ‚Äď nicht nur Hunde und Katzen, auch Kleintiere wie Kaninchen, Meerscheinchen oder Stubenv√∂gel leiden unter der Hitze und k√∂nnen im Extremfall einen Hitzschlag bekommen.

Ganze Meldung lesen ...

Blutzoll: Wölfe beißen 30 Schafe tot

(aho) – W√∂lfe haben in Kummersdorf-Alexanderdorf (Brandenburg) sieben Mutterschafe und 23 L√§mmer gerissen. Wie die M√§rkische Allgemeine berichtet, hat der Sch√§fer nun bereits 78 Schafe bei Wolfsangriffen verloren. Aus diesem Grund denkt der gestandene Sch√§fer dar√ľber nach, seinen Beruf m√∂glicherweise zum Jahresende an den Nagel zu h√§ngen, so die Zeitung. Der Elektrozaun, der seine 100 Mutterschafe und 130 L√§mmer sch√ľtzen sollte, sei vermutlich von den W√∂lfen √ľbersprungen worden. Grabespuren habe der Sch√§fer jedenfalls nicht entdecken k√∂nnen.

Ganze Meldung lesen ...

Hochzeitstauben oft nicht √ľberlebensf√§hig

Siegburg (aho) ‚Äď Immer h√§ufiger sind in Innenstadtbereichen wei√üe Tauben zu beobachten, die seit Tagen an einem Ort verweilen. Diese Hochzeitstauben sind oftmals wei√üe Lach- oder Pfauentauben, die nicht gelernt haben, sich selber ihre Nahrung zu beschaffen oder √ľberhaupt in freier Natur zu √ľberleben. Auf dieses Tierschutzproblem weist jetzt das Veterin√§ramt des Rhein-Sieg-Kreises hin.

Ganze Meldung lesen ...

ZZF fordert Verbot des Versandhandels mit Tieren

(Bild: PantherMedia B11161531)
Wiesbaden (ots) – Anl√§sslich der Bundestagswahl 2017 appelliert der Zentralverband Zoologischer Fachbetriebe e.V. (ZZF) an die im Bundestag vertretenen Parteien, den Versandhandel mit Tieren zu verbieten. Seine Tierschutz-Forderung wird unterst√ľtzt von der Bundestier√§rztekammer, dem Deutschen Tierschutzbund e.V., Pro Wildlife e.V. und TASSO e.V. Der Verkauf von Tieren an Privatpersonen √ľber den Versandhandel gef√§hrdet das Tierwohl. Online-K√§ufer haben keine M√∂glichkeit, die Tiere vor der Anschaffung in Augenschein zu nehmen und k√∂nnen nicht fachkundig zu Haltung, Handling und Pflege beraten werden.

Ganze Meldung lesen ...

Das Veterinäramt appelliert: Hände weg von jungen Wildtieren!

Siegburg (ar) ‚Äď ‚ÄěSind die s√ľ√ü!‚Äú ‚Äď Wir freuen uns, wenn wir niedliche Tierbabys beim Spaziergang entdecken. Nicht selten wirkt es so, als ob sie allein gelassen w√§ren und Hilfe ben√∂tigen k√∂nnten. Dies ist aber in nahezu allen F√§llen eine Fehleinsch√§tzung!

Ganze Meldung lesen ...

Total verdreckt: 44 Hunde und 18 Katzen aufgefunden

Landau (aho) – Bei einer Durchsuchung der Wohn- und Gesch√§ftsr√§ume einer 50-j√§hrigen Tier√§rztin im Raum Landau wurden am Donnerstag 44 Hunde und 18 Katen sowie drei K√§ngurus aufgefunden worden. Wie die Polizei mitteilte, steht die Frau im Verdacht, die Tiere nicht artgerecht gehalten und unzureichend versorgt zu haben. Dar√ľber hinaus wird sie verd√§chtigt, tier√§rztliche Leistungen […]

Ganze Meldung lesen ...

Kreis Borken sucht neues Zuhause f√ľr Shetland-Ponys aus nicht tierschutzgerechter Haltung


Kreis Borken (aho) ‚Äď Die Veterin√§re des Fachbereichs Tiere und Lebensmittel der Landkreises Borken musste einem Tierhalter zwei Ponys entziehen, da sie nicht tierschutzgerecht gehalten wurden. F√ľr die beiden Shetland-Ponys sucht der Kreis Borken nun neue Besitzer. Da die meisten Tiere aus tierschutzrechtlichen Fortnahmen eine l√§ngere Leidensgeschichte haben, wird gro√üen Wert darauf gelegt, dass den Tieren ein langfristiges, gutes Zuhause geboten werden kann. Deshalb wird die zuk√ľnftige Unterbringung vom zust√§ndigen Veterin√§ramt √ľberpr√ľft werden, so der Landkreis Borken in einer Presseinformation.

Ganze Meldung lesen ...

Katzenkastration ohne Wenn und Aber! Bundestierärztekammer appelliert, Freigängerkatzen kastrieren zu lassen

Berlin (BTK) – Auch wenn es bis zum kalendarischen Fr√ľhlingsbeginn am 20. M√§rz noch etwas dauert ‚Äď die Tage sind bereits deutlich l√§nger und die milden Temperaturen der vergangenen Tage lassen bei Mensch und Tier langsam Fr√ľhlingsgef√ľhle ausbrechen. Damit das Ganze bei unseren liebsten Haustieren nicht in einem gro√üen ‚ÄěKatzenjammer‚Äú endet, appelliert die Bundestier√§rztekammer an Tierhalter, nur kastrierte Katzen ins Freie zu lassen.

Ganze Meldung lesen ...

Zahlreiche Verhaftungen: Spanische Polizei st√ľrmt illegale Kampfhunde-Zucht

Ganze Meldung lesen ...

Veterinäramt des Kreises Steinfurt rettet 63 Hunde und zwölf Vögel aus erbärmlichen Verhältnissen

Emsdetten (aho) – Ein schlimmes Bild bot sich den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Kreis-Veterin√§ramtes, als sie sich am Dienstag (17. Januar) nach dem Zustand von Tieren in einer Wohnung in Emsdetten erkundigten. In dem komplett verm√ľllten und verdreckten Einfamilienhaus lebten insgesamt 63 Hunde und zw√∂lf V√∂gel. So war zum Beispiel schon seit l√§ngerem der Hundekot […]

Ganze Meldung lesen ...

Bundestag: Fragen zum Tierschutz im Pferdesport

Berlin (hib/EIS) Die Rahmenbedingungen auf Pferderennbahnen und Parcours stehen im Mittelpunkt einer Kleinen Anfrage der Fraktion Die Linke zum Tierschutz im Pferdesport (18/10767). Die Bundesregierung soll unter anderem dar√ľber Auskunft geben, wie viele Pferde bei Pferdesportveranstaltungen in Deutschland in den letzten f√ľnf Jahren gestorben sind. Des Weiteren interessiert die Fraktion, welche Schlussfolgerungen die Regierung aus dem Einsatz von Peitschen, Zungenb√§ndern sowie „scharfer“ Gebisse zieht, obwohl es laut dem Tierschutzgesetz verboten ist, einem Tier ohne vern√ľnftigen Grund Schmerzen, Leiden und Sch√§den zuzuf√ľgen.

Ganze Meldung lesen ...

Nicht s√ľ√ü, sondern gequ√§lt ‚Ķ

Flyer informiert √ľber die Problematik extrem kurznasiger Hunde-und Katzenrassen

englische-bulldogge-4[Foto: Pfister/BTK]
Berlin (BTK) – Unter Federf√ľhrung der Bundestier√§rztekammer und mit Beteiligung der vier weiteren gro√üen tier√§rztlichen Organisationen ist jetzt ein Flyer zur Aufkl√§rung √ľber das brachycephale Syndrom bei Hunden und Katzen erschienen.

Ob clownesk wirkende Englische und Franz√∂sischen Bulldogge, drolliger Mops, pl√ľschtierhaft anmutender Pekinese oder Perser-, Exotic Shorthair oder British Kurzhaar-Katzen mit flachem Puppengesicht: Was diese momentan so beliebten Hunde- und Katzenrassen eint, ist, dass sie in ihrer heutigen k√∂rperlichen Auspr√§gung zu den sogenannten ‚ÄěQualzucht‚Äú-Rassen geh√∂ren.

Ganze Meldung lesen ...


Pages: Prev 1 2 3 4 5 6 7 8 ... 41 42 43 Next


Suche



Datenschutzerklärung





aho_Grosstiere

aho_Kleintiere & Pferde

Lebensmittel Markt Ernšhrung