Lebensmittel - Markt - Ernhrung®
Lebensmittel - Markt - Ernährung
  

powered by ...

Gentechnik: Australien entwickelt ein salztolerantes Getreide

(lid) – Ein internationales Forscherteam der australischen Universität Adelaide hat mittels Gentechnik offenbar Fortschritte bei der Entwicklung von salztolerantem Getreide gemacht.

Die Versalzung der Böden betrifft die Landwirtschaft weltweit und wird ein zunehmendes Problem. Deshalb könnten die Forschungsergebnisse wesentlichen Einfluss auf die globale Lebensmittelproduktion und die Versorgungssicherheit haben, heisst es im Medienbericht des Australisch-Neuseeländischen Hochschulverbunds aus Berlin vom 28. Juli 2009.

Mithilfe einer genetischen Modifikation verändern die Wissenschaftler das gezielt das Gewebe der Pflanzen so, dass Salz nur an Stellen ablagern kann, in denen es der Pflanze weniger schadet. Die Pflanzen besitzen bereits diese Eigenschaft, um Salz möglichst von ihren Trieben fern zu halten. Mit der genetischen Modifikation würde dieser Prozess aber verstärkt, so die Mitteilung. Das Forscherteam versucht, das Verfahren auf Getreide wie Reis, Weizen und Gerste zu übertragen. Die Ergebnisse beim Reis seien bereits vielversprechend.

Suche



Datenschutzerklärung

Betrug und Täuschung in der Bio-Land- u. Lebensmittelwirtschaft
EHEC: Ein Erreger macht Karriere
Nitrat: Vom Schadstoff zum wichtigen Nährstoff
Mycobacterium avium paratuberculosis in Lebensmitteln
Qualität und Gesundheitswert von Bio-Produkten
Acrylamid: Nullrisiko deutlich gesenkt



Wissenschaftlerin: Nur reiche Länder können sich 'Bio' leisten - auf Kosten der Armen


Lebensmittelsicherheit


mycobakterien


Handlungsbedarf: Wissenschaftler weisen MAP in Rindfleisch nach

Derio (aho/lme) Wissenschaftlern von Baskischen Institut für Landwirtschaftliche Forschung und Entwicklung 'Neiker-Tecnalia' im spanischen Derio ist es gelungen, den Erreger der Paratuberkulose 'Mycobacterium avium paratuberculosis' (MAP) in der Muskulatur von Rindern und Kühen zum Zeitpunkt der Schlachtung nachzuweisen.
Weitere Informationen hier.