Lebensmittel - Markt - Ernhrung®
Lebensmittel - Markt - Ernährung
  

powered by ...

USA: Immer mehr Salmonelleninfektionen durch frisches Obst und Gemüse

Washington (aho/lme) – Die meisten Menschen assoziieren Salmonellen mit rohem Geflügel und halten frisches Obst und Gemüse für „gesund“. Das das aber nicht immer stimmt, belegt ein Report der unabhängigen Verbraucherschutzorganisation „Center for Science in the Public Interest“ (CSPI). Dieser ständig aktualisierte Report belegt, dass aktuell die Zahl der Salmonellenausbrüche durch Salmonellenkonta …

Ganze Meldung lesen ...

USA: Immer mehr Salmonelleninfektionen durch frisches Obst und Gemüse

Washington (aho/lme) – Die meisten Menschen assoziieren Salmonellen mit rohem Geflügel und halten frisches Obst und Gemüse für „gesund“. Das das aber nicht immer stimmt, belegt ein Report der unabhängigen Verbraucherschutzorganisation „Center for Science in the Public Interest“ (CSPI). Dieser ständig aktualisierte Report belegt, dass aktuell die Zahl der Salmonellenausbrüche durch Salmonellenkonta …

Ganze Meldung lesen ...

Zweidrittel mit Schimmelpilzen und Hefen: Hygienemängel bei frisch gepressten Obst- und Gemüsesäften

Linz (lme) – Bei einer Untersuchung von 14 Proben von frisch gepressten Obst- und Gemüsesäften in Gastronomie- und Handelsbetrieben durch die Oberösterreichische Lebensmittelaufsicht waren nur fünf Säfte einwandfrei. Bei neun Proben wurden hygienische Mängel in Form einer erhöhten Belastungen mit Schimmelpilzen und Hefen festgestellt, drei davon waren so schwer, dass die Behörde gezwungen war, Anzeige […]

Ganze Meldung lesen ...

Frische Säfte mit Fäkalkeimen, Salmonellen, Eitererregern und Noroviren

Ganze Meldung lesen ...

USA: Tomaten mit Salmonellen kontaminiert +++ Mehr als 180 Erkrankte

Rockville (aho) – In den USA sind in 18 Bundesstaaten mehr als 180 Menschen an Salmonellose erkrankt. Wie die FDA (U. S. Food and Drug Administration) mitteilt, lassen sich die Lebensmittelinfektionen auf Tomaten zurückführen, die in Restaurants Gästen serviert wurden. 22 Patienten mussten wegen erheblicher Krankheitserscheinungen wie Erbrechen, Fieber, Bauchschmerzen und blutigen Fällen in Klini …

Ganze Meldung lesen ...

Salmonellen: Safeway ruft Schalotten zurück

Pleasanton (lme) – Wegen einer Kontamination mit Salmonellen hat die US-amerikanische Lebensmitteleinzelhandelskette Safeway, die vom 3. bis 7. August in Safeway-Läden im nördlichen Kalifornien und westlichen Nevada rn California and Western Nevada verkauften Schalotten wegen einer Kontamination mit Salmonellen zurückgerufen. Die Salmonellen wurden bei einer Routinekontrolle des Landwirtschaftsmin …

Ganze Meldung lesen ...

Großbritannien: Landesweite Warnung vor Salmonellen auf Bio-Sprossen

London / Pontrilas (lme) – Wegen einer Kontamination mit Salmonellen hat die britische Food Standards Agency (FSA) landesweit vor dem Verzehr von Sprossengemüse des Herstellers Aconbury Sprouts in Pontrilas gewarnt. Der größte britische Hersteller von biologisch produzierten Sprossengemüsen hat bestimmte Chargen ihrer Alfalfa-Sprossen zurückgerufen. Die Produkte werden insbesondere in Bio-Läden, a …

Ganze Meldung lesen ...

Experten zur Pestizidspuren in Obst und Gemüse

Dresden / Hamburg (lme) – In den vergangenen Wochen hatte die aus Hamburg agierende Umweltorganisation Greenpeace über Pestizidfunde in Obst und Gemüse berichtet. Insbesondere Eltern von Kleinkindern wurde empfohlen, ihren Kindern nur noch Bio-Obst zu füttern. Der Industrieverband Agrar (IVA) weist als Reaktion auf die Warnungen darauf hin, daß nur in rund der Hälfte der Proben überhaupt Pflanzen …

Ganze Meldung lesen ...

Lebensmittelinfektionen durch Obst und Gemüse

Hünstetten / Berlin (aho) – Beim Stichwort Lebensmittelinfektion denkt wohl jeder zuerst an Salmonellen im Ei oder EHEC in Rohmilch und Rinderhack. In den USA häufen sich nach Mitteilung der bekannten Oekotrophologin Ulrike Gonder jedoch die Berichte über Infektionen mit Salmonellen, E. coli, Shigellen, Norwalk- und Hepatitis-A-Viren, die mit dem Konsum von frischem Gemüse und Obst in Verbindung g …

Ganze Meldung lesen ...

Rohmilch kann krankmachende Keime enthalten

„Milch ab Hof“ muss vor dem Verzehr abgekocht werden

(idw/bvl) – Die Ergebnisse des Zoonosen-Monitorings 2019 zeigen, dass Rohmilch potenziell krankmachende Keime enthalten kann. In bis zu 5 % der rund 360 untersuchten Rohmilch-Proben wurden Keime wie Campylobacter spp. und STEC nachgewiesen. Etwa 10 % der Proben enthielten bestimmte multiresistente Bakterien wie ESBL/AmpC-bildende E. coli. Das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) rät daher, sogenannte „Milch ab Hof“ vor dem Verzehr immer konsequent abzukochen, um Krankheitskeime abzutöten.

Ganze Meldung lesen ...

BfR: Melonen können krankmachende Keime übertragen

obest_gemuese_01(idw/BfR) – Melonen sind wegen ihres süßen, saftigen und weichen Fruchtfleisches beliebt. Gerade im Sommer wird das frische und gesunde Obst gerne und viel verzehrt. Allerdings können Melonen bei der Produktion, beim Transport oder bei der Lagerung mit Krankheitserregern verunreinigt werden, die dann bei der Zubereitung unter Umständen auf das Fruchtfleisch gelangen. „Salmonellen, Listerien oder EHEC können sich auf dem säurearmen Fruchtfleisch von Melonen relativ schnell vermehren“, sagt Professor Dr. Dr. Andreas Hensel, Präsident des Bundesinstituts für Risikobewertung (BfR).

Ganze Meldung lesen ...

Gut erhitzen: Fäkalkeime auf Bio-Gemüse

Münster (lme) – Bio-Gemüse ist offensichtlich erheblich mit Fäkalkeimen (Darmbakterien) belastet. Das hat jetzt eine Untersuchung der Fachhochschule Münster ergeben, die für das ARD-Magazin Fakt durchgeführt wurde. Prof. Fritz Titgemeyer, Laborleiter der Mikrobiologie sagte dem Nachrichtenmagazin: …

Ganze Meldung lesen ...

Hackepeter und rohes Mett sind nichts für kleine Kinder!

BfR rät besonders empfindlichen Personengruppen vom Verzehr von rohen, vom Tier stammenden Lebensmitteln ab, da diese häufig mit Krankheitserregern belastet sind.

Ganze Meldung lesen ...

Frisches Gemüse und resistente Keime aus dem Hofladen

Freising (lme) – Frisches Obst und Gemüse gilt als „gesund“. Gesundheitsapostel empfehlen den täglichen Verzehr von bis zu fünf Portionen am Tag. Viele Konsumenten nehmen deshalb die Mühe auf sich und kaufen es direkt ab Hof. Um „wertvolle Inhaltsstoffe“ nicht zu schädigen, werden zudem viele Produkte roh verzehrt. Das das nicht immer eine gute Idee sein muss, belegt eine Untersuchung von Wissenschaftlern der Technischen Universität München, die kürzlich in der Fachzeitschrift „International Journal of Food Microbiology“ veröffentlicht wurde.

Ganze Meldung lesen ...

USA: Erneut Lebensmittelinfektionen über pflanzliche Lebensmittel

Orlando (lme) – Erneut sind in den USA Menschen an Lebensmittelinfektionen erkrankt und gestorben, die sie sich durch den Verzehr von rohem Obst und Gemüse zugezogen haben.
Das Center for Disease Control and Prevention (CDC) meldet aktuell 13 Tote und mehr als 70 Erkrankte durch Listerien auf Melonen. Die Melonen stammten nach bisherigem Kenntnisstand von einer Farm im Bundesstaat Colorado. Dort wird angenommen, dass über die Bewässerung Listerien aus einem Fluss auf die Melonen gelangt sind.

Aktuell ruft ein Gemüseproduzent aus Kalifornien eine Charge Bio-Cocktail-Tomaten wegen eine Kontamination mit Salmonellen zurück.

Ganze Meldung lesen ...

EHEC: Die Spur führt zu einem Bio-Betrieb im Kreis Uelzen

Hannover (lme) – Niedersachsens Landwirtschaftsminister Lindemann verkündete anlässlich einer Pressekonferenz, dass den niedersächsischen Behörden möglicherweise ein Durchbruch auf der Suche nach der Quelle für die lebensgefährlichen EHEC-Infektionen gelungen ist. Zahlreiche epidemiologische Zusammenhänge verweisen auf einen Saatgutbetrieb in Bienenbüttel OT Steddorf im Kreis Uelzen. Der Betrieb wird von einer „vegetarischen Hofgemeinschaft“ betrieben und praktiziert seit 1978 Bio-Anbau. Der Betrieb bezieht aus verschiedenen Ländern dieser Erde Sämereien und produziert hieraus Sprossengemüse.

Ganze Meldung lesen ...

Dänemark: Verstärkt gegen Lebensmittelinfektionen

[Listeria monocytogenes]
Kopenhagen (lme) – Die Dänische Regierung will in den kommenden vier Jahren ihre Anstrengungen für mehr Lebensmittelsicherheit erhöhen. Dafür sollen jedes Jahr 24 Millionen Dänische Kronen investiert werden. In den zurückliegenden Jahren hatten sich die Anstrengungen erfolgreich auf Salmonellen und Campylobacter bei Fleisch fokussiert, resümierte jetzt das Agrarministerium.

Ganze Meldung lesen ...

RASFF: Informationsfluss für sichere Lebensmittel

Brüssel/Berlin (lme) – Die Europäische Kommission hat heute einen Jahresbericht über das Schnellwarnsystem für Lebens- und Futtermittel (RASFF) veröffentlicht. Über das RASFF-System können die Mitgliedstaaten schnell und wirksam Informationen über Gefährdungen der Lebens- und Futtermittelkette austauschen. Insgesamt gingen letztes Jahr im Rahmen des RASFF 3158 Meldungen zu solchen Gefährdungen ein …

Ganze Meldung lesen ...

Minister Ehlen stellt Jahresbericht des LAVES in Oldenburg vor

Oldenburg (lme/aho) – Ein entscheidender Beitrag zum gesundheitlichen Verbraucherschutz in Niedersachsen: „Mehr als 1,5 Millionen amtliche Untersuchungen sind vom Niedersächsischen Landesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (LAVES) im vergangenen Jahr durchgeführt worden“, erklärt Niedersachsens Landwirtschaftsminister Hans-Heinrich Ehlen während der Pressekonferenz anlässlich der …

Ganze Meldung lesen ...




Suche



Datenschutzerklärung

Betrug und Täuschung in der Bio-Land- u. Lebensmittelwirtschaft
EHEC: Ein Erreger macht Karriere
Nitrat: Vom Schadstoff zum wichtigen Nährstoff
Mycobacterium avium paratuberculosis in Lebensmitteln
Qualität und Gesundheitswert von Bio-Produkten
Acrylamid: Nullrisiko deutlich gesenkt



Wissenschaftlerin: Nur reiche Länder können sich 'Bio' leisten - auf Kosten der Armen


Lebensmittelsicherheit


mycobakterien


Handlungsbedarf: Wissenschaftler weisen MAP in Rindfleisch nach

Derio (aho/lme) Wissenschaftlern von Baskischen Institut für Landwirtschaftliche Forschung und Entwicklung 'Neiker-Tecnalia' im spanischen Derio ist es gelungen, den Erreger der Paratuberkulose 'Mycobacterium avium paratuberculosis' (MAP) in der Muskulatur von Rindern und Kühen zum Zeitpunkt der Schlachtung nachzuweisen.
Weitere Informationen hier.