animal-health-online®
Redaktion Grosstiere

Zwischenablage01 powered by ...
T O P N E W S ►

Italien meldet H5N1-Virus bei Mastputen

Paris (aho) – Auch in Italien ist das H5N1-Vogelgrippevirus aufgetreten. Wie das Internationale Tierseuchenamt in Paris kürzlich mitteilte, wurde das hochpathogene Influenzavirus in einem Mastputenbestand mit 12900 Tieren in der norditalienischen Gemeinde Ronco all’Adige, Provinz Verona, Region Venetien, nachgewiesen.

Ganze Meldung lesen ...

Bau des zweiten ASP-Zaunes wird fortgesetzt

Schwerin (LM) – Am kommenden Montag, den 25. Oktober 2021, werden die Bauarbeiten am zweiten ASP-Zaun entlang der deutsch-polnischen Grenze in einem Abstand von ca. 500 Metern parallel zum ersten Zaun fortgesetzt. Im August hatten Mitarbeiter des Forstamts Rothemühl mit dem Aufstellen des ersten Teilstücks südlich der A 11 begonnen. Nun wird der Zaunbau mit […]

Ganze Meldung lesen ...

LK Aurich: H5N1 bei Lachmoewe


Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kinast ruft Geflügelhalter zur Einhaltung der Biosicherheitsmaßnahmen auf

Hannover (ml) – Bei einer Lachmöwe, die im Landkreis Aurich aufgefunden wurde, konnte das hochansteckende Geflügelpestvirus des Subtyps H5N1 festgestellt werden. Eine entsprechende Bestätigung erhielt das Niedersächsische Landwirtschaftsministerium (ML) aus dem Friedrich-Loeffler-Institut (FLI) als nationales Referenzlabor.

Ganze Meldung lesen ...

Gefluegelpest im Tierpark Greifswald festgestellt

Schwerin (LM) – Kurz nachdem erste Fälle der Geflügelpest bei Wildvögeln in Schleswig-Holstein gemeldet wurden, gibt es nun den ersten Ausbruch dieser hoch ansteckenden Tierseuche bei einem gehaltenen Vogel im Heimtiertierpark Greifswald.

Ganze Meldung lesen ...

H5N1-Vogelgrippe in Nordfriesland

(aho) – Im Kreis Nordfriesland (Schleswig-Holstein) wurde am 16.10. der für diesen Herbst erste Fall der Vogelgrippe amtlich festgestellt. Bei einer tot aufgefundenen Pfeifente wurde das Virus der Vogelgrippe (Aviären Influenza) vom hochanstecken­den Subtyp H5N1 nachgewiesen. Das Friedrich-Loeffler-Institut (FLI) hat das Untersuchungsergebnis inzwischen bestätigt.

Ganze Meldung lesen ...

Atypische BSE bei einer bayrischen Kuh

Paris (aho) – Bei einer 14-jährigen Kuh aus Kraiburg a.Inn (Bayern) wurde nach der Schlachtung im Rahmen des deutschen Überwachungssystems für bovine spongiforme Enzephalopathie (BSE) im regionalen BSE-Labor ein positives festgestellt. Hierüber informiert das Internationale Tierseuchenamt in Paris. Eine Hirnstammprobe wurde an das Friedrich-Loeffler-Institut eingesandt. Dort wurde atypische BSE vom L-Typ festgestellt. Der Kadaver des […]

Ganze Meldung lesen ...

Afrikanische Schweinepest bei einem Wildschwein in Sachsen

Fundort liegt außerhalb der bisherigen gefährdeten Gebiete

Berlin (BMEL) – Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft informiert, dass sich der Verdacht der Afrikanischen Schweinepest (ASP) bei einem Wildschwein in Sachsen außerhalb der bestehenden Sperrzonen bestätigt hat. Das Nationale Referenzlabor – das Friedrich-Loeffler-Institut – hat die Tierseuche in der entsprechenden Probe heute nachgewiesen.

Ganze Meldung lesen ...

Rinder-Herpes in Vorpommern-Greifswald

Anklam (aho) – Bei einem Rinderhalter bei Anklam im Landkreis Vorpommern-Greifswald wurde die Tierseuche Rinder-Herpes (BHV-1, Bovine Herpes Virus) amtlich festgestellt. Der Landkreis richtete eine Sperrzone südlich von Anklam um mehrere Orte wie Bugewitz, Kosenow und Dargibell ein.

Ganze Meldung lesen ...

Frankreich: Aujeszky-Vius bei einem Wildschwein

Paris (aho) – Das Internationale Tierseuchenamt (OIE) in Paris meldet einen Fall einer Infektion mit dem Aujeszky-Vius bei einem Wildschwein im Département Corrèze in der Region Nouvelle-Aquitaine. Das infizierte Tier stammte aus einer Gatterhaltung von Wildschweinen, die zum Zwecke der Jagd ausgewildert werden sollten. Das OIE vermutet eine Übertragung des Virus über einen Kontakt zu frei lebenden infizierten Wildschweinen.
Ropapharm

Ganze Meldung lesen ...

Geflügelpest: Jetzt betriebliche Biosicherheit prüfen und verstärken

Neue Risikoeinschätzung des FLI durch Vogelzug – Gefahr der Virus-Einschleppung wird hoch eingeschätzt

Hannover (ML) – In seiner aktuellen Risikoeinschätzung stuft das Friedrich-Loeffler-Institut (FLI) das Risiko des Aufflammens der Geflügelpest in der Wildvogelpopulation sowie des Wiedereintrags des Virus durch den herbstlichen Vogelzug als hoch ein. Auch das Risiko einer Ausbreitung des Virus in der Wildvogel- und Wasservogelpopulation schätzt das Institut als hoch ein. Darauf macht das Niedersächsische Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz aufmerksam.

Ganze Meldung lesen ...

Afrikanische Schweinepest: Untersuchungspflicht für erlegte Tiere wird in Sachsen auf weitere Landkreise erweitert

Dresden (sms) – Zur Bekämpfung und Eindämmung der Afrikanischen Schweinepest wurden die Regelungen zur Anzeigepflicht und Mitwirkung die Jägerschaft angepasst. Damit wird die bisher nur in den Landkreisen Görlitz und Bautzen geltende Untersuchungspflicht für alle gesund erlegten Wildschweine auch auf die Landkreise Meißen und Sächsische Schweiz – Osterzgebirge sowie auf die Landeshauptstadt Dresden ausgedehnt. Die […]

Ganze Meldung lesen ...

Afrikanische Schweinepest: Deutschland stellt Schutzkorridorkonzept vor

EU-Kommission fordert Polen zur Beteiligung an grenzüberschreitenden Maßnahmen auf – Deutschland, Polen und Tschechien (Tiergesundheits-Troika) treffen sich mit Europäischer Kommission in Brüssel

Berlin (bmel) – Die Staatssekretärin im Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft, Beate Kasch, ist diese Woche nach Brüssel gereist, um sich mit der stellvertretenden Generaldirektorin Gesundheit und Lebensmittelsicherheit, Claire Bury, und ihrem polnischen sowie ihrem tschechischen Amtskollegen über das weitere Vorgehen im Kampf gegen die Afrikanische Schweinepest (ASP) und insbesondere über Zaunbaumaßnahmen im Grenzgebiet auszutauschen.

Ganze Meldung lesen ...

5,8 Mio.: Zweiter ASP-Schutzzaun in MV

Schwerin (LM) – Die Landesregierung von Mecklenburg-Vorpommern hat heute in ihrer Kabinettssitzung 5,8 Millionen Euro Haushaltsmittel für den Erwerb, Bau und die Unterhaltung eines zweiten ASP-Schutzzaunes freigegeben. Dieser soll parallel zum ersten ASP-Schutzzaun auf rund 100 Kilometern Länge entlang der deutsch-polnischen Grenze durch Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Landesforstanstalt aufgestellt und unterhalten werden. „Dadurch soll ein […]

Ganze Meldung lesen ...

Seehunde mit H5N8-Virus

Kiel (aho) – Bei drei im Schleswig-Holsteinischen Wattenmeer verendet aufgefundenen Seehunden wurde das H5N8-Virus nachgewiesen. Hierüber informierte das Umweltministerium in Kiel am Montag. Das nationale Referenzlabor am Friedrich-Loeffler-Institut hat den Befund in drei Proben bestätigt. Wie weiterhin mitgeteilt wurde, besteht eine große Ähnlichkeit zu den in den vergangenen Monaten bei Wildvögeln nachgewiesenen Vogelgrippeviren. Seit Mitte […]

Ganze Meldung lesen ...

UK: Einzelner Fall von klassischer BSE in Somerset

London (aho) – Ein einzelner Fall von klassischer Boviner Spongiformer Enzephalopathie (BSE) wurde auf einer Farm in der Grafschaft Somerset amtlich festgestellt, informierte die britische Tier- und Pflanzengesundheitsbehörde (APHA) am Freitag den 17. September die Öffentlichkeit. Das Rind war auf dem Betrieb verendet und wurde im Rahmen des britischen TSE-Überwachungskontrollen getestet. Die Tier- und Pflanzengesundheitsbehörde […]

Ganze Meldung lesen ...

Luxemburg meldet H5N8-Vogelgrippe

Luxemburg/Strassen (aho) – Die luxemburgische Veterinärverwaltung ASV ( Administration des services veterinaires) hat am Montag einen Fall der H5N8-Vogelgrippe amtlich festgestellt. Wie aus einer amtlichen Mitteilung hervorgeht, hatte ein Hobbyhalter infizierte Hühner auf einem Markt in Belgien gekauft und nach Olingen (Luxemburg) importiert.

Ganze Meldung lesen ...

Backhaus: Bund nimmt ASP nicht ausreichend ernst

Schwerin (ML) – Trotz einer konstruktiven Debatte und eines einstimmig gefassten Beschlusses zeigt sich Mecklenburg-Vorpommerns Umweltminister Dr. Till Backhaus in Teilen enttäuscht vom Ausgang der Sonder-Agrarministerkonferenz zur Bekämpfung der Afrikanischen Schweinepest, die gestern Nachmittag als Videokonferenz zwischen den Agrarchefs der Länder und des Bundes abgehalten wurde.

Ganze Meldung lesen ...

Der Vogelzug hat begonnen: Auf Biosicherheit achten

Schwerin (ML) – Der Zug der Wildvögel hat wieder begonnen. Wer aufmerksam im Land unterwegs ist, wird feststellen, dass sich vielerorts Wildvögel sammeln, um sich in ihre Überwinterungsgebiete aufzumachen. Somit setzt für die Zeit des Vogelzuges wieder deutlich mehr Bewegung in der Wildvogelpopulation ein.

„Das muss eine Signalwirkung für unsere Geflügelhalter haben, denn die Auswirkungen des Geflügelpestseuchenzuges 2020/2021, der Ende Oktober letzten Jahres begann und bis Mai dieses Jahres andauerte, sind noch allgegenwärtig“, sagte Mecklenburg-Vorpommerns Umwelt- und Landwirtschaftsminister Dr. Till Backhaus.

Ganze Meldung lesen ...

Niederlande: H5-Vogelgrippe in Hobbyhaltung

Den Haag (aho) – Im niederländischen Heeten (Provinz Overijsel) wurde die Vogelgrippe (H5) bei Zierwasservögeln (Schwäne, Enten) diagnostiziert. Es handelt sich wahrscheinlich um eine hochpathogene Variante der Vogelgrippe. Um eine Ausbreitung des Virus zu verhindern, werden alle ca. 665 Tiere des Standortes gekeult.

Ganze Meldung lesen ...

ASP: Frankfurt (Oder) jetzt Kerngebiet

Frankfurt (Oder) (PM) – In der Stadt Frankfurt (Oder) wurden mit Stand vom 4. August 2021 insgesamt 187 Fälle der Afrikanischen Schweinepest durch das Friedrich-Löffler-Institut (FLI) bestätigt. 43 dieser Fälle waren im Kerngebiet 1 Kliestow zu verzeichnen, 129 in Kerngebiet 2 Lossow/Güldendorf und 15 im „Gefährdeten Gebiet“ Nuhnen. Festgestellt wurden die Tiere durch Fallwildsuchen und […]

Ganze Meldung lesen ...

Pages: 1 2 3 4 5 6 7 ... 58 59

Pages: 1 2 3 4 5 6 7 ... 58 59


Suche



Datenschutzerklärung

TOPIC®-Klauen-Emulsion und Gel: Bei Mortellaro Präparate ohne Wartezeit einsetzen! DSC_0014

Die Folgen der kastrationslosen Ebermast: Ungenießbares Eberfleisch stört das Vertrauen der Verbraucher

Fragen und Antworten zur 16. Novelle des Arzneimittelgesetzes.

Antibiotikaverbräuche in Human- und Veterinärmedizin: Was ist viel & Und wer verbraucht "viel"?



Topic-Logo

tierbestand12-13

Penisbeißen in der Ebermast: ... sofort rausnehmen, sonst ist da die Hölle los! Penis_Zeller_Beringer_02

Das arttypische Verhalten der Eber sorgt für Unruhe in der Ebermast.



Bis zu 1 % ungenießbare Stinker: 24.000.000 kg Schweinefleisch in die Tonne?

Antibiotikaverbräuche in der Tierhaltung: Genau hinschauen lohnt sich

Tunnelblick: Stinkefleisch ist nicht das einzige Problem der Ebermast

Eberfleisch mit Geschlechtsgeruch: "Ich befürchte, dass der Fleischkonsum schleichend zurückgeht"


gesundheit


Isofluran-Gasnarkose
Ferkelkastration, Ebermast, Eberimpfung
Verbraucherschutz: Paratuberkulose & Morbus crohn
Toxoplasmose bei Schweinen, Geflügel und Menschen
Botulismus
Morbus Crohn durch Mykobakterien: Ein Verdacht wird zur Gewissheit
Topic®-Emulsionspray und Gel decken ab, lösen Verkrustungen, trocknen aus und sind gegen Bakterien und Pilze konserviert. Die Topic®-Produkte neutralisieren den tierspezifischen Eigengeruch und Gerüche von Entzündungssekreten z.B. beim Zwischenschenkelekzem, Sommerekzem, Kannibalismus, Mauke, Huf- oder Klauenveränderungen. Der versorgte Bereich wird so für Insekten (Fliegen) wenig attraktiv. Die Emulsion und das Gel können auch unter Verbänden und im Zwischenschenkelbereich von Kühen eingesetzt werden.

Zoonosen



Beliebte Beiträge



Morbus Crohn & ParaTb



Prof. Borody im Interview bei YouTube.