animal-health-online®
Redaktion Grosstiere

Zwischenablage01 powered by ...
T O P N E W S ►

Tierseuchentelegramm vom 21.10.2022

Niederlande
———–
Auf einem Legehennenbetrieb in Lunteren (Gemeinde Ede, Provinz Gelderland) wurde die Vogelgrippe diagnostiziert. Um die Ausbreitung des Virus zu verhindern, werden die rund 55.000 Legehennen am Standort von der niederländischen Behörde für Lebensmittel- und Verbraucherproduktsicherheit (NVWA) gekeult.

Ganze Meldung lesen ...

Bayern: Geflügelhandel im sogenannten Reisegewerbe nur noch nach Untersuchung möglich

(LGL) – Das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) informiert darüber, dass im gesamten Freistaat die behördlichen Maßnahmen zur Geflügelpest-Prävention ausgedehnt werden. Die zuständigen Kreisverwaltungsbehörden in Bayern haben hierzu Allgemeinverfügungen erlassen, wonach Geflügel im sogenannten Reisegewerbe nur noch dann verkauft werden darf, wenn die Tiere längstens vier Tage vor der Abgabe negativ auf das […]

Ganze Meldung lesen ...

Kreis Schleswig-Flensburg: Erneut Geflügelpest in der Gemeinde Husby

Husby (aho) – Das Veterinäramt des Landkreises Schleswig-Flensburg hat in einem Masthähnchenbestand in der Gemeinde Husby das hochpathogene Geflügelpestvirus vom Typ H5N1 amtlich festgestellt. Betroffen sind auch bereits geschlachtete Enten. Bereits im Sommer dieses Jahres wurden in der Gemeinde Husby mehr als 15.000 Gänse und Masthähnchen wegen der Infektion mit dem Geflügelpestvirus getötet.

Ganze Meldung lesen ...

Tierseuchentelegramm vom 20.10.2022

Niederlande
———–
In Heythuysen (Gemeinde Leudal, Provinz Limburg) wurde auf einer Legehehhenhaltung die Vogelgrippe diagnostiziert. Um die Ausbreitung des Virus zu verhindern, werden die rund 300.000 Hühner am Standort von der niederländischen Behörde für Lebensmittel- und Verbraucherproduktsicherheit (NVWA) gekeult.

Ganze Meldung lesen ...

LK Emsland: Vogelgrippe in Lorup bestätigt

 Lorup (aho) – Der Verdacht auf Vogelgrippe in einem Putenmastbetrieb in Lorup (Samtgemeinde Werlte) hat sich bestätigt. Das hochpathogene Influenza A Virus des Subtyps H5N1 wurde endgültig nachgewiesen. In dem Betrieb wurden etwa 4300 Puten im Alter von 15 Wochen gehalten. Die Puten wurden inzwischen getötet.

Ganze Meldung lesen ...

LK Emsland: Vogelgrippe-Verdacht bei Puten

Lorup (aho) – In der Gemeinde Lorup besteht in einem Putenbestand der Verdacht auf Vogelgrippe (Geflügelpest). Das Ergebnis der Friedrich-Loeffler-Instituts steht noch aus.

Ganze Meldung lesen ...

Münster-Albachten: Geflügelpest bestätigt

Münster (aho) – Das H5N1-Virus (Subtyp des Influenza-A-Virus) wurde am Wochenende in Münster-Albachten in einer Tierhaltung von 90 Vögeln unterschiedlicher Arten amtlich festgestellt. Das Chemische und Veterinäruntersuchungsamt Münsterland-Emscher-Lippe hatte den klinischen Geflügelpestverdacht bestätigt. Der betroffene Bestand wurde noch am selben Tag euthanasiert.

Ganze Meldung lesen ...

Backhaus: Tore schließen gegen die ASP

Schwerin (LM) – Unter Beachtung der Situation durch die Afrikanische Schweinepest (ASP) in Westpolen wurde im Juni 2020 im Rahmen der Seuchenprävention die Errichtung eines Knotengeflechtzaunes entlang der deutsch-polnischen Grenze durch das Ministerium für Klimaschutz, Landwirtschaft, ländliche Räume und Umwelt beauftragt und finanziert. Bereits sechs Monate später, am 30. November 2020 war der 62,4 km […]

Ganze Meldung lesen ...

Geflügelpest im Kreis Gütersloh

Gütersloh (aho) – In einem Geflügelbestand von rund 8.000 Tieren (Enten, Gänse, Hühner) in Rietberg-Varensell (Kreis Gütersloh) wurde die Geflügelpest amtlich festgestellt. Der Befund wurde am Samstag vom Friedrich-Löffler-Institut bestätigt. Das Veterinäramt des Kreises Gütersloh hat am Samstag unverzüglich die Keulung der Tiere veranlasst.

Ganze Meldung lesen ...

Tierseuchentelegramm 12.10. 2022

Rumänien
——–
Rumänien hat einen Ausbruch der Afrikanischen Schweinepest auf einer großen Schweinefarm im westlichen Kreis Timis bestätigt und dass 39.000 Tiere gekeult werden, sagte der Kreispräfekt am Mittwoch.

Niederlande
———–
Auf einem Masthähnchenbetrieb in Bodegraven (Gemeinde Bodegraven-Reeuwijk, Provinz Südholland) wurde die Vogelgrippe diagnostiziert. Die rund 40.000 Masthähnchen wurden gekeult.

Ganze Meldung lesen ...

Tierseuchentelegramm 09.10.2022

Niederlande
————
Auf einer Legehennenhaltung mit rund 27.000 Hennen in Wildervank (Gemeinde Veendam, Provinz Groningen) wurde die Vogelgrippe diagnostiziert.

Sowohl in Tiel (Provinz Gelderland) als auch in Wouterswoude (Gemeinde Dantumandeel, Provinz Friesland) wurde auf einem kleinen landwirtschaftlichen Betrieb mit rund 800 Zierwasservögeln die Vogelgrippe amtlich festgestellt.

Auf einer Masthähnchenfarm in Waddinxveen (Provinz Südholland) wurde die Vogelgrippe diagnostiziert. Die rund 80.000 Masthähnchen werden gekeult.

Ganze Meldung lesen ...

Afrikanische Schweinepest: Frist der Sperrzone III in Brandenburg von zwölf auf drei Monate verkürzt

Keine Sperrzonen mehr in Deutschland aufgrund von ASP bei Hausschweinen

(BMEL) – Die EU-Kommission hat der vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) beantragten Verkürzung der Dauer der Sperrzone III im Landkreis Uckermark in Brandenburg zugestimmt. Damit sind die Sperrmaßnahmen in diesem Teil Brandenburgs ab 8. Oktober 2022 aufgehoben.

Ganze Meldung lesen ...

Vogelgrippe-Ausbruch in einer gewerblichen Legehennenhaltung in Wittmund

(pm) – In Wittmund wurde das Vogelgrippe-Virus in einer weiteren Geflügelhaltung nachgewiesen. Es handelt sich um eine gewerbliche Legehennenhaltung mit gut 1.850 Legehennen. Bei den Hennen traten zahlreiche Todesfälle auf. Die restlichen Tiere mussten getötet werden. Es sind Sperrzonen eingerichtet worden. Die Schutzzone, früher Sperrbezirk genannt, hat einen Radius von mindestens 3 Kilometern um den […]

Ganze Meldung lesen ...

NL: Wageningen prüft drei neuartige Vogelgrippe-Impfstoffe

Wageningen/Lelystadt (aho) – Das Institut „Wageningen Bioveterinary Research“„(WBVR) untersucht die Wirkung von drei H5-Vogelgrippe-Impfstoffen an Legehennen. Die Impfstoffe sind Neuentwicklungen von drei Pharmazieunternehmen. Der Versuch wird im Auftrag des Ministeriums für Landwirtschaft, Natur und Lebensmittelqualität durchgeführt. Erste Ergebnisse werden nicht vor Dezember erwartet.

Ganze Meldung lesen ...

Tierseuchentelegramm vom 06.10.2022

Niederlande
—————–
In Kiel-Windeweer, (Gemeinde Midden-Groningen, Provinz Groningen) wurde die Vogelgrippe bei 102.150 Broilern diagnostiziert

In Wildervank (Gemeinde Veendam, Provinz Groningen) wurde auf einem Bio-Legehennenbetrieb mit rund 14.740 Tieren die Vogelgrippe diagnostiziert.

In Wildervank (Gemeinde Veendam, Provinz Groningen) wurde auf einem Bio-Legehennenbetrieb mit 14.740 Tieren die Vogelgrippe diagnostiziert.

Ganze Meldung lesen ...

NL: Landesweite Aufstallungspflicht wegen Vogelgrippe

Den Haag (aho) – Ab dem 5. Oktober 2022 hat der niederländische Minister für Landwirtschaft, Natur und Lebensmittelqualität Piet Adema eine nationale Aufstallungs- und Abschirmpflicht verordnet, um einen Kontakt von Wirtschaftsgeflügel zu sogenannten „Hochrisikovögeln zu vermeiden. Die Entscheidung wird unter anderem auf der Grundlage einer Risikobewertung der Expertengruppe für Tierseuchen getroffen. Das Risiko hat sich […]

Ganze Meldung lesen ...

NL: Vogelgrippe ohne Ende

Den Haag (aho) – Die niederländische Geflügelwirtschaft wird von weiteren Fällen von Vogelgrippe heimgesucht. Aktuell traf es einen Legehennenbestand mit 15.000 Tieren in Wildervank (Gemeinde Veendam, Provinz Groningen) In Zuidwolde (Gemeinde Het Hogeland, Provinz Groningen) traf die Vogelgrippe einen Bestand von 28.000 Masthähnchen. Beide Bestände werden von der niederländischen Behörde für Lebensmittel- und Verbraucherproduktsicherheit (NVWA) […]

Ganze Meldung lesen ...

LK Emsland: Vogelgrippe in Surwold festgestellt

Rund 2050 Tiere betroffen – Zum Schutz vor Virusausbreitung Restriktionszonen errichtet

Surwold (pm) – In der Gemeinde Surwold (Samtgemeinde Nordhümmling) ist der Verdacht auf Vogelgrippe in einem Geflügelbetrieb amtlich bestätigt worden. Betroffen von dem hochpathogenen Influenzavirus H5N1 ist ein Stall mit rund 700 Gänsen, etwa 750 Enten und rund 600 Masthähnchen. Die Tiere müssen nun getötet werden. Der Landkreis Emsland erlässt eine Allgemeinverfügung mit präventiven Maßnahmen zum Schutz vor einer Virusausbreitung. Diese tritt am 30. September in Kraft.

Ganze Meldung lesen ...

Dramatische Vogelgrippe-Situation bedroht Existenz deutscher Geflügelhalter

Berlin (ZDG) – In Deutschland und Europa spitzt sich die Lage bei der Aviären Influenza (Geflügelpest/HPAI) dramatisch zu: Ein Seuchenzug von bislang nicht gekanntem Ausmaß bedroht die Existenz der heimischen Geflügelhalter. Noch vor Beginn der Vogelzugsaison gab es über den Sommer hinweg zuletzt ungewöhnlich viele Ausbrüche der Geflügelpest. Friedrich-Otto Ripke, Präsident des Zentralverbands der Deutschen […]

Ganze Meldung lesen ...

NL: Vogelgrippe in Nieuw-Weerdinge festgestellt

Den Haag (aho) – Im niederländischen Nieuw-Weerdinge (Gemeinde Emmen, Provinz Drenthe) wurde auf einem Geflügelhof die Vogelgrippe diagnostiziert. Es handelt sich wahrscheinlich um eine hochpathogene Variante. Um die Ausbreitung des Virus zu verhindern, werden die etwa 201.600 Masthähnchen von der niederländischen Behörde für Lebensmittel- und Verbraucherproduktsicherheit (NVWA) gekeult.

Ganze Meldung lesen ...