animal-health-online®
Redaktion Grosstiere

Zwischenablage01 powered by ...
T O P N E W S ►

Geflügelpest im Lahn-Dill-Kreis ausgebrochen

Hüttenberg/Butzbach (aho) – In Hüttenberg nahe Wetzlar ist in einer privaten Geflügelhaltung die Geflügelpest ausgebrochen. Um eine weitere Ausbreitung der Tierseuche einzudämmen, hat das Veterinäramt des Lahn-Dill-Kreises eine Sperrzone eingerichtet. Alle Geflügelhaltungen in dieser Zone – auch kleine Privathaltungen – müssen sich nun beim Veterinäramt melden. Außerdem besteht eine Stallpflicht in diesem Bereich. Betroffen sind […]

Ganze Meldung lesen ...

NL: Vogelgrippe in Nijkerk festgestellt

Den Haag (aho) -Im niederländischen Nijkerk (Gemeinde Nijkerk, Provinz Gelderland) wurde bei einem Entenzuchtbetrieb die Vogelgrippe diagnostiziert. Um die Ausbreitung des Virus zu verhindern, werden die rund 10.000 Tiere am Standort von der niederländischen Behörde für Lebensmittel- und Verbraucherproduktsicherheit (NVWA) gekeult.

Ganze Meldung lesen ...

NL: Vogelgrippe bei Legehenneen

Den Haag (aho) – Auf einem Legehennenbetrieb im niederländischen n Abbega (Gemeinde Súdwest-Fryslân, Provinz Friesland) wurde die Vogelgrippe diagnostiziert. Um die Ausbreitung des Virus zu verhindern, werden die rund 57.000 Tiere am Standort von der niederländischen Behörde für Lebensmittel- und Verbraucherproduktsicherheit (NVWA) gekeult.

Ganze Meldung lesen ...

Griechenland: ASP bei Wildschwein

(aho) – Bei einem verendeten Wildschwein wurde in der Nähe der griechischen Stadt Neo Petritsi in der Region Zentralmakedonien das Virus der Afrikanischen Schweinepest nachgewiesen. Der Fundort liegt etwa 7 km Luftlinie von der Grenze zu Bulgarien entfernt. Anfang Februar 2020 wurde in Griechenland das Virus in einem Hinterhofbetrieb mit 32 Schweinen in der Nähe […]

Ganze Meldung lesen ...

IGW: Backhaus sieht Tierhaltung in Deutschland in Gefahr

Berlin (pm) – Heute Abend (20. Januar 2023, 19:30 Uhr) laden Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Manuela Schwesig und Agrarminister Dr. Backhaus anlässlich der Internationalen Grünen Woche in Berlin zu einem Empfang der Landesregierung in die Mecklenburg-Vorpommern-Halle (6.2a) ein. Auch Bundeslandwirtschaftsminister Cem Özdemir hat sich angesagt. Minister Backhaus bezeichnete den Empfang als wichtiges Format, um auch abseits der […]

Ganze Meldung lesen ...

Dringender Verdacht auf Geflügelpest im Landkreis Schmalkalden-Meiningen

(aho) – In einer Hühner- und Entenhaltung in Bettenhausen (Landkreis Schmalkalden-Meiningen) hat sich der Verdacht auf einen Ausbruch der Geflügelpest („Hochpathogene Aviäre Influenza“) erhärtet. Wie der Landkreis mitteilt, hatte der Halter den Fachdienst Veterinär- und Lebensmittelüberwachung informiert, weil in wenigen Tagen fast die Hälfte seiner Hühner verendet war. Durch das Veterinäramt wurde der Bestand am […]

Ganze Meldung lesen ...

Bayern: 70.000 Enten von Geflügelpest betroffen

Bayern: 70.000 Enten von Geflügelpest betroffen (pm) – In Bayern ist ein Fall der Geflügelpest (sog. “Vogelgrippe“ oder „Aviären Influenza“) in einem Nutzgeflügelbestand mit rund 70.000 Enten im Landkreis Schwandorf festgestellt worden, den das Friedrich- Loeffler-Institut (FLI) am 17.01.2023 amtlich bestätigt hat. Von der Kontrollbehörde für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (KBLV) wurden unmittelbar die gesetzlich vorgesehenen […]

Ganze Meldung lesen ...

NL: Vogelgrippe in Loo festgestellt

Den Haag (aho) – Auf einer Legehennenfarm im niederländischen Loo (Gemeinde Duiven, Provinz Gelderland) wurde die Vogelgrippe diagnostiziert. Um die Ausbreitung des Virus zu verhindern, werden die rund 60.000 Tiere am Standort von der niederländischen Behörde für Lebensmittel- und Verbraucherproduktsicherheit (NVWA) gekeult.

Ganze Meldung lesen ...

Ausbruch der Vogelgrippe im Amtsbereich Mecklenburgische Kleinseenplatte

(PM) – Im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte (LK MSE) ist in einem Geflügelbestand die Vogelgrippe (H5N1) amtlich festgestellt worden. Betroffen sind in dem Betrieb im Amtsbereich Mecklenburgische Kleinseenplatte etwa 8000 Tiere, die nun tierschutzgerecht getötet werden müssen. Auf Grundlage der Feststellung wurden durch den Landkreis alle notwendigen Maßnahmen zur Bekämpfung der Tierseuche nach den europa- und […]

Ganze Meldung lesen ...

Tierhaltungskennzeichnungsgesetz ist unbrauchbar: Der Schweinehaltung droht das Aus!

Berlin (ots) – Anlässlich der heutigen öffentlichen Anhörung im Bundestagausschuss für Ernährung und Landwirtschaft bringt der Deutsche Raiffeisenverband (DRV) erneut seine Fassungslosigkeit über den Entwurf zum Tierhaltungskennzeichnungsgesetz zum Ausdruck. DRV-Präsident Franz-Josef Holzenkamp: „Praxisfremd und unausgereift. Ohne erhebliche Nachbesserungen werden Schnitzel und Wurstspezialitäten zukünftig größtenteils nur noch außerhalb von Deutschland produziert.

Ganze Meldung lesen ...

Geflügelpest im Landkreis Tirschenreuth

Tirschenreuth (aho) – Im Landkreis Tirschenreuth ist in Bestand eines Hobbygeflügelzüchters in der Stadt Waldsassen ein aktueller amtlich bestätigter Fall von Geflügelpest (HPAI) – auch Vogelgrippe genannt – festgestellt worden. Das nationale Referenzlabor am Friedrich-Loeffler-Institut (FLI) konnte das Virus vom Typ H5N1 nachweisen.

Ganze Meldung lesen ...

LK Cloppenburg: Erneut Geflügelpest bei Puten

Cloppenburg (aho) – In einem Putenmastbetrieb mit 12.000 Tieren im Ort Garrel wurde das Virus der Geflügelpest nachgewiesen. Die Tiere wurden gekeult. Seit dem 20. Dezember wurden im Landkreis Cloppenburg 56.600 Puten auf vier Betrieben gekeult.

Ganze Meldung lesen ...

Geflügelpest-Ausbruch in einem Putenbetrieb in der Gemeinde Garrel

Cloppenburg (pm) – In der Gemeinde Garrel wurde ein Ausbruch der hochpathogenen Aviären Influenza mit dem Erreger H5N1 in einem Putenbetrieb nachgewiesen. Den Ausbruch hat das Friedrich-Loeffler-Institut (FLI) amtlich bestätigt. Der Bestand mit 14.500 Puten wird heute tierschutzgerecht getötet und im Anschluss geräumt. Die entsprechenden Allgemeinverfügungen werden am Sonntag, den 1.Januar 2023 veröffentlicht und treten am Montag, den 02.01.2023, 0:00 Uhr, in Kraft.

Ganze Meldung lesen ...

Multiresistente Bakterien vermehrt in Abwässern aus Kliniken nachgewiesen

Umfangreiche Studie zum Vorkommen von Acinetobacter in der Umwelt – Multiresistente Stämme überleben auch ohne Sauerstoff

(idw) – Gegen Antibiotika resistente Bakterien, oftmals landläufig auch als Krankenhauskeime bezeichnet, werden offenbar tatsächlich vor allem durch Kliniken in die Abwassersysteme eingeleitet, wie eine Studie des Instituts für Angewandte Mikrobiologie der Justus-Liebig-Universität Gießen (JLU) zum Vorkommen von Acinetobacter-Bakterien nahelegt. Die Forscherinnen und Forscher wiesen Vertreter der Bakteriengattung zwar sowohl in landwirtschaftlichen, ländlichen und städtischen Proben nach – aber nur im Abwasser der städtischen Kläranlagen, die auch Krankenhausabwässer reinigen, konnten sie multiresistente Acinetobacter-Stämme nachweisen. Damit stellte das Team erstmals und systematisch deutliche Unterschiede zur Verbreitung von multiresistenten Acinetobacter-Bakterien in der Umwelt fest.

Ganze Meldung lesen ...

Rückläufiger Trend beim Einsatz von Antibiotika bei Masttieren

BfR wertet Daten zur Therapiehäufigkeit und zum Antibiotikaverbrauch aus

(BfR) – Antibiotika werden bei Masttieren zunehmend seltener eingesetzt. Dies ist das Ergebnis des Berichts des Bundesinstituts für Risikobewertung (BfR) zur „Therapiehäufigkeit und Antibiotikaverbrauchsmengen 2018-2021: Entwicklung in zur Fleischerzeugung gehaltenen Rindern, Schweinen, Hühnern und Puten“. Das BfR hat die Aufgabe, die von den Ländern übermittelten Daten zum Antibiotikaeinsatz jährlich auszuwerten und eine Risikobewertung zur Antibiotikaresistenz vorzunehmen. In seinem jetzt veröffentlichten Bericht berücksichtigt das BfR die Daten aus den Jahren 2018 bis 2021 und vergleicht diese mit dem Jahr 2017. „Die erfreuliche Botschaft ist, dass bei den erfassten Nutztierarten ein rückläufiger Antibiotika-Gesamtverbrauch zu sehen ist, wenn auch mit Schwankungen“, so Professorin Dr. Annemarie Käsbohrer, Leiterin der Fachgruppe Epidemiologie, Zoonosen und Antibiotikaresistenz, die den Bericht erstellte.

Ganze Meldung lesen ...

Geflügelpest in einem Putenbestand in der Gemeinde Garrel

Cloppenburg (aho) – Im Landkreis Cloppenburg ist die H5N1-Geflügelpest in einem Putenbestand mit 8.100 Tieren in der Gemeinde Garrel ausgebrochen. Um den Nutzgeflügelbestand mit dem positiven Virusnachweis werden als Sperrzone eine Schutzzone (ehemals Sperrbezirk) und eine Überwachungszone (ehemals Beobachtungsgebiet) festgelegt. Zuletzt war im Landkreis Cloppenburg im September die Geflügelpest in zwei Betrieben mit insgesamt 39.700 […]

Ganze Meldung lesen ...

LK Rotenburg: H5N1-Vogelgrippe in Hobby-Haltung

Rotenburg (aho) – In der Gemeinde Reeßum wurde am gestrigen Donnerstag der Ausbruch der aviären Influenza (Vogelgrippe) bei einem Hobbygeflügelhalter festgestellt. Wie einer Pressemitteilung des Landkreises Rotenburg zu entnehmen ist, hatte der Tierhalter am vergangenen Wochenende erste Krankheitssymptome bei seinen Tieren festgestellt. Direkt am Montagmorgen informierte er das Veterinäramt über seine Feststellungen, so, wie es […]

Ganze Meldung lesen ...

Landwirte verurteilt

Ganze Meldung lesen ...

Im Fokus Kälbergesundheit

(BfT) – Die Neufassung der Tierschutztransportverordnung (ab dem 1. Januar 2023) schreibt bei betriebsübergreifenden Transporten von Kälbern ein Mindestalter von 28 Tagen vor. Das erfordert größere Kapazitäten bei Platz und Fütterung und mehr Aufmerksamkeit für die Gesundheit der Kälber. In den anstehenden Wintermonaten ist besonderes Augenmerk auf die Atemwege zu richten.

Ganze Meldung lesen ...

Tierseuchentelegramm vom 20.11.2022

Deutschland
————–
Auf der kleinen Hallig Norderoog ist es zu einem Massensterben von Brandseeschwalben durch Vogelgrippe gekommen. Naturschütze befürchten ein Aussterben der Vogelkolonie.

Ganze Meldung lesen ...