animal-health-online®
Redaktion Grosstiere

Zwischenablage01 powered by ...
T O P N E W S ►

Österreich: Schwerpunktkontrollen im Reiseverkehr wegen Afrikanischer Schweinepest

Wien (aho) – Die ASP ist derzeit vor allem in Bosnien und Herzegowina, in Serbien sowie im Kosovo sehr aktiv. Aufgrund der bevorstehenden Feiertage und des damit einhergehenden Reiseverkehrs aus den betroffenen Ländern, weist das Österreichische Bundesministerium für Finanzen ausdrücklich auf die Gefahr der Verschleppung des Virus nach Österreich durch mitgebrachtes Schweinefleisch bzw. Schweinefleischerzeugnisse hin. Die Mitnahme derartiger Produkte (dazu zählen z.B. auch Rohschinken, Wurstwaren, Fleischaufstriche etc.) aus Nicht-EU Staaten ist verboten, so das Ministerium. Aus EU Mitgliedstaaten darf eine Mitnahme in Haushaltsmengen erfolgen, sofern der Hersteller diese im Herkunftsland einer ordnungsgemäßen veterinärbehördlichen Kontrolle unterzogen hat, wovon bei regulär im Handel befindlichen Produkten (z.B. Supermarktware) jedenfalls auszugehen ist.

Ganze Meldung lesen ...

LK Stendal: H5N1-Virus bei Stockente nachgewiesen

Stendal (aho) – Bei einem in Tangermünde aufgefundenen Stockenten-Kadaver (Anas platyrhinchos) aus dem Hafengelände der Stadt Tangermünde wurde durch das Landesamt für Verbraucherschutz Sachsen-Anhalt (LAV; Fachbereich Veterinärmedizin) das Aviäre Influenzavirus (Vogelgrippevirus) nachgewiesen. Hierüber informiert der Landkreis Stendal. Das nationale Referenzlabor, das Friedrich-Loeffler-Institut, bestätigte das hochpathogene Influenza A Virus des Subtyps H5N1. Der Ausbruch der Wildvogelgeflügelpest […]

Ganze Meldung lesen ...

Berlin: Saatgans-Kadaver mit H5N1-Virus

Berlin (aho) – Bei einer am Tegeler See in Berlin-Reinickendorf verendet aufgefundenen Saatgans wurde das H5N1-Virus nachgewiesen. Hierüber informierte die Senatsverwaltung für Justiz und Verbraucherschutz am Donnerstag. Geflügelhalterinnen und Geflügelhalter werden gebeten, ihre Tiere jetzt besonders vor dem Kontakt mit Wildvögeln zu schützen. Futter, Einstreu und Tränke sollten für Wildvögel unzugänglich sein. Alle Geflügelhaltungen, die […]

Ganze Meldung lesen ...

Blauzungenkrankheit im Kreis Wesel bestätigt

(pm) – Am Freitag, 8. Dezember 2023, wurde der Verdacht der Blauzungenkrankheit bei einem Rind aus Hamminkeln amtlich festgestellt. Eine Blutprobe des auch aktuell noch klinisch unauffälligen Tieres aus einem Rinderzuchtbetrieb war am 30. November 2023 zu Verkaufszwecken im Chemischen und Veterinäruntersuchungsamt in Krefeld untersucht worden. Die Probe wurde zur näheren Differenzierung an das Friedrich-Löffler-Institut […]

Ganze Meldung lesen ...

LK Gütersloh: Vogelgrippe in Mastenten-Bestand

Gütersloh (aho) – In einem Bestand von rund 30.000 Mast-Enten in Versmold wurde die Vogelgrippe amtlich festgestellt. Das hat das Friedrich-Löffler-Institut (FLI), das Bundesforschungsinstitut für Tiergesundheit auf der Ostseeinsel Riems, am Dienstagabend bestätigt. Bei dem Ausbruch handelt es sich um den ersten Ausbruch in diesem Winter in Nordrhein-Westfalen. Das Veterinäramt des Kreises Gütersloh hat in […]

Ganze Meldung lesen ...

33 tote Rinder: Staatsanwaltschaft erhebt Anklage gegen Landwirt

Traunstein (pm) – Die Staatsanwaltschaft Traunstein hat gegen einen 48-jährigen Landwirt wegen Tiertötung und quälerischer Tiermisshandlung, jeweils durch Unterlassen, Anklage zum Schöffengericht des Amtsgerichts Rosenheim erhoben. Der Angeschuldigte ist verdächtig, es als verantwortlicher Landwirt auf seiner Hofstelle in Rimsting unterlassen zu haben, die von ihm gehaltenen Rinder angemessen unterzubringen, zu versorgen und zu pflegen. Durch […]

Ganze Meldung lesen ...

Eilantrag gegen Untersagung eines Rindertransportes von Deutschland nach Marokko erfolgreich

Osnabrück (VG) – Mit Beschluss vom 8. Dezember 2023 hat die 2. Kammer des Verwaltungsgerichts Osnabrück dem Eilantrag eines Rindertransportunternehmens (Antragsteller) stattgegeben, der sich gegen eine vom Landkreis Emsland (Antragsgegner) verfügte Untersagung eines Rindertransportes nach Marokko richtete. In dem Beschluss hat das Gericht den Antragsgegner auch dazu verpflichtet, die vom Antragsteller vorgelegten Fahrtenbücher abzustempeln und den Transport damit abzufertigen. Danach kann der beantragte Transport der 105 trächtigen Rinder stattfinden, sofern nicht vor dem Transport eine etwaig anderslautende Entscheidung des Niedersächsischen Oberverwaltungsgerichts ergehen sollte.

Ganze Meldung lesen ...

Polen meldet massiven Vogelgrippe-Ausbruch

Paris (aho) – Die Weltorganisation für Tiergesundheit in Paris berichtet über einen Ausbruch der H5N1- Vogelgrippe in einem polnischen Großbetrieb. Dieser liegt in der Ortschaft Ininka unweit der Stadt Stettin. Betroffen sind 104.165 Hühner, die getötet wurden Stettin (polnisch Szczecin) ist die Hauptstadt der polnischen Woiwodschaft Westpommern.

Ganze Meldung lesen ...

Augsburg: „Newcastle Disease“ bei Stadttaube festgestellt

Augsburg (aho) – Bei einer Taube im Augsburger Stadtgebiet wurde durch das Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) das Virus der sogenannten Newcastle-Krankheit (ND) festgestellt. Aufgrund einer Vielzahl verwilderter Stadttauben waren zwei tote Tiere vom Veterinäramt der Stadt Augsburg zur Untersuchung an das LGL geschickt worden. Bei dem nachgewiesenen Erreger handelt sich um das Aviäre […]

Ganze Meldung lesen ...

LK Cuxhaven: Weiterer Ausbruch der Geflügelpest

Cuxhaven (aho) – Gestern hat sich im Landkreis Cuxhaven der Verdacht auf einen weiteren Ausbruch der hochpathogenen Aviären Influenza, Subtyp H5N1, bestätigt. Wie der Landkreis mitteilt, ist ein Putenbestand mit 30.000 Tieren in der Gemeinde Wurster Nordseeküste betroffen. Die Tiere wurden entsprechend der Geflügelpest-Verordnung in Verbindung mit dem geltenden EU-Recht getötet.
Um den Putenbestand wurde eine Schutzzone mit einem Radius von grei Kilometern eingerichtet. Darüber hinaus wurde eine Überwachungszone mit einem Radius von 10 Kilometern eingerichtet.

Aufatmen mit
Bronchoforton

Ganze Meldung lesen ...

Blauzungenkrankheit: Erster Fall im Landkreis Osnabrück amtlich bestätigt

Osnabrück (pm) – Im Südkreis des Landkreises Osnabrück ist in einem rinderhaltenden Betrieb erstmals in diesem Jahr ein Fall von Blauzungenkrankheit aufgetreten und amtlich bestätigt worden. Nachdem die Blauzungenkrankheit in Klauentierbeständen im Oktober und November bereits in drei nordrhein-westfälischen und sechs niedersächsischen (Land-)Kreisen amtlich bestätigt worden war, ist nun auch ein Fall im Landkreis Osnabrück […]

Ganze Meldung lesen ...

EU-Kommission will neue Regeln für Tiertransporte

Brüssel (aho) – Die geltenden EU-Vorschriften für Tiertransporte sind mittlerweile 20 Jahre alt. Sie entsprechen nicht mehr den aktuellen Gegebenheiten, dem Stand der Wissenschaft, den Nachhaltigkeitszielen und den legitimen Tierschutzanliegen der Bürgerinnen und Bürger, so die EU- Kommission in einer Presseinformation.
Die EU-Kommission hat deshalb die größte Reform der EU-Vorschriften beim Tiertransport seit 20 Jahren vorgeschlagen. Die neuen Regeln sollen das Wohlergehen von 1,6 Milliarden Tieren verbessern, die jedes Jahr in die und aus der EU transportiert werden.

Ganze Meldung lesen ...

LK Nordwestmecklenburg: H5N1-Geflügelpest in einem Bio-Zuchtbestand

Schwerin (aho) – In einer Enten- und Gänsehaltung mit rund 6.700 Zuchttieren im Landkreis Nordwestmecklenburg wurde ein Ausbruch der Geflügelpest vom Subtyp H5N1 amtlich festgestellt. Der betroffene Bio-Betrieb liegt in einem Ortsteil der Stadt Schönberg. Die Tiere müssen nun getötet werden. Hierzu informiert soeben das Agrarministerium in Schwerin.   „Der Ausbruch der Geflügelpest kommt für […]

Ganze Meldung lesen ...

Weniger Campylobacter-Bakterien auf Hähnchen

Ergebnisse deuten auf eine verbesserte Schlachthygiene hin
(idw) – Bei Masthähnchen sind im Jahr 2022 etwa 10 % weniger Campylobacter-Keime in sogenannten Halshautproben am Schlachthof quantitativ nachgewiesen worden als in den Vorjahren. Damit waren 35,4 % der für das Zoonosen-Monitoring 2022 untersuchten Proben positiv. Erstmals seit zehn Jahren ist auch der Anteil von Halshautproben mit hohen Campylobacter-Keimzahlen von über 1.000 KbE/g leicht gesunken – von etwa 22 % auf 18,4 %. „Diese positive Entwicklung dürfte auch auf das im Jahr 2018 eingeführte Prozesshygienekriterium für Campylobacter auf Masthähnchen-Schlachtkörpern zurückzuführen sein“, sagte der Präsident des Bundesamtes für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit, Friedel Cramer.

Ganze Meldung lesen ...

Belgien meldet Vogelgrippe

Paris (aho) – Das Internationale Tierseuchenamt in Paris berichtet über einen Fall von H5N1-Vogelgrippe in der Stadt Diksmuide in Westflandern in Belgien. In kurzer Zeit waren knapp 100 der 20.100 Hühner verendet. Der Restbestand wurde geräumt.

Ganze Meldung lesen ...

Baden-Württemberg: + 25% bei Antibiotikaverordnungen

Stuttgart (aho) – Im vergangenen Jahr sind in Baden-Württemberg die Antibiotikaverordnungen um ein Viertel im Vergleich zum Vorjahr gestiegen, teilte die AOK Baden-Württemberg jetzt mit. Einen Trend für das laufende Jahr gibt es demnach noch nicht. Die Zahlen beziehen sich laut AOK Baden-Württemberg auf die Antibiotikaverordnungen für ihre Versicherten zwischen 2010 und 2022. Berücksichtigt wurden laut AOK nur ambulant verordnete Antibiotika und keine nur lokal anzuwendende Präparate wie Salben oder Augentropfen.

Ganze Meldung lesen ...

LK Cuxhaven und Emsland: Erneut H5N1-Vogelgrippe amtlich festgestellt

(aho) – In je einer Putenhaltung in den Landkreisen Emsland und Cuxhaven wurde wurde das hochpathogene Influenza A Virus des Subtyps H5N1 amtlich festgestellt. In Lorup im Emsland mussten 18.000 Tiere gekeult werden, an der Wurster Nordseeküste in Cuxhaven 14.000 Tiere. Um beide Betriebe wurde eine Schutzzone im Umkreis von drei Kilometern eingerichtet. Ebenso eine Überwachungszone […]

Ganze Meldung lesen ...

NL: 110.000 Legehennen von Vogelgrippe betroffen

Den Haag (aho) – Im niederländischen Ort Putten (Gemeinde Putten, Provinz Gelderland) wurde auf einem Legehennenbetrieb die Vogelgrippe festgestellt. Um die Ausbreitung des Virus zu verhindern, werden die rund 110.000 Hennen von der niederländischen Behörde für Lebensmittel- und Verbraucherproduktsicherheit (NVWA) gekeult.

Aufatmen mit
Bronchoforton

Ganze Meldung lesen ...

Brasilien meldet KSP

Paris (aho) – In der brasilianischen Gemeine „Cocal de Telha“ im Bundesstaat Piauí im Nordosten Brasiliens wurde in eine Hinterhofhaltung das Virus de Klassischen Schweinepest (KSP) nachgewiesen. Zwei von fünf Schweinen waren verendet, so das Internationale Tierseuchenamt in Paris.

Ganze Meldung lesen ...

LK Cloppenburg: 18.000 Puten mit H5N1-Virus infiziert

Cloppenburg (aho) – Der Verdacht auf H5N1-Vogelgrippe in einem Loruper Mastbetrieb hat sich bestätigt. 18.000 Puten müssen gekeult werden.

Ganze Meldung lesen ...