Lebensmittel - Markt - Ernhrung®
Lebensmittel - Markt - Ernährung
  

powered by ...

DE: Verbraucher zahlen weniger für Bodenhaltungseier

(MEG) Die Preise für Käfig- und Bodenhaltung haben sich seit Anfang des
Jahres stark angenähert. Für Bodenhaltungseier mussten die Verbraucher in
den ersten Monaten 2010 dabei tendenziell etwas weniger anlegen als 2009.

Im Mai kosteten 10 M-Eier laut AMI-Verbraucherpreisspiegel 1,34 Euro, das
waren 5 Cent je 10 Eier weniger als im Vorjahr. Der
Lebensmitteleinzelhandel orderte Bodenhaltungsware weiterhin überwiegend auf
Basis längerfristiger Kontrakte und hatte daher wenig Veranlassung seine
Preise anzuheben.

Angezogen sind die Preise für Käfigeier bzw. Eier aus der Kleingruppe, die
absolut gesehen im LEH nun eine untergeordnete Rolle spielen.
Bodenhaltungseier haben Käfigeier offensichtlich als Preiseinstiegsware
abgelöst.

Reply to “DE: Verbraucher zahlen weniger für Bodenhaltungseier”

Suche



Datenschutzerklärung

Betrug und Täuschung in der Bio-Land- u. Lebensmittelwirtschaft
EHEC: Ein Erreger macht Karriere
Nitrat: Vom Schadstoff zum wichtigen Nährstoff
Mycobacterium avium paratuberculosis in Lebensmitteln
Qualität und Gesundheitswert von Bio-Produkten
Acrylamid: Nullrisiko deutlich gesenkt



Wissenschaftlerin: Nur reiche Länder können sich 'Bio' leisten - auf Kosten der Armen


Lebensmittelsicherheit


mycobakterien


Handlungsbedarf: Wissenschaftler weisen MAP in Rindfleisch nach

Derio (aho/lme) Wissenschaftlern von Baskischen Institut für Landwirtschaftliche Forschung und Entwicklung 'Neiker-Tecnalia' im spanischen Derio ist es gelungen, den Erreger der Paratuberkulose 'Mycobacterium avium paratuberculosis' (MAP) in der Muskulatur von Rindern und Kühen zum Zeitpunkt der Schlachtung nachzuweisen.
Weitere Informationen hier.