Lebensmittel - Markt - Ernhrung®
Lebensmittel - Markt - Ernährung
  

powered by ...

EU: Putenerzeugung schrumpft

(MEG) Die Bruttoeigenerzeugung von Putenfleisch in der EU sank seit der Jahrtausendwende drastisch. Von 2000 bis 2009 schrumpfte sie nach Berechnung der MEG (Marktinfo Eier & Geflügel) um fast 9 % auf 1,818 Mio. t.

Insbesondere die Erzeugung beim größten EU-Produzenten Frankreich ging zurück, und zwar seit 2000 um 43 % auf 433.000 t. Auch im Vereinigten Königreich ergab sich ein Rückgang, und zwar von 21 %. Dort wurden 2009 nur noch 157.000 t erzeugt. In Deutschland gab es in diesem Zeitraum dagegen einen Zuwachs von 29 % auf 376.000 t.

Aktuelle Brütereistatistiken aus den EU-Ländern zeigen, dass der Schrumpfungsprozess der europäischen Putenmast immer noch nicht abgeschlossen ist. Insbesondere in Frankreich setzt sich der Rückgang fort. Mit 18, 3 Mio. Putenküken wurden dort in den ersten vier Monaten dieses Jahres um 29,1 % weniger Tiere eingestallt. Auch im Vereinigten Königreich ergibt sich ein klares Minus. Von Januar bis Mai schlüpften dort 4,9 Mio. Putenküken, das war ein Rückgang von 9,1 %. In Italien bewegten sich die Einstallungen mit 9,4 Mio. Küken knapp (0,9 %) unter dem Vorjahresvolumen.

Zuwachs in Deutschland und Polen
In Deutschland und insbesondere in Polen stehen die Zeichen dagegen auf Expansion. In den ersten fünf Monaten schlüpften hierzulande mit 18,6 Mio. Puten 3,6 % mehr als 2009. In Polen wurde das 2009er Level mit 7,5 Mio. eingestallter Putenküken sogar um 21,1 % übertroffen.

Reply to “EU: Putenerzeugung schrumpft”

Suche



Datenschutzerklärung

Betrug und Täuschung in der Bio-Land- u. Lebensmittelwirtschaft
EHEC: Ein Erreger macht Karriere
Nitrat: Vom Schadstoff zum wichtigen Nährstoff
Mycobacterium avium paratuberculosis in Lebensmitteln
Qualität und Gesundheitswert von Bio-Produkten
Acrylamid: Nullrisiko deutlich gesenkt



Wissenschaftlerin: Nur reiche Länder können sich 'Bio' leisten - auf Kosten der Armen


Lebensmittelsicherheit


mycobakterien


Handlungsbedarf: Wissenschaftler weisen MAP in Rindfleisch nach

Derio (aho/lme) Wissenschaftlern von Baskischen Institut für Landwirtschaftliche Forschung und Entwicklung 'Neiker-Tecnalia' im spanischen Derio ist es gelungen, den Erreger der Paratuberkulose 'Mycobacterium avium paratuberculosis' (MAP) in der Muskulatur von Rindern und Kühen zum Zeitpunkt der Schlachtung nachzuweisen.
Weitere Informationen hier.