animal-health-online®
Redaktion Kleintiere & Pferde
  

powered by ...

Schmerztherapien unterstützen den Heilungsverlauf

Bonn (BfT) – Krisenstimmung bei Familie Maier – die kranke Miezi muss operiert werden. Tausend bange Fragen kreisen jetzt in den Köpfen der „Angehörigen“. Wird der Eingriff gelingen und wird der heiß geliebte Haustiger auch wieder ganz gesund? Und wie ist das eigentlich mit den Schmerzen, so eine Operation tut doch weh. Tut sie, denn Schmerz entsteht grundsätzlich bei jeder Form von Gewebeschädigung. Eine Operation ist nichts anderes. Doch die Maiers müssen sich keine Sorgen machen.

Ganze Meldung lesen ...

Schmerztherapien unterstützen den Heilungsverlauf

Bonn (BfT) – Krisenstimmung bei Familie Maier – der kranke Bello muss operiert werden. Tausend bange Fragen kreisen jetzt in den Köpfen der „Angehörigen“. Wird der Eingriff gelingen und wird der heiß geliebte Hausgenosse auch wieder ganz gesund? Und wie ist das eigentlich mit den Schmerzen, so eine Operation tut doch weh. Tut sie, denn Schmerz entsteht grundsätzlich bei jeder Form von Gewebeschädigung. Eine Operation ist nichts anderes. Doch die Maiers müssen sich keine Sorgen machen.

Ganze Meldung lesen ...

Erstes Tierarzneimittel gegen Mukoide Enteritis bei Kaninchen

Ganze Meldung lesen ...

Schmerzen müssen nicht sein

Ganze Meldung lesen ...

Kleintierpraxis: Welche Würmer gefährden mein Tier?

Hund_Katze_260(BfT) – Natürlich gibt es weltweit Hunderte von verschiedenen Wurmarten. Diese spielen für Ihr Tier aber nicht alle eine Rolle. Sinnvoll ist es vielmehr, sich auf die Würmer zu konzentrieren, die hierzulande verbreitet sind, die dem Tier erheblichen Schaden zufügen oder auf den Menschen übergehen können. In Deutschland sind dies bei Hund und Katze vor allem: die Spulwürmer Toxocara canis (Hund) und Toxocara cati (Katze) sowie Hakenwürmer oder Fuchsbandwurm (Echinococcus multilocularis).

Ganze Meldung lesen ...

Homöopathie: keine Effekte auf den Rattendarm im Laborversuch

Essen (idw) – Homöopathisch aufbereitetes Atropinsulfat hat keine nachweisbaren Effekte auf die Kontraktionsfähigkeit des Rattendarms. Dies ist das Ergebnis einer Studie, die mit Fördermitteln der Karl und Veronica Carstens-Stiftung am Institut für Veterinär-Physiologie der FU Berlin durchgeführt wurde. Professor Holger Martens und Dr. Christiane Siegling-Vlitakis konnten damit die aufsehenerregenden Ergebnisse einer Arbeitsgruppe aus dem Jahr […]

Ganze Meldung lesen ...

Arthrose beim Hund: Wenn die Gelenke nicht mehr mitspielen

Ganze Meldung lesen ...

Literaturtipp: Bei der Medikamentenwahl auf das richtige Pferd setzen!

 

Ganze Meldung lesen ...

Defensine des Pferdes: Breites Wirkungsspektrum gegen Bakterien

(aid) – Defensine sind antimikrobielle Peptide, die in verschiedenen Körpergeweben produziert werden und als körpereigene Antibiotika gegen Infektionen schützen können. Ihr Wirkungsmechanismus kann sich gegen Viren, Bakterien und Pilze richten, indem sie äußere Umhüllungen, die die Mikroorganismen umgeben, durchbrechen und damit den Krankheitserreger zerstören. Im Rahmen einer Dissertation am Institut für Tierzucht und Tierhaltung der […]

Ganze Meldung lesen ...

Pferdepraxis: Es müssen nicht immer Antibiotika sein

Hamm (aho) – Auch bei ruhigen Ausritten, beim Sport und im Stall kommt es bei Pferden immer wieder zu leichten Verletzungen und Abschürfungen. Oft wird sogleich ohne weiter nachzudenken ein Antibiotikaspray über mehrere Tage eingesetzt. Der Tierarzt Dr. Jürgen Potthast aus Hamm mahnt hier zur Zurückhaltung und weist auf die Forderung Sachverständigenrats für Umweltfragen hin, den Einsatz von Antib …

Ganze Meldung lesen ...


Pages: Prev 1 2 3


Suche



Datenschutzerklärung