Lebensmittel - Markt - Ernhrung®
Lebensmittel - Markt - Ernährung
  

powered by ...

„Markt“: Verfault, verschimmelt verdorben – Supermärkte verkaufen Gammelpilze – Sendetermin: Montag, 15. August, 20.15 Uhr, NDR Fernsehen

Hamburg (ots) – Beim Einkauf von Pfifferlingen müssen Verbraucher auch in diesem Jahr sehr vorsichtig sein. Sieben von acht in norddeutschen Discounter- und Supermärkten gekaufte Proben waren ungenießbar. Das haben Recherchen des NDR Wirtschafts- und Verbrauchermagazins „Markt“ ergeben. Bei sieben Proben waren die Pfifferlinge teilweise schimmlig und verfault, so dass sie als „nicht verkehrsfähig“ und sogar „gesundheitsgefährdend“ eingestuft wurden. Das stellte der von der Deutschen Gesellschaft für Mykologie als Sachverständiger legitimierte Pilzexperte Georg Müller fest, dem „Markt“ die Stichproben zur Prüfung vorgelegt hatte. Zwei der acht Proben waren sogar zu hundert Prozent verdorben. Ein so erschreckendes Ergebnis, so Müller, habe er in seiner 30-jährigen Tätigkeit bisher nicht erlebt. Mehr und effektivere Kontrollen durch Behörden seien „dringend erforderlich, um den Verbraucher vor gesundheitlichen Gefahren zu schützen“.
Vergammelte Pilze sind keine Bagatelle. Problematisch ist vor allem, dass viele Verbraucher gar nicht erkennen, ob Pilze noch genießbar sind oder nicht. Dadurch werden viele vergammelte oder schimmlige Pfifferlinge auch verzehrt. „Das kann hochgradig gefährlich werden“, bestätigt der Mediziner Dr. Andreas Schaper vom Giftinformationszentrum-Nord in Göttingen. Wenn es sich um „extrem verdorbene Pfifferlinge“ handelt, sei es möglich, dass Bakterien Gift produzieren, das für den menschlichen Körper sehr gefährlich werden kann. Das könne zu schweren Durchfallerkrankungen führen und im schlimmsten Fall sogar tödlich sein.
Vor einem Jahr hatte das NDR Verbrauchermagazin „Markt“ schon einmal einen Test mit Pfifferlingen durchgeführt. Damals waren sieben von zehn Proben beanstandet worden. In ihren Stellungnahmen hatten die aufgefallenen Discounter bzw. Supermärkte intensivere Eigenkontrollen, eine effektivere Überwachung der Lieferanten und eine stärkere Sensibilisierung ihrer Mitarbeiter in den Verkaufsfilialen angekündigt. Wie der aktuelle Test zeigt, hat sich die Situation gegenüber dem Vorjahr offensichtlich sogar noch verschlechtert.

2 Comments, Comment or Ping

  1. J.

    ^^ SY

  2. Daniel

    Das sind keine vergammelten Pfifferlinge auf dem Bild. Das sind Trompetenpfifferlinge – und die sehen völlig normal aus, denn so sehen die immer aus. 😉

Reply to “„Markt“: Verfault, verschimmelt verdorben – Supermärkte verkaufen Gammelpilze – Sendetermin: Montag, 15. August, 20.15 Uhr, NDR Fernsehen”

Suche



Datenschutzerklärung

Betrug und Täuschung in der Bio-Land- u. Lebensmittelwirtschaft
EHEC: Ein Erreger macht Karriere
Nitrat: Vom Schadstoff zum wichtigen Nährstoff
Mycobacterium avium paratuberculosis in Lebensmitteln
Qualität und Gesundheitswert von Bio-Produkten
Acrylamid: Nullrisiko deutlich gesenkt



Wissenschaftlerin: Nur reiche Länder können sich 'Bio' leisten - auf Kosten der Armen


Lebensmittelsicherheit


mycobakterien


Handlungsbedarf: Wissenschaftler weisen MAP in Rindfleisch nach

Derio (aho/lme) Wissenschaftlern von Baskischen Institut für Landwirtschaftliche Forschung und Entwicklung 'Neiker-Tecnalia' im spanischen Derio ist es gelungen, den Erreger der Paratuberkulose 'Mycobacterium avium paratuberculosis' (MAP) in der Muskulatur von Rindern und Kühen zum Zeitpunkt der Schlachtung nachzuweisen.
Weitere Informationen hier.