animal-health-online®
Redaktion Kleintiere & Pferde
  

powered by ...

Vergiftung durch Rindenmulch beim Hund

(aho) Rindenmulch, wie er weit verbreitet zur UnkrauteindĂ€mmung auf Blumenbeete gestreut wird, kann fĂŒr Hunde gefĂ€hrlich werden, wenn er Pflanzenteile vom Rhododendron enthĂ€lt. Rhododendron enthĂ€lt ein Neurotoxin, das Acetylandromedol, das zu einer LĂ€hmung der Skelettmuskulatur, einer Hemmung der HerzaktivitĂ€t, einer Aktivierung des Brechzentrums und zu einer Depression des zentralen Nervensystems fĂŒhrt. Es zeigen sich Speicheln, Nasen – und Augenausfluß, Juckreiz am Kopf, Erbrechen und Durchfall. SpĂ€ter folgen ein verlangsamter Herzschlag, Untertemperatur, abfallendem Blutdruck, Herzrhythmusstörungen, MuskellĂ€hmungen und Atemnot. Ein Ă€hnliches Bild wird durch die artverwandte Azalee erzeugt, wenn Pflanzenteile von Katzen aufgenommen werden.

ZIEMER, P. (1999): Intoxikationen bei kleinen Haustieren. Teil 1 und 2. Kleintiermedizin Nr. 1/99 und 2/99

Suche



DatenschutzerklÀrung





aho_Grosstiere

aho_Kleintiere & Pferde

Lebensmittel Markt Ernährung