animal-health-online®
Redaktion Kleintiere & Pferde
  

powered by ...

Zu jung; unzureichende Impfnachweise: Schleierfahnder retten drei Chihuahua-Welpen

freyungwelpenPassau/Freyung (aho) – Fahndern der Polizeiinspektion Freyung haben bei der Kontrolle einer Münchener Limousine auf der Rücksitzbank drei kleine Chihuahua-Welpen entdeckt. Eine 28-jährige Hausfrau und ihr Begleiter hatten die Welpen aus Tschechien über die Grenze geschmuggelt. Das Pärchen wollte angeblich die Hunde für Verwandte nach Deutschland bringen. Sie konnten zwar Impfpässe für die Tiere vorlegen. Es fehlten jedoch etliche vorgeschriebene Eintragungen u. Impfnachweise. Dies spricht dafür, dass die jungen Hunde tatsächlich jünger sind als im Impfausweis steht. Die Tiere wurden im Tierheim in Quarantäne genommen. Die Hausfrau aus Schwaben, musste sich wegen diverser Delikte nach dem Tierschutzgesetz verantworten und wurde angezeigt. Zwischenzeitlich wurden die Welpen amtstierärztlich untersucht. Es wurde bei allen drei Tieren Pilzbefall festgestellt. Sie bleiben bis zur vollständigen Genesung im Tierheim unter tierärztlicher Überwachung und werden später an neue Besitzer abgegeben.

Reply to “Zu jung; unzureichende Impfnachweise: Schleierfahnder retten drei Chihuahua-Welpen”

Suche



Datenschutzerklärung