animal-health-online®
animal-health-online
  

powered by ...

Ausschuss für Antibiotikaminimierung

tabletten_rezeptBerlin (hib/EIS) – Der Ausschuss für Ernährung und Landwirtschaft empfiehlt die Annahme des Koalitionsantrags zur Antibiotikaminimierung in der Human- und Tiermedizin (18/9789) im Plenum des Bundestages. Mit den Stimmen von CDU/CSU und SPD bei Enthaltung der Fraktionen Die Linke und Bündnis 90/Die Grünen sprach sich der Ausschuss am Mittwochmorgen dafür aus, den „zielgenauen“ Einsatz von Antibiotika zu fördern sowie in den Beratungen zur EU-Tierarzneimittelnovelle ein Verbot für den Internethandel von Antibiotika zu erwirken.

Ganze Meldung lesen ...

Merkel: Antibiotika dürfen nicht unwirksam werden

Ganze Meldung lesen ...

Rede von Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel auf der 68. Weltgesundheitsversammlung der Weltgesundheitsorganisation am 18. Mai 2015 in Genf

Sehr geehrter Herr Präsident,
sehr geehrte Frau Generaldirektorin, Exzellenzen, meine Damen und Herren,
es gibt eine alte Weisheit aus vorchristlicher Zeit, die besagt: „Bevor du redest, unterrichte dich. Bevor du krank wirst, sorge für Gesundheit.“ Manch mahnende Worte ha- ben auch über Jahrtausende hinweg Bestand. Es gibt ein Menschenrecht auf Gesund- heit. Wir alle arbeiten daran – […]

Ganze Meldung lesen ...

Solidaritätswelle mit Hirnforscher Prof. Logothetis: Hunderte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler unterzeichnen Aufruf von Professor Peter Thier

Tübingen (pm) – Der von Tierversuchsgegnern erzwungene Rückzug des Tübinger Hirnforschers Professor Nikos Logothetis aus der Primatenforschung hat zu einer internationalen Protestwelle in der Wissenschaft geführt. Innerhalb weniger Stunden unterzeichneten mehrere Hundert Forscherinnen und Forscher aus aller Welt einen Solidaritätsaufruf von Professor Peter Thier, dem Sprecher des Centrums für integrative Neurowissenschaften (CIN) der Universität Tübingen.
„Ich […]

Ganze Meldung lesen ...

Mehr Vorbeugung gegen Krankenhausinfektionen

intensivstationBerlin (hib/PK) – Mit besserer Aufklärung, konsequenter Vorbeugung und mehr Hygienefachpersonal könnte nach Ansicht von Sachverständigen die große Zahl der schweren Krankenhausinfektionen zurückgedrängt werden. Die mit nosokomialen Infektionen (Krankenhausinfektionen) verbundene Problematik der Antibiotikaresistenz und ihrer Verbreitung stelle eine der größten Herausforderungen für die moderne Medizin dar, heißt es in dem zugrundeliegenden Fachbericht, den die Bundesregierung in einer Unterrichtung (18/3600) an den Bundestag veröffentlicht hat.

Ganze Meldung lesen ...

Sieg der Vernunft: Fachdiskurs bestätigt tierärztliches Dispensierrecht

(bpt) – Auf Einladung des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) hat gestern in Berlin ein Fachdiskurs zur Überprüfung des tierärztlichen Dispensierrechts stattgefunden. Auf Grundlage eines vom BMEL an die renommierte Wirtschaftsprüfungs-gesellschaft KPMG in Auftrag gegebenen unabhängigen Gutachtens bestand für alle an dem Thema Interessierten Gelegenheit, über die Vor- und Nachteile des Dispensierrechts zu diskutieren.
Am […]

Ganze Meldung lesen ...

Runder Tisch mit Ärzten und Tierärzten: Bundesminister begrüßen Tierärzte-Initiative im Kampf gegen Antibiotikaresistenzen

Frankfurt am Main (bpt) – Human- und Veterinärmediziner müssen im Kampf gegen Antibiotikaresistenzen endlich miteinander anstatt übereinander reden und gemeinsam handeln. Das hatte der Präsident des Bundesverbandes Praktizierender Tierärzte (bpt), Dr. Hans-Joachim Götz, Mitte Juni in einem Schreiben an Bundesgesundheitsminister Gröhe und Bundeslandwirtschaftsminister Schmidt deutlich gemacht und dazu aufgefordert, einen „Runden Tisch“ für lösungsorientierte Diskussionen […]

Ganze Meldung lesen ...

DAS AKTUELLE INTERVIEW: Partner im gesellschaftlichen Diskurs

Drsabieneschuller[BfT-Geschäftsführerin Dr. Sabine Schüller]

Tiergesundheit ist wesentlicher Baustein der Ernährungssicherung – Antibiotika müssen als therapeutisches Instrument erhalten bleiben

(BfT) – Seit dem 1. April 2014 gilt die 16. Novelle des Arzneimittelgesetzes. Damit werden umfangreiche Regelungen zur Anwendung von Antibiotika beim Nutztier eingeführt. Der Blickpunkt befragte dazu Dr. Sabine Schüller, die neue Geschäftsführerin des Bundesverbandes für Tiergesundheit e.V. (BfT).

Ganze Meldung lesen ...

Landtag Brandenburg: Antibiotika in der Tierhaltung

Ganze Meldung lesen ...

Vorbild Schweiz: Auch Österreichs Humanmediziner wollen Dispensierrecht; Forderungen auch in Deutschland

tabletten_rezeptWien (aho) – Der aktuell vorgetragene Wunsch Österreichischer Humanmediziner, Arzneimittel während des Besuchs in der Praxis direkt an Patienten abzugeben, hat zu heftigen Reaktionen von Seiten der Apotheker geführt. Dr. Martin Hochstöger, Präsident der Apothekerkammer Tirol, zeigte sich anlässlich des Vorstoßes einiger Ärztekammerfunktionäre besorgt um das an sich gute Verhältnis zwischen Arzt und Apotheker. Nach den Plänen der Ärztekammer soll jeder niedergelassene Humanmediziner das Recht bekommen, Arzneimittel vorrätig zu halten und diese direkt an seine Patienten abgeben zu können.

Ganze Meldung lesen ...

16. AMG-Novelle tritt am 1. April in Kraft: Tierärzte fordern Bundesländer zum Handeln auf

goetz_02(BpT) – In gut zwei Wochen tritt das 16. Gesetz zur Änderung des Arzneimittelgesetzes (16. AMG-Novelle) in Kraft. Bund und Länder haben sich im Juli 2013 nach zähem Ringen auf dieses Gesetz verständigt, mit dem sich Deutschland in Europa an die Spitze setzt. Das Herzstück der Gesetzesnovelle ist eine zentrale Datenbank, in der alle Antibiotikaanwendungen bei Hühnern, Puten, Schweinen und Rindern, die zur Mast gehalten werden, erfasst werden sollen.

Ganze Meldung lesen ...

Wenn Tiere Leben bedeuten: Unterstützen Sie Tierärzte ohne Grenzen!


Hier erfahren Sie mehr.

Ganze Meldung lesen ...

Die Schweiz handelt: Humanarzneimittelreste, Kosmetikwirkstoffe und Hormone sollen aus Abwasser entfernt werden

Bern (aho) – Der Schweizer Bundesrat will, dass Mikroverunreinigungen wie Rückstände von Medikamenten, Hormonen, Reinigungsmitteln, Kosmetika, Bioziden und industriellen Erzeugnissen in den Kläranlagen aus dem Abwasser eliminiert werden. Bereits in sehr tiefen Konzentrationen im Bereich von wenigen Mikro- oder Nanogramm pro Liter können sie die Gesundheit und die Fortpflanzung der Fische gefährden, teilte jetzt das Schweizer Bundesamt für Umwelt mit. Aber auch andere Wasserlebewesen und die Trinkwasserressourcen können durch Einträge von Mikroverunreinigungen beeinträchtigt werden, so das Bundesamt.

Ganze Meldung lesen ...

Das aktuelle Blikpunkt-Interview: Das neue Tiergesundheitsgesetz – Mit Prävention und Monitoring zu mehr Tiergesundheit

Sigge[Dr. Claudia Sigge. Technisch-Wissenschaftliche Leiterin beim BfT]
Mit dem neuen Tiergesundheitsgesetz wurden Regelungen zur Bekämpfung von Tierseuchen neu gefasst. Die stärkere Ausrichtung des Gesetzes auf vorbeugende Maßnahmen wird auch von der Tiergesundheitsindustrie begrüßt. Der Blickpunkt sprach mit Frau Dr. Claudia Sigge, Technisch-Wissenschaftliche Leiterin beim BfT, über das neue Gesetz und seine Auswirkungen auf Industrie und Praxis.

Ganze Meldung lesen ...

USA: Immer weniger Tierärzte für lebensmittelliefernde Tiere; Bedenken wegen Verbraucherschutz!

[Video: AVMA-Präsidentin Dr. Rene Carlson zur Bedeutung der Tierärzte für die Lebensmittelsicherheit]
Schaumburg (aho) – Auch in den USA wollen immer weniger junge Tierärztinnen und Tierärzte Tiere in der Landwirtschaft betreuen. Das hat nach Meinung von Fachleuten einen negativen Einfluss auf die … Tierproduktion.

Ganze Meldung lesen ...

Kommentar: Antibiotika einsetzen – Was ist viel?

(BfT) – „Viel ist immer zu viel“, sagt eine Redewendung. Daran fühlt man sich erinnert, wenn man die Debatte um die Einsatzmengen von Antibiotika in der Tierproduktion in Deutschland verfolgt.

Ganze Meldung lesen ...

Tierseuchen global bekämpfen – Tierschutz global verankern: Ministerin Aigner würdigt Arbeit der Weltorganisation für Tiergesundheit (OIE)

Berlin (bmelv) – Die Regionalkommission für Europa der Weltorganisation für Tiergesundheit (OIE) tagt bis Freitag in Fleesensee in Mecklenburg-Vorpommern.

Ganze Meldung lesen ...

DHV für Einführung eines Straftatbestandes Wissenschaftsbetrug

Bonn (DHV) – Der Deutsche Hochschulverband (DHV) hat den Gesetzgeber dazu aufgefordert, einen Straftatbestand Wissenschaftsbetrug zu schaffen. Der DHV wendet sich damit gegen die Branche der sogenannten Promotionsberater. Sie steht in dringendem Verdacht, kommerziell für vermeintliche Promovenden Dissertationen, aber auch für Studierende Bachelor- und Masterabschlussarbeiten zu verfassen. „Ghostwriter bringen die akademischen Grade und die Hochschulen, […]

Ganze Meldung lesen ...