Eklatanter Personalmangel gefährdet Tierwohl in Schlachtbetrieben und regionale Lebensmittelproduktion

Bundesverband beamteter Tierärzte schlägt Alarm

Weismain (BbT) ‚Äď √úber Jahrzehnte stellten Nutztierprakter:innen das R√ľckgrat der ambulanten amtlichen Schlachttier- und Fleischuntersuchung dar. Der weit fortgeschrittene Strukturwandel in den Landkreisen f√ľhrt jedoch dazu, dass in der Fl√§che weniger Tier√§rzt:innen in der Nutztierpraxis t√§tig sind. Durch diesen Personalwegfall konzentriert sich auch die amtliche T√§tigkeit in der Schlachttier- und Fleischuntersuchung auf wenige Tier√§rzt:innen. In einer Abw√§rtsspirale f√ľhrt der Personalmangel zu immer l√§ngeren, nicht verg√ľteten Anfahrtszeiten, so dass die Verg√ľtung bei Schlachtungen mit geringen St√ľckzahlen rasch weit unter dem Niveau des Mindestlohns liegt und in h√∂chstem Ma√ü unattraktiv wird. Auch Nachwuchs-Tier√§rzt:innen schreckt das ab. ‚ÄěGerade in Zeiten, in denen Tierwohl und regionale Wertsch√∂pfung durch die Gesellschaft gefordert, politisch gest√§rkt und unterst√ľtzt werden sollen, m√ľssen die passenden Rahmenbedingungen f√ľr den Erhalt der amtlichen Schlachttier- und Fleischuntersuchung in der Fl√§che geschaffen werden‚Äú, meint Dr. Holger Vogel, Pr√§sident des Bundesverbands beamteter Tier√§rzte (BbT).

Ganze Meldung lesen ...

Guter Tag f√ľr Tiergesundheit und AMR-Bek√§mpfung:

Europäisches Parlament erteilt Antibiotika-Ideologen erneute Absage

(BpT) – In seiner heutigen Sitzung hat das Europ√§ische Parlament (EP) den letzte Woche kurzfristig eingebrachten Einwand des Umwelt- und Gesundheitsausschusses (ENVI) gegen den Durchf√ľhrungsrechtsakt √ľber gelistete antimikrobielle Mittel, die nur f√ľr den menschlichen Gebrauch reserviert sind (Reserveantibiotika), erneut mit gro√üer Mehrheit abgelehnt. Das EP folgt damit dem bew√§hrten wissenschaftlich fundierten Entscheidungsfindungsprozess in der EU und best√§tigt gleichzeitig sein eigenes Votum aus dem letzten Herbst. Mit ihrer Abstimmung bekennen sich die Abgeordneten erneut klar zum One-Health-Ansatz im Kampf gegen antimikrobielle Resistenzen.

Ganze Meldung lesen ...

Perspektiven f√ľr die Tiergesundheit ‚Äď Chancen neuer Rahmenbedingungen nutzen

Tierarzneimittelmarkt erstmals auf 900 Mio Euro gewachsen. Hobbytiersegment erneut wesentlich dynamischer und mit nunmehr √ľber 60% des Marktes von besonderer Relevanz f√ľr die Tiergesundheitsbranche.

Bonn (BfT) – ‚ÄěNeue Entwicklungen und L√∂sungen f√ľr die Tiergesundheit k√∂nnen sich nur in einem stimulierenden Umfeld entfalten. Signale einer verst√§rkten Technologieoffenheit, um Herausforderungen zu meistern, werden in unserer innovationsstarken Branche positiv aufgenommen‚Äú, hielt J√∂rg Hannemann, Vorsitzender des Bundesverbandes f√ľr Tiergesundheit, bei der Mitgliederversammlung des Verbandes Anfang Mai in Berlin fest. ‚ÄěBei der Neuausrichtung der gesellschaftspolitischen Wertegef√ľge m√ľssen Stellenwert und Beitrag der Tiergesundheit, die Krankheitsvorbeuge und das fr√ľhzeitige Erkennen und Eingreifen als wichtige Elemente in den Strategien fest verankert werden‚Äú, betonte er im Weiteren.

Ganze Meldung lesen ...

Landwirtschaft erwartet klare Ansagen von AMK

Schwerin (LM) – Anl√§sslich der morgigen Konferenz der Agrarminister (AMK) erkl√§rt Mecklenburg-Vorpommerns Minister f√ľr Klimaschutz, Landwirtschaft, l√§ndliche R√§ume und Umwelt, Dr. Till Backhaus, seine Forderungen an das Gremium: ‚ÄěWir m√ľssen leider akzeptieren, dass wir uns im Dauerkrisenmodus befinden: Die Corona-Krise ist noch immer nicht √ľberwunden, Putins f√ľrchterlicher Angriffskrieg auf die Ukraine kostet t√§glich Menschenleben und […]

Ganze Meldung lesen ...

Land- und Ernährungswirtschaft sind systemrelevant

Schwerin (LM) – Anl√§sslich des Bauerntages des Bauernverbandes Mecklenburg-Vorpommern unterstreicht der Minister f√ľr Klimaschutz, Landwirtschaft, l√§ndliche R√§ume und Umwelt, Dr. Till Backhaus, die Bedeutung der Land- und Ern√§hrungwirtschaft f√ľr die Versorgungssicherheit in Deutschland.

‚ÄěPutins durch nichts zu rechtfertigender Angriffskrieg auf die Ukraine erzeugt t√§glich tausendfaches menschliches Leid. Unsere Anteilnahme gilt den Toten und Verletzten, die Opfer eines v√∂llig unsinnigen Konfliktes geworden sind. Der Kriegsverbrecher Putin richtet mit seinem Amoklauf aber auch Kollateral¬≠sch√§den in der ganzen Welt an. Darum stehen die Landwirtschaft und die Ern√§hrungswirtschaft hierzulande erneut im Auge des Orkans.

Ganze Meldung lesen ...

Tierärztliche Klinik Oberhaching gehört zu Bayerns Best 50

Bayerisches Staatsministerium f√ľr Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie verleiht Mittelstands-Preis f√ľr vorbildliches Unternehmertum

Oberhaching (ots) – Die Tier√§rztliche Klinik Oberhaching z√§hlt zu den diesj√§hrigen Gewinnern des Wettbewerbs BAYERNS BEST 50. Der Gr√ľnder der Tierklinik, Lorenz Schmid, nahm im Rahmen einer festlichen Preisverleihung im Kaisersaal der M√ľnchner Residenz den Preis vom bayerischen Wirtschaftsminister, Hubert Aiwanger, entgegen. Der Preis wird an diejenigen Unternehmen verliehen, die sich besonders wachstumsstark erwiesen haben und innerhalb der letzten f√ľnf Jahre die Zahl ihrer Mitarbeiter und ihren Umsatz √ľberdurchschnittlich steigern konnten.

Ganze Meldung lesen ...

Deutsches Tier√§rzteblatt wechselt zur Schl√ľterschen

Hannover (pm) – Das Deutsche Tier√§rzteblatt, das seit 2017 im Deutschen √Ąrzteverlag erscheint, wechselt zum 31.12.2021 den Verlag. In Zukunft erscheint das offizielle Organ der Bundestier√§rztekammer bei der Schl√ľterschen. Dies teilten J√ľrgen F√ľhrer, Gesch√§ftsf√ľhrer des Deutschen √Ąrzteverlags, und Lutz Bandte, Gesch√§ftsf√ľhrer der Schl√ľterschen Fachmedien GmbH, heute in einer gemeinsamen Erkl√§rung mit. Das Deutsche Tier√§rzteblatt erreicht […]

Ganze Meldung lesen ...

Boehringer Ingelheim √ľbergibt Forschungszentrum f√ľr Tiergesundheit in Hannover an Stiftung Tier√§rztliche Hochschule Hannover

¬∑ Stiftung Tier√§rztliche Hochschule Hannover √ľbernimmt Liegenschaften und Einrichtungen f√ľr eigene Forschung zum 1. April 2021

¬∑ Modernes Forschungszentrum bleibt f√ľr Region Hannover erhalten und wird durch die Stiftung Tier√§rztliche Hochschule f√ľr Forschung im Bereich Infektionsmedizin genutzt werden

Hannover (TiHo) – Am vergangenen Freitag unterzeichneten Boehringer Ingelheim und die Stiftung Tier√§rztliche Hochschule Hannover (TiHo) einen Vertrag, nach dem die Liegenschaften des vormaligen Forschungszentrums f√ľr Tierimpfstoffe im Stadtteil Kirchrode an die TiHo √ľbertragen werden. Zum 1. April 2021 wird die TiHo die Verantwortung f√ľr den Standort √ľbernehmen und ihn k√ľnftig mit eigenem Personal f√ľr die wissenschaftlich-universit√§re Arbeit nutzen. Die Forschungsarbeiten von Boehringer Ingelheim wird die TiHo nicht fortf√ľhren. Damit hat Boehringer Ingelheim die Suche f√ľr eine nachhaltige Nutzung des modernen Forschungszentrums f√ľr Tiergesundheit erfolgreich abgeschlossen.

Ganze Meldung lesen ...

Farm-to-Fork-Strategie: Tiergesundheitsverb√§nde unterst√ľtzen eine auf Innovation basierende Transformation des EU-Lebensmittelsystems

Br√ľssel/Bonn (BfT) – Der europ√§ische Verband der Tiergesundheitsindustrie, AnimalhealthEurope und der deutsche Bundesverband f√ľr Tiergesundheit (BfT) unterst√ľtzen das Bestreben der Europ√§ischen Kommission, ein faires, gesundes und umweltfreundliches Lebensmittelsystem zu schaffen, dessen Transformation auf innovativen und die Ziele erm√∂glichenden Technologien fu√üt, ohne die biologische Vielfalt und die Umwelt zu vernachl√§ssigen. Innovative digitale Instrumente und Krankheitsvorbeuge f√ľr […]

Ganze Meldung lesen ...

Soforthilfe in der Coronakrise f√ľr das SS 2020: bpt unterst√ľtzt Studenten bei Suche nach freien Praktikumspl√§tzen

(BpT) – Die Corona-Pandemie trifft alle ‚Äď auch Tiermedizinstudierende: Extramurale Praktika in Tierarztpraxen/-kliniken m√ľssen offenbar zunehmend abgebrochen oder k√∂nnen erst gar nicht angetreten werden, weil etliche Praxisinhaber in der jetzigen Situation keine Praktikanten betreuen wollen. Darauf hatte der Veterin√§rmedizinische Fakult√§tentag Anfang des Monats hingewiesen. Grund genug f√ľr den bpt im Interesse aller, einen Aufruf unter […]

Ganze Meldung lesen ...

Kooperation mit Friedrich-Loeffler-Institut: Berliner und M√ľnchener Tier√§rztliche Wochenschrift unter neuer Herausgeberschaft

Hannover (pm) ‚Äď Das Fachmagazin Berliner und M√ľnchener Tier√§rztliche Wochenschrift (BMTW) der Schl√ľterschen Verlagsgesellschaft erscheint ab sofort in enger Zusammenarbeit mit dem Friedrich-Loeffler-Institut (FLI). Als Bundesforschungsinstitut f√ľr Tiergesundheit leistet das FLI seit √ľber 100 Jahren wissenschaftliche Grundlagenarbeit. Pr√§sident Prof. Dr. Dr. h.c. Thomas C. Mettenleiter sowie Vizepr√§sident Prof. Dr. Franz J. Conraths sind die neuen […]

Ganze Meldung lesen ...

Bundesagrarministerium stärkt den tierärztlichen Notdienst und die Landtierärzte

Bundeskabinett beschlie√üt √Ąnderung der Tier√§rztegeb√ľhrenordnung

Berlin (BMEL) – Das Bundeskabinett hat in seiner Sitzung vom 5. November 2019 die von der Bundesministerin f√ľr Ern√§hrung und Landwirtschaft, Julia Kl√∂ckner, vorgelegte Vierte Verordnung zur √Ąnderung der Tier√§rztegeb√ľhrenordnung beschlossen.

Ganze Meldung lesen ...

Forschung f√ľr neue Tierarzneimittel

(BfT) – Die deutsche chemisch-pharmazeutische Industrie investiert j√§hrlich hohe Summen in die Forschung. Mit rund 11,8 Milliarden Euro entsprechend 5 % des Umsatzes wurde 2018 ein neuer Rekord / eine neue Rekordsumme erreicht. Auch in der vergleichsweise kleinen Branche der veterin√§rpharmazeutischen Industrie hat Forschung einen hohen Stellenwert. Weltweit werden etwa 8 bis 10 % des […]

Ganze Meldung lesen ...

Tiergesundheitsbranche in Bewegung

Neue regulatorische Rahmenbedingungen und Ver√§nderungen in Tierhaltung und Veterin√§rlandschaft wirken auf das Gesch√§ftsumfeld ‚Äď Sorge √ľber zur√ľckhaltende Impfbereitschaft der Tierhalter Bonn (BfT) ‚Äď Neue regulatorische Rahmenbedingungen und Ver√§nderungen in Tierhaltung und Veterin√§rlandschaft wirken auf das Gesch√§ftsumfeld. Wie der Bundesverband f√ľr Tiergesundheit (BfT) anl√§sslich seiner Fr√ľhjahrsveranstaltung in K√∂ln mitteilte, ergibt sich f√ľr den Tierarzneimittelmarkt in Deutschland […]

Ganze Meldung lesen ...

30 Jahre F√∂rderung der veterin√§rmedizinischen Wissenschaft ‚Äď Akademie f√ľr Tiergesundheit begeht Gr√ľndungsjubil√§um

Bonn (AfT) – Seit Ende der achtziger Jahre f√∂rdert die Akademie f√ľr Tiergesundheit e.V. (AfT) Wissenschaft und Forschung auf den Gebieten der Veterin√§rmedizin und Tierern√§hrung. Ihre Ziele sind weiterhin die F√∂rderung des √∂ffentlichen Bewusstseins f√ľr die Notwendigkeit der Gesunderhaltung von Tieren sowie die Information der √Ėffentlichkeit zu relevanten Tiergesundheitsthemen ein. Anl√§sslich des Fr√ľhjahrssymposiums, am 7. […]

Ganze Meldung lesen ...

Akademie f√ľr Tiergesundheit zeichnet Kliniker f√ľr praxisnahe Forschung zum K√§lberdurchfall aus

Bonn (AfT) – Anl√§sslich des Fr√ľhjahrssymposium der Akademie f√ľr Tiergesundheit e.V. (AfT) wurde Dr. Florian Markus Trefz, Innere Medizin und Chirurgie der Wiederk√§uer, Ludwig-Maximilians-Universit√§t M√ľnchen f√ľr seine besonderen wissenschaftlichen Leistungen zur Aufkl√§rung pathophysiologischer Vorg√§nge bei K√§lbern mit Neugeborenendurchfall mit dem F√∂rderpreis der Akademie ausgezeichnet. Nach wie vor geh√∂rt der Neugeborenendurchfall beim Kalb zu den h√§ufigsten […]

Ganze Meldung lesen ...

Brexit immer noch in Schwebe ‚Äď Der Zug f√ľr Tierarzneimittel rollt weiter

Bonn (BfT) – Brexit JA oder doch eventuell Nein – √ľber die Bedingungen des Austritts wird immer noch hart gerungen und verschiedene Szenarien werden diskutiert. Die Auswirkungen des wahrscheinlichen Austritts werden je nach Ausgestaltung unterschiedlich ausfallen. Der Tiergesundheitssektor trifft alle notwendigen Vorbereitungen f√ľr einen harten Brexit. √úber eine Verl√§ngerung der Verhandlungen oder einen R√ľcktritt vom […]

Ganze Meldung lesen ...

Kaltes Plasma gegen Krankenhauskeime

Forscherteam pr√ľft neues Verfahren, um multiresistente Bakterien auf Oberfl√§chen abzut√∂ten.

Hannover (TiHo) – Bakterien, die gegen eine Vielzahl von Antibiotika resistent sind, gef√§hrden die Gesundheit von Menschen und Tieren. Besonders in Krankenh√§usern sind sie f√ľr geschw√§chte Patienten ein gro√ües Problem. Forscherinnen und Forscher der Stiftung Tier√§rztliche Hochschule Hannover (TiHo), der terraplasma GmbH und des Robert Koch-Instituts pr√ľften daher eine neue Methode, um multiresistente Bakterien auf Edelstahloberfl√§chen abzut√∂ten. Sie setzten daf√ľr kaltes atmosph√§risches Plasma ein ‚Äď ein Gas mit antimikrobieller Wirkung, das geladene Teilchen enth√§lt. Bereits nach f√ľnf Minuten konnten sie so die Bakterienzahlen um bis zu 85 Prozent reduzieren. Die Ergebnisse ihrer Studie erschienen im Fachmagazin International Journal of Antimicrobial Agents.

Ganze Meldung lesen ...

Tierarztmangel auf dem Land spitzt sich zu

Frankfurt am Main (ots) – Im l√§ndlichen Raum haben Tierarztpraxen zunehmend Probleme, angestellte Tier√§rzte als Mitarbeiter zu finden. Tierbesitzer m√ľssen in manchen Regionen f√ľr einen Praxisbesuch zunehmend weite Wege auf sich nehmen. Auch landwirtschaftliche Nutztierhalter m√ľssen bald um die tier√§rztliche Versorgung ihrer Best√§nde bangen, wenn sich bei tier√§rztlichen Berufsanf√§ngern der Trend zur Kleintiermedizin fortsetzt. Versch√§rft […]

Ganze Meldung lesen ...

Am Ziel oder ein neuer Anfang?

Novelle der europ√§ischen Tierarzneimittelgesetzgebung inhaltlich abgeschlossen ‚Äď Gesetzeswerk durch Parlament und Rat angenommen

Bonn (BfT) – Eine Bewertung des geltenden EU-Rechts stand 2010 am Anfang. Viele Jahre hat Europa daran gearbeitet, das europ√§ische Tierarzneimittelrecht zu √ľberarbeiten und damit einen einheitlicheren, EU-weiten Binnenmarkt mit gleichen Bedingungen zu schaffen. Mit dem abschlie√üenden Votum des Rates am 26.11.2018 in Br√ľssel ist der Beratungs- und Verhandlungsprozess f√ľr Tierarzneimittel und Arzneifuttermittel nun abgeschlossen. Nach einer dreij√§hrigen √úbergangsfrist k√∂nnten die neuen Verordnungen und sekund√§re Rechtsakte 2022 in allen Mitgliedstaaten Anwendung finden.

Ganze Meldung lesen ...


Pages: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 Next