Aktuelle Probleme des Tierschutzes: Wissenschaftliche Tagung an der TiHo

Hannover (TiHo) – Das Institut f├╝r Tierhygiene, Tierschutz und Nutztierethologie veranstaltet gemeinsam mit der Fachgruppe Tierschutz der Akademie f├╝r Tier├Ąrztliche Fortbildung (ATF) die Tagung ÔÇ×Aktuelle Probleme des Tierschutzes“.

Ganze Meldung lesen ...

Tier├Ąrzte ohne Grenzen: Wenn Tiere Leben bedeuten

Ganze Meldung lesen ...

Die Tier├Ąrztliche Hochschule Hannover

Ganze Meldung lesen ...

Zu resistenten Keimen in der Humanmedizin

Ganze Meldung lesen ...

DHV f├╝r Einf├╝hrung eines Straftatbestandes Wissenschaftsbetrug

Bonn (DHV) – Der Deutsche Hochschulverband (DHV) hat den Gesetzgeber dazu aufgefordert, einen Straftatbestand Wissenschaftsbetrug zu schaffen. Der DHV wendet sich damit gegen die Branche der sogenannten Promotionsberater. Sie steht in dringendem Verdacht, kommerziell f├╝r vermeintliche Promovenden Dissertationen, aber auch f├╝r Studierende Bachelor- und Masterabschlussarbeiten zu verfassen. „Ghostwriter bringen die akademischen Grade und die Hochschulen, […]

Ganze Meldung lesen ...

Juan Lubroth on Rinderpest Moratum

Ganze Meldung lesen ...

Fische sollen Vegetarier werden

Ganze Meldung lesen ...

Tierzahlen 2010 – 2011


(Quelle BfT)

Ganze Meldung lesen ...

Der Tierarzt als Berater des Landwirts: Bayer-Nutztierakademie vermittelt Fertigkeiten zur Bestandsanalyse und Beratung landwirtschaftlicher Betriebe

Leverkusen (Bayer) ÔÇô Das F├╝hren eines modernen Nutztierbetriebes ist eine hochkomplexe Aufgabe. Die Ver├Ąnderung kleinster Parameter, etwa bei der Tierhaltung oder F├╝tterung, kann erhebliche Auswirkungen auf den Gesundheitszustand der Herde und die Profitabilit├Ąt des Betriebes haben. Wenn es um die Analyse von Schwachstellen in einem Betrieb und die Entwicklung langfristiger L├Âsungsstrategien geht, ist der Tierarzt mit seinem Know-how gefragt.

Ganze Meldung lesen ...

Internationaler Kongress zu Verhalten, Haltung und Wohlbefinden von Tieren in Wien

(idw) – Von 31. Juli bis 4. August 2012 findet der 46. Kongress der International Society for Applied Ethology (ISAE) an der Vetmeduni Vienna statt. Unter dem diesj├Ąhrigen Motto ÔÇ×Quality of Life in Designed EnvironmentsÔÇť tauschen sich internationale Fachleute zum Thema des Verhaltens und Wohlbefindens von Tieren in Stall, Haus und Zoo aus.

Ganze Meldung lesen ...

Tagung ÔÇ×Nachhaltige TierhaltungÔÇť: Veranstaltung zur Bedeutung von Tierschutz und Tierwohl

(TiHo) – Die Haltung unserer Nutztiere wird intensiv diskutiert. In den meisten F├Ąllen stehen dabei einzelne Aspekte im Fokus: Antibiotikaeinsatz beim Gefl├╝gel, Ferkelkastrationen oder Emissionen aus Tierst├Ąllen. Mit der Tagung ÔÇ×Nachhaltige TierhaltungÔÇť m├Âchten Wissenschaftler gemeinsam mit Beh├Ârden- und Wirtschaftsvertretern nicht nur Einzelaspekte, sondern den Gesamtkomplex der Tierhaltung beleuchten. Sie findet am 5. Juli 2012 in […]

Ganze Meldung lesen ...

Gr├╝ndung eines Kompetenzzentrums f├╝r Didaktik in der Tiermedizin; 742.000 Euro F├Ârderung durch die VolkswagenStiftung

Hannover (TiHo) – F├╝r den Aufbau eines ÔÇ×Kompetenzzentrums f├╝r E-Learning, Didaktik und Ausbildungsforschung der TiermedizinÔÇť erh├Ąlt die Stiftung Tier├Ąrztliche Hochschule Hannover (TiHo) gemeinsam mit sieben Partnern 742.000 Euro von der VolkswagenStiftung. Das Besondere daran: Mit den Hochschulen in Berlin, Gie├čen, Leipzig, M├╝nchen, Bern, Z├╝rich und Wien sind alle tiermedizinischen Ausbildungsst├Ątten im deutschsprachigen Raum in das Lehr- und Lernkompetenzzentrum eingebunden.

Ganze Meldung lesen ...

TiHo gr├╝ndet Institut f├╝r Terrestrische und Aquatische Wildtierforschung – Einweihung neuer Au├čenstelle in B├╝sum

(TiHo) – Die Stiftung Tier├Ąrztliche Hochschule Hannover (TiHo) stellt den Bereich Wildtierforschung neu auf und erweitert zugleich ihr Forschungsspektrum: K├╝nftig arbeiten TiHo-Wissenschaftler auch an marinen S├Ąugern, wie beispielsweise Seehunden oder Schweinswalen. Heimische, terrestrische Wildtiere, wie Wildschweine, Rebh├╝hner oder Wildkatzen, stehen an der TiHo seit langem im Fokus, jetzt kommen die marinen S├Ąuger hinzu. Um diese […]

Ganze Meldung lesen ...

Experten beraten ├╝ber Infektionskrankheiten +++ Priorit├Ątenliste f├╝r veterin├Ąrmedizinische Infektionsforschung

Hannover (TiHo) – Das ÔÇ×Deutsche Forschungsnetzwerk TiergesundheitÔÇť, ein Zusammenschluss aus Vertretern von Universit├Ąten, staatlichen Forschungseinrichtungen, Forschungstr├Ągern, Ministerien und Industrie, hat f├╝r die veterin├Ąrmedizinische Infektionsforschung in Deutschland eine Priorit├Ątenliste definiert. Anl├Ąsslich des 50-j├Ąhrigen Jubil├Ąums des Lehr- und Forschungsgutes Ruthe der Stiftung Tier├Ąrztliche Hochschule Hannover fand heute das abschlie├čende Symposium statt, auf dem das Deutsche Forschungsnetzwerk Tiergesundheit […]

Ganze Meldung lesen ...

Statistik


Berlin/Bonn (aho) – Dr. Martin Schneidereit, Gesch├Ąftsf├╝hrer des BfT (Bundesberband f├╝r Tiergesundheit, erl├Ąuterte im Rahmen der 25. BfT-Mitgliederversammlung am 27. Mai 2011 in Berlin die Marktzahlen f├╝r 2010. Der deutsche Tierarzneimittelmarkt war im vergangenen Jahr durch ein abgeschw├Ąchtes Wachstum gekennzeichnet. Ein wesentlicher Grund daf├╝r war das Aussetzen der Pflichtimpfung gegen die Blauzungenkrankheit. Nach 4,2 Prozent im Jahr 2009 wuchs der Markt im vergangenen Jahr um 3,8 Prozent.

Ganze Meldung lesen ...

John DALLI, European Commissioner for Health and Consumer Policy, visits an exhibition on the occasion of EU Veterinary Week 2011:

Ganze Meldung lesen ...

Das aktuelle Interview: Tierarzneimittelzulassung gestern ÔÇô heute ÔÇô morgen

(BfT) – Zulassungsanforderungen f├╝r Tierarzneimittel und nicht zuletzt die Chancen f├╝r Innovationen sind zentrale Punkte in der aktuellen Diskussion zum Review des europ├Ąischen Tierarzneimittelrechts. Der Blickpunkt sprach mit Prof. Dr. Heinrich Greife, Bayer Animal Health GmbH und Vorsitzender des Technisch-Wissenschaftlichen Ausschusses des Bundesverbandes f├╝r Tiergesundheit, ├╝ber den Wandel der gesetzlichen Anforderungen an die Entwicklung und Zulassung von Tierarzneimitteln und die erforderlichen zuk├╝nftigen Rahmenbedingungen.

Ganze Meldung lesen ...

Veterinary Year 2011

Ganze Meldung lesen ...

Nutzung von Schlachtnebenprodukten: TiHo-Kongress nimmt das F├╝tterungsverbot zehn Jahre nach der BSE-Krise kritisch unter die Lupe

Hannover (TiHo) – Der Anteil eines Schlachttieres, der vom Menschen als Lebensmittel konsumiert wird, ist je nach Tierart sehr unterschiedlich, insgesamt aber seit Jahren r├╝ckl├Ąufig. Die nicht zum menschlichen Verzehr bestimmten Teile wurden in der Vergangenheit auf verschiedene Weisen fast vollst├Ąndig als Rohstoffe genutzt. Die Verwertung der Schlachtnebenprodukte als Futtermittel galt einmal als ein positives Beispiel einer ├Âkologisch ausgerichteten Kreislaufwirtschaft – bis zur BSE-Krise. Die Tierseuche f├╝hrte zu einem fast vollst├Ąndigen Verbot, Schlachtnebenprodukte als Futtermittel bei Lebensmittel liefernden Tieren zu verwerten.

Ganze Meldung lesen ...

Boehringer Ingelheim legt in Hannover Grundstein f├╝r Europ├Ąisches Forschungszentrum f├╝r Tierimpfstoffe

Ingelheim/Hannover (BI) – Boehringer Ingelheim hat in Hannover den Grundstein f├╝r sein Europ├Ąisches Forschungszentrum f├╝r Tierimpfstoffe gelegt. Das forschende Pharmaunternehmen investiert mehr als 40 Millionen Euro in das ÔÇ×Boehringer Ingelheim Veterinary Research CenterÔÇť (BIVRC). In der ersten Ausbaustufe werden dort etwa 50 Mitarbeiter innovative Impfstoffe entwickeln. Ein weiterer Ausbau der Stellen ist geplant. Ende 2011 soll das Forschungszentrum f├╝r Tierimpfstoffe bezogen und in Betrieb genommen werden, f├╝r 2012 ist der Start der wissenschaftlichen Arbeiten vorgesehen.

Ganze Meldung lesen ...


Pages: Prev 1 2 3 4 5 6 7 8 9 Next