Boehringer Ingelheim legt in Hannover Grundstein für Europäisches Forschungszentrum für Tierimpfstoffe

Ingelheim/Hannover (BI) – Boehringer Ingelheim hat in Hannover den Grundstein fĂĽr sein Europäisches Forschungszentrum fĂĽr Tierimpfstoffe gelegt. Das forschende Pharmaunternehmen investiert mehr als 40 Millionen Euro in das „Boehringer Ingelheim Veterinary Research Center“ (BIVRC). In der ersten Ausbaustufe werden dort etwa 50 Mitarbeiter innovative Impfstoffe entwickeln. Ein weiterer Ausbau der Stellen ist geplant. Ende 2011 soll das Forschungszentrum fĂĽr Tierimpfstoffe bezogen und in Betrieb genommen werden, fĂĽr 2012 ist der Start der wissenschaftlichen Arbeiten vorgesehen.

Ganze Meldung lesen ...

Symposium zur Vermeidung von Tierversuchen

Hannover (TiHo) – Am 4. und 5. Oktober 2010 findet das erste Symposium „Ersatz- und Ergänzungsmethoden zum Tierversuch“ an der Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover statt. Im Jahr 2008 wurden in Deutschland 2,7 Millionen Versuchstiere eingesetzt. Die meisten dieser Tiere sind Ratten und Mäuse. Ăśber die Verwertbarkeit der Ergebnisse, die im Tierversuch erzielt werden, und ĂĽber das Recht des Menschen, Tiere fĂĽr Versuche heranzuziehen, wird seit vielen Jahren intensiv diskutiert. Um die Zahl der Versuchstiere zu reduzieren, suchen Wissenschaftler nach Alternativen zum Tierversuch. Längst ist daraus ein eigener Forschungsbereich entstanden, der sich darauf konzentriert, Methoden und Konzepte zu entwickeln, die Tierversuche ersetzen, reduzieren oder tiergerechter gestalten sollen. Der Ăśberbegriff dafĂĽr lautet „3R“: Replacement, Reduction, Refinement.

Ganze Meldung lesen ...

Tierärzte fordern Richtlinien für Mastkaninchenhaltung

Berlin (BTK ) – Seit Jahren fordert die Bundestierärztekammer Haltungsrichtlinien fĂĽr Kaninchen, um der Industrie Vorgaben zu liefern und Missstände effektiver bekämpfen zu können. Es besteht dringender Handlungsbedarf, wie auch die heute ausgestrahlte TV-Sendung ARD Brisant deutlich zeigt. Auch das Ministerium fĂĽr Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz will sich nun des Themas annehmen und stellt zum Herbst eine neue Mitarbeiterin ein, die sich diesem Thema mit oberster Priorität widmen wird.

Ganze Meldung lesen ...

Tagung: Ethik in der Nutztierhaltung +++ Welche Verantwortung tragen Tierärzte?

[Tagungsort Klinikum am BĂĽnteweg]

Hannover (TiHo) – Das Zentrum fĂĽr Tiergesundheit und Lebensmittelsicherheit der Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover (TiHo) veranstaltet gemeinsam mit der Tierärztlichen Vereinigung fĂĽr Tierschutz e.V. (TVT) am

Ganze Meldung lesen ...

Verband für Schweine-Tierärzte an der TiHo gegründet +++ Europäische Vereinigung vertritt berufspolitische Interessen

[Der Vorstand der EAPHM: Dr. Peter Hoegedal, Professor Dr. Dominiek Maes, Dr. Luc Sevin, Dr. John McKinnock und Dr. Jan Bernardy]
Hannover (TiHo) – Nach einer mehrmonatigen Vorbereitung hat eine international zusammengesetzte Arbeitsgruppe Ende Mai 2010 die European Association of Porcine Health Management (EAPHM) aus der Taufe gehoben. Der Vorstand der EAPHM setzt sich wie folgt zusammen: Dr. Peter Hoegedal, praktizierender Tierarzt aus Dänemark, Professor Dr. Dominiek Maes, Präsident des European College of Porcine Health Management (ECPHM) aus Belgien, Dr. Luc Sevin, praktizierender Tierarzt aus Frankreich, Dr. John Mackinnon, praktizierender Tierarzt aus GroĂźbritannien und Dr. Jan Bernardy, Dozent in Brno in Tschechien.

Ganze Meldung lesen ...

Tierzahlen

Ganze Meldung lesen ...

Bundestierärztekammer fordert Gütesiegel Tierschutz

(BTK Berlin) Die Bundestierärztekammer regt einen runden Tisch mit Vertretern aus Politik, Landwirtschaft, Fleischindustrie und der Tierärzteschaft an, um ihrer Forderung nach einem GĂĽtesiegel Tierschutz, ähnlich dem Biosiegel, Nachdruck zu verleihen. „Tierschutz sollte eigenständiges Qualitätsmerkmal guter Lebensmittel sein“, so Professor Dr. Mantel, Präsident der Bundestierärztekammer. „Deutschland kann damit seine fĂĽhrende Rolle im Tierschutz in Europa […]

Ganze Meldung lesen ...

Bundestierärztekammer e. V. ab sofort in Berlin

Berlin (BTK). Zum 1. Mai 2010 hat die Bundestierärztekammer (BTK) ihre Geschäftsstelle von Bonn nach Berlin verlegt, in das politische Zentrum Deutschlands. Die Interessen der Tierärzte werden jetzt direkt aus dem Regierungsviertel der Hauptstadt vertreten.

Ganze Meldung lesen ...

In der Krise stabil: Neue Impfstoffe sorgten für positive Marktimpulse – Kleintiergesundheit als thematischer Schwerpunkt

Bonn (BfT) – Der deutsche Tierarzneimittelmarkt entwickelte sich im vergangenen Jahr sehr stabil und schloss 2009 mit einem Gesamtwachstum von 4,2 Prozent ab. Vor allem die Neuentwicklungen bei Impfstoffen gegen Circo-Infektionen des Schweins und gegen die Blauzungenkrankheit des Rindes sorgten fĂĽr positive Impulse auf der Nutztierseite. Im Kleintiersektor erzielten entzĂĽndungshemmende Produkte und herzwirksame Arzneimittel gute […]

Ganze Meldung lesen ...

2nd ESPHM: Europas Schweineexperten treffen sich in Hannover

[ESPHM–Pressesprecherin Christina Planz]
Hannover / Bakum (aho) – Vom 26. bis 28. Mai 2010 treffen sich an der Tierärztlichen Hochschule Hannover Schweineexperten aus ganz Europa zum 2nd European Symposium on Porcine Health Management (2nd ESPHM). Die Veranstaltung richtet sich an Kolleginnen und Kollegen aus Praxis, Wissenschaft und Wirtschaft, die sich intensiv mit der Gesundheit in Schweinebeständen befassen. Übersichtsreferate von internationalen Spezialisten ihres Faches, Kurzvorträge von Wissenschaftlern und Praktikern aus Europa sowie zahlreiche Poster-Präsentationen bieten die Möglichkeit, sich über die neuesten Entwicklungen, Erkenntnisse und Trends in der Branche zu informieren.

Ganze Meldung lesen ...

Kleiner Markt mit groĂźer Bedeutung

(BfT) – Der Tierarzneimittelmarkt – ob national oder international – ist im Vergleich zu anderen Branchen ein ĂĽberschaubarer Markt. Dies wird vor allem deutlich, wenn man Human- und Tiermedizin vergleichend gegenĂĽber stellt. Dennoch ist der Tierarzneimittelmarkt von besonderer Bedeutung. Zum einen ist die Tiermedizin und damit die Tiergesundheit eine wichtige Voraussetzung fĂĽr die Erzeugung gesunder tierischer Lebensmittel. Gleichzeitig hat sich das Verhältnis Hobbytier – Tierhalter so entwickelt, dass Tierbesitzer Produkte und Behandlungsverfahren erwarten, die denen der Humanmedizin immer weniger nachstehen.

Ganze Meldung lesen ...

EU fördert Netzwerk für lebenslanges Lernen

Hannover (TiHo) – Die Vorstellung, dass mit dem Ende des Studiums die Ausbildung abgeschlossen ist, ist längst ĂĽberholt. Das Wissen nimmt stetig zu und lebenslanges Lernen ist zu einer Selbstverständlichkeit geworden. Die Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover (TiHo) wird zur UnterstĂĽtzung des lebenslangen Lernens gemeinsam mit der Universität Utrecht, dem Royal Veterinary College in London, der Universität fĂĽr Agrarwissenschaften und Veterinärmedizin in Bukarest sowie der Szent István Universität in Budapest ein Expertennetzwerk entwickeln, in dem Tierärzte und Studierende mit veterinärmedizinischen Fachkollegen in Kontakt treten können.

Ganze Meldung lesen ...

Das aktuelle Interview: Gefahr der Resistenzübertragung zwischen Tier und Mensch häufig überschätzt

schneidereit_200(BfT) – Auch wenn in diesem Jahr der Markt fĂĽr Antibiotika seit langer Zeit erstmals stagnierte, gehört deren Einsatz in der Nutztierhaltung neben der Impfung zu den bedeutendsten MaĂźnahmen zur Gesunderhaltung der Tiere. Parallel dazu nimmt die Diskussion ĂĽber antimikrobielle Resistenzen in der Arbeit der Tiergesundheitsindustrie einen sehr hohen Stellenwert ein. Der Blickpunkt sprach mit Dr. Martin Schneidereit, Geschäfts-fĂĽhrer des Bundesverbandes fĂĽr Tiergesundheit e.V., ĂĽber den aktuellen wissenschaftlichen Stand zum Thema Resistenzen und ĂĽber den verantwortungsvollen Umgang mit Antibiotika.

Ganze Meldung lesen ...

ropadairyInformieren Sie sich hier!

Ganze Meldung lesen ...

Neu: AHO jetzt mit Videoportal

(aho) – AHO bietet den Besuchern jetzt auf einem eigenständigen Portal Videos an. Aktuell finden Sie Videos zu den Themen Ratten-, Fliegen- und Insektenbekämpfung in Ställen. Andere Videos beschäftigen sich mit der sogenannten „Eberimpfung“. Diese Impfung gegen den Ebergeruch hat sich seit rund zehn Jahren als praxistaugliche Alternative zur herkömmlichen Kastration bewährt. Ein dramatisches Video […]

Ganze Meldung lesen ...

Dr. Rainer Schneichel als FVE-Vizepräsident bestätigt

Frankfurt a.M. (bpt) – Der europäische Tierärzteverband FVE (Federation of Veterinarians of Europe) hat in seiner FrĂĽhjahrsversammlung am 22. Mai in Stockholm den Vizepräsidenten des Bundesverbandes Praktizierender Tierärzte e.V. (bpt), Dr. Rainer Schneichel, in seinem Amt als Vizepräsident fĂĽr weitere zwei Jahre bestätigt. Ebenfalls wieder gewählt wurden Dr. Walter Winding aus Ă–sterreich als Präsident und Dr. Lilijana Markus aus Kroatien als weitere Vizepräsidentin.

Ganze Meldung lesen ...

Tierarzneimittelmarkt 2008: Impfstoffe waren die Wachstumsträger +++ Antibiotikasegment stagnierte

markt_2008_520
Bonn (bft) – Mit einem Wachstum von 5,4 Prozent entwickelte sich der
Tierarzneimittelmarkt in Deutschland im Jahr 2008 zufrieden stellend.
Wachstumsträger war in diesem Jahr das Segment Impfstoffe mit einem
Zuwachs von 13,8 Prozent. Die Impfstoffinnovationen zur Bekämpfung der
Blauzungenkrankheit der Wiederkäuer und der Circovirusinfektionen der
Schweine sowie die Salmonellenpflichtimpfung beim GeflĂĽgel waren
wesentlicher Bestandteil der sehr guten Entwicklung in diesem Bereich.

Ganze Meldung lesen ...

„Artgerechte Haltung“ – mehr als nur ein Schlagwort

[Zebra an Milzbrand verendet! Foto: WHO]
Kaum eine Rede oder ein Zeitungsartikel zur Tierhaltung kommt ohne den Begriff „artgerecht“ aus. Dabei darf „artgerecht“ nicht mit dem Leben in freier Natur verwechselt werden. Es ist gesellschaftlich akzeptiert, dass Wildtiere in der freien Natur an Seuchen und quälendem Parasitenbefall verenden, in DĂĽrrezeiten jämmerlich verdursten oder in strengen Wintern langsam verhungern oder elendig erfrieren.

Ganze Meldung lesen ...

Facts and Figures

bft(bft) – In der kĂĽrzlich erschienenen BroschĂĽre „Facts and Figures about the European Animal Health Industry“ hat IFAH-Europe aktuelle Zahlen und Fakten zur europäischen Tiergesundheitsindustrie zusammengestellt. Die BroschĂĽre enthält Angaben zum Tiergesundheitsmarkt und dem landwirtschaftlichen Umfeld, erläutert den Einfluss von Tierseuchen, informiert ĂĽber den Hobbytiermarkt und befasst sich mit dem regulatorischen Umfeld sowie der Forschung, Entwicklung und Zulassung von Tierarzneimitteln. Explizit wird auf die Bedeutung innovativer Entwicklungen als Motor fĂĽr den Tiergesundheitssektor eingegangen. In Europa wurden im vergangenen Jahr mehr als 400 Millionen Euro in Entwicklung und Forschung investiert. Das sind 10 Prozent des Gesamtumsatzes der europäischen Tiergesundheitsindustrie. Die Kosten fĂĽr die Entwicklung eines neuen Produktes sind dabei in den letzten 15 Jahren um 157 Prozent gestiegen, die Entwicklungszeiten verlängerten sich um sechs Jahre.

Ganze Meldung lesen ...

Das aktuelle Interview: Bluetongue – was bringt uns das Jahr 2009?

(bft) – Im Mai 2008 ist in Deutschland flächendeckend die Impfkampagne gegen die Blauzungenkrankheit (BT) bei Schafen, Ziegen und Rindern angelaufen. Dabei wurden neu entwickelte Impfstoffe gegen den Serotyp 8 des Virus eingesetzt. Auch in zahlreichen anderen Mitgliedstaaten wurde die Impfung im vergangenen Jahr eingefĂĽhrt. Der Blickpunkt sprach mit Dr. Carolin Schumacher, Leiterin Veterinary Public Health von Merial, ĂĽber den aktuellen Stand des Seuchengeschehens, ĂĽber den Erfolg der zurĂĽckliegenden Impfkampagne und ĂĽber mögliche neue Herausforderungen fĂĽr 2009.

Ganze Meldung lesen ...


Pages: Prev 1 2 3 4 5 6 7 8 Next