Freie Universit√§t Berlin erh√§lt Tiermedizinisches Zentrum f√ľr Resistenzforschung

(FU) – Die Freie Universit√§t Berlin erh√§lt ein Tiermedizinisches Zentrum f√ľr Resistenzforschung (TZR). Das Vorhaben bekam heute von der Gemeinsamen Wissenschaftskonferenz (GWK) als eines von zw√∂lf Projekten bundesweit den Zuschlag f√ľr eine gemeinsame F√∂rderung des Bundes und der L√§nder. F√ľr das TZR hatte die Freie Universit√§t Berlin rund 28,4 Millionen Euro beantragt. Die zw√∂lf Forschungsprojekte […]

Ganze Meldung lesen ...

Nachbarklage gegen das Veterinärmedizinische Institut der FU Berlin erfolglos

Berlin (aho) – Nachbarn des Veterin√§rmedizinischen Instituts der Freien Universit√§t in Berlin-Dahlem sind mit ihrer Klage gegen Geruchs- und Ger√§uschimmissionen gescheitert. Das Verwaltungsgericht Berlin wies die Klage am Mittwoch den 18.06.2014 ab. Die Kl√§ger sind Eigent√ľmer von Einfamilienh√§usern in der Edwin-Redslob-Stra√üe in Berlin-Dahlem. Die H√§user wurden 2006/2007 errichtet und grenzen an das Institut. Auf dem […]

Ganze Meldung lesen ...

DAS AKTUELLE INTERVIEW: Partner im gesellschaftlichen Diskurs

Drsabieneschuller[BfT-Gesch√§ftsf√ľhrerin Dr. Sabine Sch√ľller]

Tiergesundheit ist wesentlicher Baustein der Ern√§hrungssicherung ‚Äď Antibiotika m√ľssen als therapeutisches Instrument erhalten bleiben

(BfT) – Seit dem 1. April 2014 gilt die 16. Novelle des Arzneimittelgesetzes. Damit werden umfangreiche Regelungen zur Anwendung von Antibiotika beim Nutztier eingef√ľhrt. Der Blickpunkt befragte dazu Dr. Sabine Sch√ľller, die neue Gesch√§ftsf√ľhrerin des Bundesverbandes f√ľr Tiergesundheit e.V. (BfT).

Ganze Meldung lesen ...

Alarmierende Befunde: MRSA aus Kliniken √ľberstehen Kl√§ranlagen und gelangen in die Umwelt

WWTP_Antwerpen[Kl√§ranlagen bei antibiotikaresistenten Krankenhauskeimen oft wirkungslos] Brisbane/Southport/Maroochydore (aho) ‚Äď Australische Wissenschaftler verschiedener Institute berichten in einer Publikation in der Fachzeitschrift ‚ÄěJournal of Applied Microbiology‚Äú √ľber die Tatsache, dass eine Vielzahl von antibiotikaresistente Keimen ‚Äď darunter auch der Typ MRSA* (Methicillin-resistente Staphylococcus aureus) – in …

Ganze Meldung lesen ...

Schweinepraxis: Gesundheitsmonitoring mit dem Diagnostik-Strick

Ganze Meldung lesen ...

Impfung bei Nutztieren bleibt wichtiges Instrument der Vorbeugung РBfT stellt Marktzahlen und Verbandsaktivitäten 2013 vor

RZ Blickpunkt_75.inddDresden/Bonn (BfT) – Der Tierarzneimittelmarkt in Deutschland stagnierte im Jahr 2013 mit leichter Aufw√§rtstendenz von 1,1 Prozent und belief sich auf 747 Millionen Euro. Zum leichten Wachstum trugen vor allem Nutztierimpfstoffe und die pharmazeutischen Spezialit√§ten bei. Dies erl√§uterte die neue Gesch√§ftsf√ľhrerin des Bundesverbandes f√ľr Tiergesundheit e.V., Dr. Sabine Sch√ľller, anl√§sslich der 28. Mitgliederversammlung am 23. Mai in Dresden.

Ganze Meldung lesen ...

Landtag Brandenburg: Antibiotika in der Tierhaltung

Ganze Meldung lesen ...

WHO: Immer mehr resistente Keime in der Humanmedizin

Ganze Meldung lesen ...

Vetmeduni Vienna: Universit√§tsklinik f√ľr Gefl√ľgel und Fische

Ganze Meldung lesen ...

Gemeinsame Forschungsprojekte zu verbesserten Impfstoffen gegen Tollwut: Friedrich-Loeffler-Institut und IDT Biologika unterzeichnen Kooperationsvertrag

Insel Riems/Dessau (FLI) – Das Friedrich-Loeffler-Institut, Bundesforschungsinstitut f√ľr Tiergesundheit (FLI), und die IDT Biologika haben einen Kooperationsvertag zur gemeinsamen Forschung an Tollwutimpfstoffen unterzeichnet. Damit f√ľhren beide Partner eine traditionelle Verbindung fort, die bereits vor fast vierzig Jahren mit der Entwicklung von oralen Impfstoffen gegen die Fuchstollwut begann (‚ÄěSchluckimpfung‚Äú). In den n√§chsten zwei Jahren sollen vorhandene […]

Ganze Meldung lesen ...

Bedrohung durch resistente Bakterien wächst

(idw) – Die Bedrohung durch bakterielle Infektionskrankheiten nimmt zu, weil inzwischen viele Erreger gegen Antibiotika resistent geworden sind. Wissenschaftler der Universit√§t Bonn fordern in einem Meinungsbeitrag im renommierten Fachjournal ‚ÄěTrends in Microbiology‚Äú mehr Investitionen in neue Antibiotika. Dies k√∂nnte durch eine gemeinsame Anstrengung von Wissenschaftlern, Pharmafirmen und Regierungen auf globaler Ebene erfolgen, damit die Entwicklung neuer Wirkstoffe mit der Resistenzbildung der Erreger Schritt h√§lt.

Ganze Meldung lesen ...

Krankenhaushygiene: Mehr als nur saubere Hände

Ganze Meldung lesen ...

Vorbild Schweiz: Auch √Ėsterreichs Humanmediziner wollen Dispensierrecht; Forderungen auch in Deutschland

tabletten_rezeptWien (aho) ‚Äď Der aktuell vorgetragene Wunsch √Ėsterreichischer Humanmediziner, Arzneimittel w√§hrend des Besuchs in der Praxis direkt an Patienten abzugeben, hat zu heftigen Reaktionen von Seiten der Apotheker gef√ľhrt. Dr. Martin Hochst√∂ger, Pr√§sident der Apothekerkammer Tirol, zeigte sich anl√§sslich des Vorsto√ües einiger √Ąrztekammerfunktion√§re besorgt um das an sich gute Verh√§ltnis zwischen Arzt und Apotheker. Nach den Pl√§nen der √Ąrztekammer soll jeder niedergelassene Humanmediziner das Recht bekommen, Arzneimittel vorr√§tig zu halten und diese direkt an seine Patienten abgeben zu k√∂nnen.

Ganze Meldung lesen ...

16. AMG-Novelle tritt am 1. April in Kraft: Tierärzte fordern Bundesländer zum Handeln auf

goetz_02(BpT) – In gut zwei Wochen tritt das 16. Gesetz zur √Ąnderung des Arzneimittelgesetzes (16. AMG-Novelle) in Kraft. Bund und L√§nder haben sich im Juli 2013 nach z√§hem Ringen auf dieses Gesetz verst√§ndigt, mit dem sich Deutschland in Europa an die Spitze setzt. Das Herzst√ľck der Gesetzesnovelle ist eine zentrale Datenbank, in der alle Antibiotikaanwendungen bei H√ľhnern, Puten, Schweinen und Rindern, die zur Mast gehalten werden, erfasst werden sollen.

Ganze Meldung lesen ...

Das aktuelle Interview: Der Weg zum sicheren Tierarzneimittel

Die Zulassung von Tierarzneimitteln f√ľhrt durch umfangreiche Pr√ľfungen ‚Äď Produkte unterliegen einer kontinuierlichen Nutzen-Risiko-Bewertung
PyramideQualit√§t, Wirksamkeit und Sicherheit zeichnen Tierarzneimittel aus. Die H√ľrden f√ľr eine Zulassung sind entsprechend hoch. Der Blickpunkt sprach mit Dr. Sabine Schneider, Novartis Tiergesundheit GmbH und Vorsitzende der Arbeitsgruppe Zulassungsfragen des Bundesverbandes f√ľr Tiergesundheit (BfT), √ľber den Zulassungsprozess bei Tierarzneimitteln.

Ganze Meldung lesen ...

One health

Ganze Meldung lesen ...

Friedrich-Loeffler-Institut schließt Standort in Wusterhausen

fliInsel Riems (FLI) – Zum Jahresende schlie√üt das Friedrich-Loeffler-Institut, Bundesforschungsinstitut f√ľr Tiergesundheit (FLI), seinen Standort Wusterhausen in Brandenburg. Das bisher dort ans√§ssige Institut f√ľr Epidemiologie setzt seine Arbeit am Hauptsitz des FLI auf der Insel Riems fort. Einige Arbeitsgruppen zogen bereits vorab um, als letzte folgten in diesem Monat einige Wissenschaftler und der Leiter des Instituts, Prof. Dr. Franz J. Conraths. Mehrere Nationale Referenzlaboratorien wurden innerhalb des FLI in andere Fachinstitute verlagert.

Ganze Meldung lesen ...

Myth: Superbugs are on Most Meat and Poultry Products

Ganze Meldung lesen ...

Zehn Jahre Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover: Die Stiftungshochschule als Erfolgsmodell

tiho_logoHannover (TiHo) – Heute feierte die Stiftung Tier√§rztliche Hochschule Hannover (TiHo) w√§hrend der diesj√§hrigen Winterpromotion ihr 10-j√§hriges Bestehen als Stiftungshochschule. Als die TiHo im Jahr 2003 in die Tr√§gerschaft einer Stiftung √∂ffentlichen Rechts √ľberf√ľhrt wurde, war das ein gro√üer Schritt f√ľr die Hochschule. M√∂glich gemacht hat das die Novellierung des Nieders√§chsischen Hochschulgesetzes im Oktober 2002. Es bestand jetzt erstmals die Option, Hochschulen in die Tr√§gerschaft einer Stiftung zu √ľberf√ľhren. ‚ÄěDer Wille zur Umwandlung kam direkt aus unserer Hochschule.

Ganze Meldung lesen ...

Dr. Sabine Sch√ľller wird neue BfT-Gesch√§ftsf√ľhrerin

DrsabieneschullerBonn (BfT) – Dr. Sabine Sch√ľller wird zum 01.04.2014 neue Gesch√§ftsf√ľhrerin des Bundesverbandes f√ľr Tiergesundheit e.V. (BfT). Sie tritt damit die Nachfolge des langj√§hrigen BfT-Gesch√§ftsf√ľhrers Dr. Martin Schneidereit an, der im September des Jahres v√∂llig unerwartet verstorben ist.

Dr. Sabine Sch√ľller (51) ist Tier√§rztin und hat an der Freien Universit√§t Berlin studiert, wo sie nach Abschluss des Staatsexamens 1988 im Bereich Gefl√ľgelvirologie promovierte und in der wissenschaftlichen Forschung arbeitete.

Ganze Meldung lesen ...


Pages: Prev 1 2 3 4 5 6 7 8 9 Next