animal-health-online®
Redaktion Kleintiere & Pferde
  

powered by ...

Kampfhundeangriff auf dem Spielplatz +++ Halterin uneinsichtig

K√∂ln (aho) – Ein Staffordshire-Terrier sorgte am Donnerstag (20. Dez.) auf einem Spielplatz in K√∂ln-Chorweiler f√ľr Angst. Wie dem Polizeibericht zu entnehmen ist, wurde die Polizei am Nachmittag zu dem Spielplatz gerufen. Dort lief der Hund frei herum und machte auf die Anwesenden einen aggressiven Eindruck. Drei Jugendliche hatten sich bereit auf dem Dach eines Holzhauses in Sicherheit gebracht.

Kurz nach dem Eintreffen der Beamten kam auch eine Mutter mit ihrer neunj√§hrigen Tochter auf das Gel√§nde. Sofort sprang der Kampfhund das M√§dchen an und biss ihr ins Bein. Nach einem gezielten Fu√ütritt eines Polizisten gegen das Tier lie√ü der Hund von dem Kind ab und wandte sich nunmehr dem Ordnungsh√ľter zu. Mit dem Einsatz von Pfefferspray konnte der Angriff jedoch abgewehrt werden und der Vierbeiner lief in einen angrenzenden Park. Das kleine M√§dchen blieb bei dem Angriff bis auf eine Prellung zum Gl√ľck unverletzt, da der Terrier bei dem Biss nur ihre Hose erwischte.

Die anschlie√üenden Ermittlungen f√ľhrten die Polizisten zu einem Firmengel√§nde, wo sich der Hund und seine Halterin aufhielten. Nach ihren Angaben ist das Tier durch ein Loch im Zaun entkommen. F√ľr die Vorw√ľrfe der Beamten zeigte die 38-j√§hrige K√∂lnerin wenig Verst√§ndnis. Sie wird im Polizeibericht sinngem√§√ü zitiert: „Das ist doch alles nicht so schlimm, der Kopf des Kindes ist ja noch dran“. Vielmehr beklagte sie sich dar√ľber, dass gegen ihren Hund Pfefferspray eingesetzt wurde.

Gegen die Tierhalterin wurde eine Anzeige wegen K√∂rperverletzung vorgelegt. Au√üerdem wurde das Ordnungsamt der Stadt K√∂ln von dem Vorfall informiert. Dort wird nun gepr√ľft, ob gegen die Verantwortliche ein Bu√ügeld erhoben wird und sie den Kampfhund weiter halten darf, hei√üt es im Polizeibericht abschlie√üend.

Suche



Datenschutzerklärung





aho_Grosstiere

aho_Kleintiere & Pferde

Lebensmittel Markt Ernšhrung