animal-health-online®
Redaktion Kleintiere & Pferde
  

powered by ...

Krankenhausreif: Zwei freilaufende Hunde attackieren Kind

Ibbenb√ľren-Laggenbeck (aho) ‚Äď Eine Bordeauxdogge und ein Doggen-Boxer-Mischling haben am Samstag in Laggenbeck einen 12-j√§hrigen Jungen angegriffen und durch Bisse in die Beine und in den Unterleib schwer verletzt. Das Kind spielte mit seinem gleichaltrigen Cousin im Bereich eines Reitplatzes. Die Hunde lie√üen erst von den Jungen ab, als sie von dem herbeigerufenen Vater eines der beiden Kinder mit einer Harke attackiert wurden. Die Hunde entfernten sich auf das Grundst√ľck der Hundehalterin. Die Hunde wurden durch das zust√§ndige Ordnungsamt dem Tierheim in Osnabr√ľck zugef√ľhrt, so die Kreispolizeibeh√∂rde Steinfurt. Der verletzte Junge wurde noch am Samstag drei Stunden operiert.

2 Kommentare, Kommentar oder Ping

  1. kerstin

    es tut mir so leid f√ľr den jungen – gute besserung + auch f√ľr seine psyche.
    das die hundehalterin ihre gerechte strafe bekommt.

  2. Die Hundehalterin? Ja das w√ľrde mich auch freuen, aber die wahrscheinlichkeit ist doch sehr gro√ü, das die Halterin eine geringe Geldstrafe aufgebrummt bekommt und die Hunde einfach get√∂tet werden. Wie w√ľrde sich das verantwortungsbewusstsein der Hundehalter wohl √§ndern, wenn nach einem solchen Vorfall der Halter erstmal von der Polizei mitgenommen werden w√ľrde?
    In anderen L√§ndern durchaus √ľbliche Praxis bei Vorf√§llen dieser Art oder auchbei Vernachl√§ssigung von Tieren.

Reply to “Krankenhausreif: Zwei freilaufende Hunde attackieren Kind”

Suche



Datenschutzerklärung





aho_Grosstiere

aho_Kleintiere & Pferde

Lebensmittel Markt Ernšhrung