animal-health-online®
Redaktion Kleintiere & Pferde
  

powered by ...

Krankenhausreif: Staffordshiremischling beißt Kind in Kopf und Arm

Berlin (aho) – Mit schweren Bissverletzungen an Kopf und Arm kam ein siebenjähriger Junge aus dem Berliner Stadtteil Lichtenberg gestern Nachmittag in eine Klinik. Die Mutter des Jungen hatte alarmiert, weil ihr Sohn vom Hund ihres Bekannten gebissen worden war. Ersten Ermittlungen zufolge hatte der Junge gemeinsam mit dem Hundehalter auf der Couch gesessen und einen Film geschaut, als der Staffordshiremischling plötzlich und unerwartet zubiss. Das Opfer kam nach notärztlicher Versorgung in ein Krankenhaus, wo er umgehend operiert wurde.
Von den Polizeibeamten wurde der Hund des 32-jährigen Bekannten zum Tierfang gebracht und das zuständige Veterinäramt informiert. Die Polizei ermittelt wegen Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung und des Verdachts der Verletzung der Fürsorge- oder Erziehungspflicht.

2 Kommentare, Kommentar oder Ping

  1. Einzelkämpfer

    Hunde sind nun mal keine Kuscheltiere. Man muss immer ein waches Auge haben und sollte schnell handeln können. Vieles könnte auch vermieden werden, wenn man evtl. die Signale eines Tieres bereits vorher erkennt.

Reply to “Krankenhausreif: Staffordshiremischling beißt Kind in Kopf und Arm”

Suche



Datenschutzerklärung





aho_Grosstiere

aho_Kleintiere & Pferde

Lebensmittel Markt Ernhrung