animal-health-online®
Redaktion Kleintiere & Pferde
  

powered by ...

Welpenschmuggel auf der BAB 17 vereitelt!

Welpen-bab-17Breitenau (aho) – Am Montagnachmittag haben Beamte der Bundespolizeiinspektion Altenberg auf der BAB 17 in Richtung bei einer Kontrolle in einem Ford mit schwedischen Kennzeichen sowohl im Kofferraum als auch im hinteren Fußraum Kisten mit insgesamt zehn Hundewelpen entdeckt.

Auf Nachfrage gab der Fahrer, ein Ungar im Alter von 38 Jahren, an, dass alle Welpen zwölf Wochen alt, gechipt und geimpft wären. Er konnte jedoch nur acht ungarische Impfpässe vorzeigen, hatte allerdings auch keine Erklärung parat, weswegen zwei fehlen würden.

Einer der Beamten stellte fest, dass die Welpen noch ganz blaue Augen hatten. Ein Hinweis darauf, dass sie unter zwölf Wochen alt sind. Diesen Verdacht bestätigte später auch der Amtstierarzt in Pirna. Die Welpen der Rassen Mops, American Staffordshire und Spitz, sind gerade einmal vier bis sechs Wochen alt. Viel zu jung um die Tiere von ihrer Mutter zu trennen.

Eine Auslesung der Chips war nicht möglich, da diese schlichtweg nicht vorhanden waren. Auch bei den Nummern im Impfpass wurden Unstimmigkeiten festgestellt. Die Tiere wurden noch am Abend dem Tierheim Pirna übergeben.

Die Nachfrage am heutigen Tag beim Amtstierarzt und dem Tierheim Pirna ergab bei neun Welpen, trotz des jungen Alters, einen allgemein guten Gesundheitszustand. Ein Tier wird aktuell mit Arzneimitteln versorgt.
Der Ungar erhielt eine Strafanzeige wegen eines VerstoĂźes gegen die Tierschutzverordnung.

Reply to “Welpenschmuggel auf der BAB 17 vereitelt!”

Suche



Datenschutzerklärung





aho_Grosstiere

aho_Kleintiere & Pferde

Lebensmittel Markt Ernährung