animal-health-online®
Redaktion Kleintiere & Pferde
  

powered by ...

Neues TVT-Merkblatt zum Koppen bei Pferden

Bramsche (aho) – Das „Koppen“ gehört zu den wohl bekanntesten stereotypen Verhaltensstörungen des Pferdes. Etwa 6,5 % der in menschlicher Obhut gehaltenenPferde entwickeln, abhängig von Rasse, Alter, Haltungsform und Nutzungsart, Verhaltensstörungen wie z. B. übermäßiges Holzbenagen, Weben, Boxenlaufen und Koppen. Sportpferde entwickeln solche Stereotypien signifikant häufiger als Freizeitpferde. Die Tierärztliche Vereinigung für Tierschutz (TVT) hat ein neues Merkblatt erstellt, das sich mit der Tierschutzrelevanz des Koppens unter besonderer Berücksichtigung des Einsatzes von Kopperriemen befasst.

Sie finden das entsprechende Merkblatt hier.

Reply to “Neues TVT-Merkblatt zum Koppen bei Pferden”

Suche



Datenschutzerklärung





aho_Grosstiere

aho_Kleintiere & Pferde

Lebensmittel Markt Ernhrung