Lebensmittel - Markt - Ernhrung®
Lebensmittel - Markt - Ernhrung
  

powered by ...

Neues EU-Recht: Schlachtverbot bei Para-TB, BHV1, BVD/MD und PRRS-Infektionen

Brüssel (aho) – Folgt man den seit Januar 2006 geltendem Fleischhygienerecht, so muss bei vielen Schweinen und Rindern am Schlachthof ein Schlachtverbot ausgesprochen oder der Schlachtkörper als genussuntauglich beurteilt werden. Gemäß VO (EG) Nr. 854/2004, Anhang I, Abschnitt II, Kapitel V, Nr. 1 Buchstabe e ist das Fleisch für genussuntauglich zu erklären, wenn es von Tieren stammt, die von einer durch das Internationale Tierseuchenamt (OIE) auf der OIE-Liste A oder gegebenenfalls der OIE-Liste B aufgenommenen Tierseuche betroffen sind. Ausdrücklich genannt werden bei allen Tieren die Paratuberkulose (Para-TB) und die Blauzungenkrankheit. Beim Rind werden unter anderen die BVD/MD (Bovine viral diarrhoea) und die BHV1 (Infectious bovine rhinotracheitis/infectious pustular vulvovaginitis) aufgelistet. Beim Schwein ist es insbesondere das PRRS – Virus.

Das bedeutet für die Praxis auf den Schlachtbetrieben, dass für bakteriologisch oder virologisch (nicht serologisch ! ) positive Tiere ein Schlachtverbot zwingend ausgesprochen werden muss und Fleisch von krankheitsverdächtigen Tieren bis zum Abschluss der weitergehenden Untersuchungen nicht beurteilt werden kann. Dies dürfte Schlachtbetriebe und die in der Fleischhygiene tätigen Tierärzte bei Rindern mit Paratuberkuloseverdacht mit erheblichen Problemen konfrontieren. Nimmt doch eine Anzüchtung des Erregers „Mycobacterium avium paratuberculosis“ oft mehrere Monate in Anspruch.

Aber auch bei Schweinen besteht Handlungsbedarf, da das PRRS – Virus in vielen europäischen Schweinehaltungen vorkommt und eine Bekämpfung dieses Virus bisher nur halbherzig vorangetrieben wurde. Folgt man dem EU – Recht, so sind Millionen von Schweinen in der EU am Schlachthof untauglich.

OIE Listed diseases (Auszug)

Multiple species diseases / Krankheiten, die bei verschiedenen Arten vorkommen

• Anthrax • Aujeszky’s disease • Bluetongue • Brucellosis ( Brucella abortus ) • Brucellosis ( Brucella melitensis ) • Brucellosis ( Brucella suis ) • Crimean Congo haemorrhagic fever • Echinococcosis/hydatidosis • Foot and mouth disease • Heartwater • Japanese encephalitis • Leptospirosis • New world screwworm ( Cochliomyia hominivorax ) • Old world screwworm ( Chrysomya bezziana ) • Paratuberculosis • Q fever • Rabies • Rift Valley fever • Rinderpest • Trichinellosis • Tularemia • Vesicular stomatitis • West Nile fever

Cattle diseases / Rinderkrankheiten

• Bovine anaplasmosis • Bovine babesiosis • Bovine genital campylobacteriosis • Bovine spongiform encephalopathy • Bovine tuberculosis • Bovine viral diarrhoea (BVD/MD) • Contagious bovine pleuropneumonia • Enzootic bovine leukosis • Haemorrhagic septicaemia • Infectious bovine rhinotracheitis/infectious pustular vulvovaginitis (BHV1) • Lumpky skin disease • Malignant catarrhal fever • Theileriosis • Trichomonosis • Trypanosomosis (tsetse-transmitted)

Sheep and goat diseases Schaf – und Ziegenkrankheiten

• Caprine arthritis/encephalitis • Contagious agalactia • Contagious caprine pleuropneumonia • Enzootic abortion of ewes (ovine chlamydiosis) • Maedi-visna • Nairobi sheep disease • Ovine epididymitis (Brucella ovis) • Peste des petits ruminants • Salmonellosis (S. abortusovis) • Scrapie • Sheep pox and goat pox Equine diseases • African horse sickness • Contagious equine metritis • Dourine • Equine encephalomyelitis (Eastern) • Equine encephalomyelitis (Western) • Equine infectious anaemia • Equine influenza • Equine piroplasmosis • Equine rhinopneumonitis • Equine viral arteritis • Glanders • Surra (Trypanosoma evansi) • Venezuelan equine encephalomyelitis

Swine diseases / Schweinekrankheiten

• African swine fever • Classical swine fever • Nipah virus encephalitis • Porcine cysticercosis • Porcine reproductive and respiratory syndrome (PRRS) • Swine vesicular disease • Transmissible gastroenteritis

Avian diseases / Geflügelkranheiten

• Avian chlamydiosis • Avian infectious bronchitis • Avian infectious laryngotracheitis • Avian mycoplasmosis (M. gallisepticum) • Avian mycoplasmosis (M. synoviae) • Duck virus hepatitis • Fowl cholera • Fowl typhoid • Highly pathogenic avian influenza and low pathogenic avian influenza in poultry as per Chapter 2.7.12. of the Terrestrial Animal Health Code • Infectious bursal disease (Gumboro disease) • Marek’s disease • Newcastle disease • Pullorum disease • Turkey rhinotracheitis

Suche



Datenschutzerklärung

Betrug und Täuschung in der Bio-Land- u. Lebensmittelwirtschaft
EHEC: Ein Erreger macht Karriere
Nitrat: Vom Schadstoff zum wichtigen Nährstoff
Mycobacterium avium paratuberculosis in Lebensmitteln
Qualität und Gesundheitswert von Bio-Produkten
Acrylamid: Nullrisiko deutlich gesenkt



Wissenschaftlerin: Nur reiche Länder können sich 'Bio' leisten - auf Kosten der Armen


Lebensmittelsicherheit


mycobakterien


Handlungsbedarf: Wissenschaftler weisen MAP in Rindfleisch nach

Derio (aho/lme) Wissenschaftlern von Baskischen Institut für Landwirtschaftliche Forschung und Entwicklung 'Neiker-Tecnalia' im spanischen Derio ist es gelungen, den Erreger der Paratuberkulose 'Mycobacterium avium paratuberculosis' (MAP) in der Muskulatur von Rindern und Kühen zum Zeitpunkt der Schlachtung nachzuweisen.
Weitere Informationen hier.






Vegetarier: weiblich, jung, überdurchschnittlich gebildet, lebt in Großstadt.



aho_Grosstiere

aho_Kleintiere & Pferde

Lebensmittel Markt Ernährung