Lebensmittel - Markt - Ernhrung®
Lebensmittel - Markt - Ernhrung
  

powered by ...

Studie: Mehr Darmkrebs bei Vegetariern

Oxford (aho/lme) – Vegetarier haben ein um 30 Prozent gesteigertes Risiko für Darmkrebs, obwohl man diese Krebsform für gewöhnlich mit häufigem Verzehr von Schweine- und Rindfleisch in Verbindung bringt. Zu diesem Ergebnis kommt eine prospektive Beobachtungsstudie, die jetzt im American Journal of Clinical Nutrition veröffentlicht wurde.
Für die Studie hatten britische Forscher der Universität Oxford die Daten von 53.000 Männern und Frauen – darunter Vegetarier, Fleisch- und Fischkonsumenten – seit den 90er-Jahren analysiert.

Vegetarier und Fischkonsumenten erkranken tendenziell seltener als Fleischesser an anderen Krebsformen, ohne dass der Unterschied als statistisch signifikant abgesichert werden konnte.

Dieses Ergebnis hatte das Team um Timothy Key von der Universität Oxford nicht erwartet und kann es auch nicht so recht erklären. „Das generell geringe Krebsaufkommen bei Vegetariern und Fischkonsumenten ist interessant. Aber was wir jetzt genau unter die Lupe nehmen müssen, ist das Darmkrebsresultat“, sagte der Studienleiter gegenüber Medienvertretern. „Wir müssen hier vielleicht die Rolle von Fleisch überdenken.“

Timothy J Key, Paul N Appleby, Elizabeth A Spencer, Ruth C Travis,
Andrew W Roddam and Naomi E Allen
Cancer incidence in vegetarians: results from the European
Prospective Investigation into Cancer and Nutrition (EPIC-Oxford)
Am J Clin Nutr (March 11, 2009). doi:10.3945/ajcn.2009.26736M

Suche



Datenschutzerklärung

Betrug und Täuschung in der Bio-Land- u. Lebensmittelwirtschaft
EHEC: Ein Erreger macht Karriere
Nitrat: Vom Schadstoff zum wichtigen Nährstoff
Mycobacterium avium paratuberculosis in Lebensmitteln
Qualität und Gesundheitswert von Bio-Produkten
Acrylamid: Nullrisiko deutlich gesenkt



Wissenschaftlerin: Nur reiche Länder können sich 'Bio' leisten - auf Kosten der Armen


Lebensmittelsicherheit


mycobakterien


Handlungsbedarf: Wissenschaftler weisen MAP in Rindfleisch nach

Derio (aho/lme) Wissenschaftlern von Baskischen Institut für Landwirtschaftliche Forschung und Entwicklung 'Neiker-Tecnalia' im spanischen Derio ist es gelungen, den Erreger der Paratuberkulose 'Mycobacterium avium paratuberculosis' (MAP) in der Muskulatur von Rindern und Kühen zum Zeitpunkt der Schlachtung nachzuweisen.
Weitere Informationen hier.






Vegetarier: weiblich, jung, überdurchschnittlich gebildet, lebt in Großstadt.



aho_Grosstiere

aho_Kleintiere & Pferde

Lebensmittel Markt Ernährung