Lebensmittel - Markt - Ernhrung®
Lebensmittel - Markt - Ernhrung
  

powered by ...

WISO-Test Früchtemüsli: Marktführer sind Schlusslichter

loeffel.jpgMainz (lme) – 30.000 Tonnen Früchtemüsli verzehren die Deutschen jährlich. Grund für WISO zum Test zu laden: Was ist am besten: das Bio-Müsli, das Markenprodukt oder die Discounterware? Den Testern wurden die zwölf Produkte in weißen Porzellantellern serviert, jede nummeriert mit Ziffern von 1 bis 12. Anhand von vier Kriterien bewerteten die Tester dann die Produkte – insgesamt zwölf Punkte konnten so pro Müsli vergeben werden.
Die Marktführer „Vollkorn Früchte“ von „Kölln“ und „Vitalis Früchte Müsli“ von „Dr. Oetker“ haben bei einer Blindverkostung des ZDF-Wirtschaftsmagazins WISO mit 3,3 und 4,6 Punkten am schlechtesten abgeschnitten. Am besten schmeckte der Jury aus Herstellern und Prominenten das „Früchte Müsli“ von „Rewe“ (7,1 Punkte). Der zweite Platz ging an das „Gourmet Müsli Früchte“ von „Brüggen“ (6,9 Punkte), der dritte Platz an das „Früchte-Beeren-Müsli“ von „Faller“ (6,6 Punkte). Danach folgten die Bioprodukte „Früchte Müsli“ von „Rapunzel“ (6,4 Punkte), „Müsli Frucht“ von „Spielberger“ (6,1 Punkte) und das „Beeren Müsli“ von „Alnatura“ (6,0 Punkte). Ebenfalls 6,0 Punkte erreichte das „Früchte Müsli Premium“ der Aldimarke „Knusperone“. Platz sieben belegte die „Handverlesene Mischung“ von „Seitenbacher“ (5,9 Punkte), Platz acht das „Früchte-Müsli“ der Lidlmarke „Master Crumble“ (5,6 Punkte). Das Bioprodukt „Früchte Müsli“ von „Antersdorfer Mühle“ landete auf Platz neun (5,1 Punkte).

Suche



Datenschutzerklärung

Betrug und Täuschung in der Bio-Land- u. Lebensmittelwirtschaft
EHEC: Ein Erreger macht Karriere
Nitrat: Vom Schadstoff zum wichtigen Nährstoff
Mycobacterium avium paratuberculosis in Lebensmitteln
Qualität und Gesundheitswert von Bio-Produkten
Acrylamid: Nullrisiko deutlich gesenkt



Wissenschaftlerin: Nur reiche Länder können sich 'Bio' leisten - auf Kosten der Armen


Lebensmittelsicherheit


mycobakterien


Handlungsbedarf: Wissenschaftler weisen MAP in Rindfleisch nach

Derio (aho/lme) Wissenschaftlern von Baskischen Institut für Landwirtschaftliche Forschung und Entwicklung 'Neiker-Tecnalia' im spanischen Derio ist es gelungen, den Erreger der Paratuberkulose 'Mycobacterium avium paratuberculosis' (MAP) in der Muskulatur von Rindern und Kühen zum Zeitpunkt der Schlachtung nachzuweisen.
Weitere Informationen hier.






Vegetarier: weiblich, jung, überdurchschnittlich gebildet, lebt in Großstadt.



aho_Grosstiere

aho_Kleintiere & Pferde

Lebensmittel Markt Ernährung