Lebensmittel - Markt - Ernhrung®
Lebensmittel - Markt - Ernhrung
  

powered by ...

Chlormequat: Fast 120 Tonnen kontaminiertes Biogetreide

Wien (lme) – Österreichs Biobranche wird nicht nur durch spanische Bio-Gurken mit dem EHEC-Erreger erschüttert. Jetzt sind fast 120 Tonnen Roggen aus Bioanbau in einem Lager der „Raiffeisen Ware Austria“ aufgetaucht, die nach Recherchen der in Wien erscheinenden Zeitung „Der Standard“ mit dem im Biolandbau verbotenen Halmverkürzer Chlormequat belastet sind. Drei Proben waren mit Chlormequat kontaminiert, eine davon mit 0,021 Milligramm je Kilogramm. Zulässig sind bei Biogetreide höchstens 0,01 Milligramm. Die betroffene Ware wurde gesperrt. Inspektoren prüfen Lagerhäuser in den Bezirken Weitersfeld und Hollabrunn.

(tt0005)

Reply to “Chlormequat: Fast 120 Tonnen kontaminiertes Biogetreide”

Suche



Datenschutzerklärung

Betrug und Täuschung in der Bio-Land- u. Lebensmittelwirtschaft
EHEC: Ein Erreger macht Karriere
Nitrat: Vom Schadstoff zum wichtigen Nährstoff
Mycobacterium avium paratuberculosis in Lebensmitteln
Qualität und Gesundheitswert von Bio-Produkten
Acrylamid: Nullrisiko deutlich gesenkt



Wissenschaftlerin: Nur reiche Länder können sich 'Bio' leisten - auf Kosten der Armen


Lebensmittelsicherheit


mycobakterien


Handlungsbedarf: Wissenschaftler weisen MAP in Rindfleisch nach

Derio (aho/lme) Wissenschaftlern von Baskischen Institut für Landwirtschaftliche Forschung und Entwicklung 'Neiker-Tecnalia' im spanischen Derio ist es gelungen, den Erreger der Paratuberkulose 'Mycobacterium avium paratuberculosis' (MAP) in der Muskulatur von Rindern und Kühen zum Zeitpunkt der Schlachtung nachzuweisen.
Weitere Informationen hier.






Vegetarier: weiblich, jung, überdurchschnittlich gebildet, lebt in Großstadt.



aho_Grosstiere

aho_Kleintiere & Pferde

Lebensmittel Markt Ernährung