Lebensmittel - Markt - Ernhrung®
Lebensmittel - Markt - Ernhrung
  

powered by ...

Vegetarische Legenden und Vegetarismus kritisch hinterfragt

2012_4-6_EULE_mini(aho/lme) – Der wissenschaftlicher Informationsdienst des Europäischen Institutes für Lebensmittel- und Ernährungswissenschaften (EU.L.E.) e.V. „EU.L.E.N-SPIEGEL“ widmet sich in seiner aktuellen Ausgabe auf 72 Seiten einigen Vegetarischen Legenden, die gern von Laien und Laienmedien unkritisch übernommen und von NGOs (Nichtregierungsorganisationen) gebetsmühlenartig propagiert werden.

Anhand von Daten, Fakten und der Fachliteratur werden gängige Behauptungen hinterfragt:

  • Durch Massentierhaltung halten wir heute viel mehr Tiere als früher
  • Früher gab es nur sonntags Fleisch – den Sonntagsbraten“
  • Die Produktion von Futter blockiert zwei Drittel der Agrarfläche
  • Es ist pure Verschwendung, wenn 60 % des Getreides im Futtertrog enden
  • Aus 16 Kilo Korn wird 1 Kilo Fleisch – und der Welt fehlt das Brot
  • Traditionelle Landwirtschaft statt Monokultur & Massentierhaltung
  • Wer Tiere wirklich liebt, tötet sie nicht
  • Für unseren Fleischhunger brennt der Regenwald
  • Die Energiewende schaffen wir nur mit weniger Fleisch
  • Indien beweist, dass eine vegetarische Kost gut für alle ist
  • Pflanzenkost ist nahrhaft und gibt Kraft
  • Vegane Biokost rettet den Planeten
  • Wenn schon Fleisch, dann vom Biohof
  • Massentierhaltung und Kunstdünger verseuchen die Umwelt
  • Frisches Gemüse ist seit jeher Merkmal einer bewussten Ernährung
  • Regionale Kreislaufwirtschaft schützt uns vor der Globalisierung
  • Die moderne Landwirtschaft verbraucht die Natur

In der zweiten Hälfte des Heftes werden die historischen und ideologischen Hintergründe des Vegetarismus aufgearbeitet.

Die Beiträge werden mit ausführlichen Literaturangaben belegt.

Die Mitglieder des EU.L.E haben das Heft bereits erhalten. Das Editorial finden Sie hier.

Das Heft geht ab dem 15.01.2013 in den freien Verkauf. Dann können Sie das Einzelheft für 45,- Euro + MwSt und Versand (Inland 3,-, Ausland 5,- Euro) bei der Mitgliederverwaltung unter der email-Adresse JMuth(ad)das-eule.de bestellen. Sie erhalten dann eine Rechnung. Der Versand erfolgt nur auf Vorkasse. Wenn Sie mehrere Exemplare bestellen, räumen wir Ihnen einen Mengenrabatt ein.

Besuch Sie auch den Internetauftritt des Eu.L.E.

2 Comments, Comment or Ping

  1. Wolfgang Zerulla

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    hiermit bestelle ich das Heft „Vegetarische Legenden und Vegetarismus kritisch hinterfragt“.
    Bitte senden Sie mir eine Rechnung, die Überweisung erfolgt dann umgehend.

  2. Gerd Hegerkamp

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    Hiermit bestelle ich das Heft „Vegetarische Legenden“.
    Bitte senden Sie mir die Rechnung, die Überweisung erfolgt dann umgehend.

    G. Hegerkamp

Reply to “Vegetarische Legenden und Vegetarismus kritisch hinterfragt”

Suche



Datenschutzerklärung

Betrug und Täuschung in der Bio-Land- u. Lebensmittelwirtschaft
EHEC: Ein Erreger macht Karriere
Nitrat: Vom Schadstoff zum wichtigen Nährstoff
Mycobacterium avium paratuberculosis in Lebensmitteln
Qualität und Gesundheitswert von Bio-Produkten
Acrylamid: Nullrisiko deutlich gesenkt



Wissenschaftlerin: Nur reiche Länder können sich 'Bio' leisten - auf Kosten der Armen


Lebensmittelsicherheit


mycobakterien


Handlungsbedarf: Wissenschaftler weisen MAP in Rindfleisch nach

Derio (aho/lme) Wissenschaftlern von Baskischen Institut für Landwirtschaftliche Forschung und Entwicklung 'Neiker-Tecnalia' im spanischen Derio ist es gelungen, den Erreger der Paratuberkulose 'Mycobacterium avium paratuberculosis' (MAP) in der Muskulatur von Rindern und Kühen zum Zeitpunkt der Schlachtung nachzuweisen.
Weitere Informationen hier.






Vegetarier: weiblich, jung, überdurchschnittlich gebildet, lebt in Großstadt.



aho_Grosstiere

aho_Kleintiere & Pferde

Lebensmittel Markt Ernährung