Lebensmittel - Markt - Ernhrung®
Lebensmittel - Markt - Ernhrung
  

powered by ...

Falscher Fisch: Verbrauchertäuschung in Restaurants

fisch_04Hamburg (ots) – In vielen Restaurants wird falscher Fisch serviert. Statt edler Seezunge bekommt der Gast einen viel billigeren Fisch auf den Teller. Das hat eine Stichprobe des NDR Verbraucher- und Wirtschaftsmagazins „Markt“ ergeben. In fünf von sieben getesteten Restaurants wurde der Gast getäuscht.
Seezunge ist beliebt, gehört aber zu den teuren Speisefischen. Viele Restaurants werben mit dem edlen Fisch auf ihren Speisekarten. Verdächtig ist, wenn die Seezunge zu günstigen Preisen angeboten wird. In einer Stichprobe hat „Markt“ sieben Restaurants in Hamburg getestet, die Seezunge zu teilweise erstaunlich günstigen Preisen auf der Speisekarte hatten. „Markt“ hat die angeblichen Seezungen in einem zertifizierten Labor auf ihre DNA untersuchen lassen. Das Ergebnis: Nur in zwei Restaurants wurde tatsächlich Seezunge serviert. Zweimal kam Rotzunge bzw. Atlantikzunge auf den Teller, die im Einkauf nur etwa ein Drittel vom Preis einer Seezunge kostet. Dreimal wurde sogar der billige Süßwasser-Fisch Pangasius aufgetischt.
Hier handelt es sich um Verbrauchertäuschung, urteilen Verbraucherschützer, wie Silke Schwartau von der Hamburger Verbraucherzentrale und fordern strengere Lebensmittelkontrollen.

Reply to “Falscher Fisch: Verbrauchertäuschung in Restaurants”

Suche



Datenschutzerklärung

Betrug und Täuschung in der Bio-Land- u. Lebensmittelwirtschaft
EHEC: Ein Erreger macht Karriere
Nitrat: Vom Schadstoff zum wichtigen Nährstoff
Mycobacterium avium paratuberculosis in Lebensmitteln
Qualität und Gesundheitswert von Bio-Produkten
Acrylamid: Nullrisiko deutlich gesenkt



Wissenschaftlerin: Nur reiche Länder können sich 'Bio' leisten - auf Kosten der Armen


Lebensmittelsicherheit


mycobakterien


Handlungsbedarf: Wissenschaftler weisen MAP in Rindfleisch nach

Derio (aho/lme) Wissenschaftlern von Baskischen Institut für Landwirtschaftliche Forschung und Entwicklung 'Neiker-Tecnalia' im spanischen Derio ist es gelungen, den Erreger der Paratuberkulose 'Mycobacterium avium paratuberculosis' (MAP) in der Muskulatur von Rindern und Kühen zum Zeitpunkt der Schlachtung nachzuweisen.
Weitere Informationen hier.






Vegetarier: weiblich, jung, überdurchschnittlich gebildet, lebt in Großstadt.



aho_Grosstiere

aho_Kleintiere & Pferde

Lebensmittel Markt Ernährung