Lebensmittel - Markt - Ernhrung®
Lebensmittel - Markt - Ernhrung
  

powered by ...

Dönerproduktion wegen Hygienemängeln geschlossen, 1,5 t Fleisch entsorgt

Göppingen (aho/lme) – Am 06.06.2019 wurde eine Produktionsstätte für Hackfleischspieße (Döner) wegen zahlreichen und erheblichen Hygienemängeln auf behördliche Anordnung durch das Veterinäramt Göppingen umgehend geschlossen. Wie die Amtierrzte aktuell berichten, wurde der Lebensmittelbetrieb am heutigen Vormittag durch Lebensmittelkontrolleure, Amtstierärzte und Vollzugsbeamte des Amtes für Veterinärwesen und Verbraucherschutz überprüft. Wegen der Feststellung von Straftatbeständen wurde dann noch die Polizei hinzugezogen.

Zahlreiche und erhebliche Hygienemängel wurden laut einer amtlichen Pressemitteilung festgestellt:

  • Gereinigte Dönerspieße für das Wiederbestücken mit Fleisch waren zum Teil noch stark mit alten Lebensmittelresten verunreinigt.
  • ein Mischer und ein Scheibenschneider waren durch alte Fleischreste verunreinigt mit entsprechenden Kontaminationsrisiken für folgende Fleischerzeugnisse.
  • Messer, Schalter und Bedienelemente von Arbeitsgeräten waren erheblich fettig verunreinigt.
  • der Betrieb war zum Teil in einem baufälligen und nicht mehr leicht zu reinigenden Zustand.

Derartige Mängel liegen laut Pressemitteilung wiederholt vor und eine Behebung war schon zuvor behördlich angeordnet worden. Auch auf auffällige Untersuchungsbefunde hat das Unternehmen nicht mit den erforderlichen Korrekturmaßnahmen reagiert, so die Amtstierärzte des Landkreises.

Die Dönerproduktion wurde umgehend auf behördliche Anordnung vorläufig geschlossen. Ebenso wurde die Entsorgung von ca. 1,5 t Fleischerzeugnissen angeordnet. Die restlichen Fleischspieße vor Ort wurden vorläufig beschlagnahmt und versiegelt. Eine Weiterführung des Betriebs kann erst nach einer Klärung der Verantwortlichkeiten und einer Mängelbehebung sowie behördlicher Abnahme wieder in Frage kommen. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet. Zudem wurde ein Verfahren zur Veröffentlichung der Verstöße unter Benennung des Unternehmens eingeleitet.

Reply to “Dönerproduktion wegen Hygienemängeln geschlossen, 1,5 t Fleisch entsorgt”

Suche



Datenschutzerklärung

Betrug und Täuschung in der Bio-Land- u. Lebensmittelwirtschaft
EHEC: Ein Erreger macht Karriere
Nitrat: Vom Schadstoff zum wichtigen Nährstoff
Mycobacterium avium paratuberculosis in Lebensmitteln
Qualität und Gesundheitswert von Bio-Produkten
Acrylamid: Nullrisiko deutlich gesenkt



Wissenschaftlerin: Nur reiche Länder können sich 'Bio' leisten - auf Kosten der Armen


Lebensmittelsicherheit


mycobakterien


Handlungsbedarf: Wissenschaftler weisen MAP in Rindfleisch nach

Derio (aho/lme) Wissenschaftlern von Baskischen Institut für Landwirtschaftliche Forschung und Entwicklung 'Neiker-Tecnalia' im spanischen Derio ist es gelungen, den Erreger der Paratuberkulose 'Mycobacterium avium paratuberculosis' (MAP) in der Muskulatur von Rindern und Kühen zum Zeitpunkt der Schlachtung nachzuweisen.
Weitere Informationen hier.






Vegetarier: weiblich, jung, überdurchschnittlich gebildet, lebt in Großstadt.



aho_Grosstiere

aho_Kleintiere & Pferde

Lebensmittel Markt Ernährung