Tierarzt infiziert sich mit West-Nil-Virus

(LGL) – In Bayern ist ein Tierarzt wenige Tage nach der Obduktion eines an West-Nil-Virus verendeten Bartkauzes aus einem Wildpark im Landkreis Ebersberg an West-Nil-Fieber erkrankt, mittlerweile aber wieder genesen. Mit hoher Wahrscheinlichkeit erfolgte die Übertragung des Virus durch direkten Kontakt mit erregerhaltigen KörperflĂŒssigkeiten des verendeten Vogels. Dies ist die erste bekannte Übertragung von West-Nil-Virus […]

Ganze Meldung lesen ...

Akademie fĂŒr Tiergesundheit vergibt Förderpreis an MĂŒnchener Wissenschaftlerin auf dem Gebiet der regenerativen VeterinĂ€rmedizin

Bonn (AfT) – Im Rahmen des DGK/DVG-Kongresses Anfang Oktober in Berlin wurde Frau Dr. Mirja Christine Nolff, Ludwig-Maximilians-UniversitĂ€t MĂŒnchen, fĂŒr ihre besonderen wissenschaftlichen Leistungen auf dem Gebiet der Weichteil- und Wiederherstellungschirurgie bei Kleintieren mit dem Förderpreis der Akademie fĂŒr Tiergesundheit e.V. (AfT) ausgezeichnet. Prof. Awid Daugschies wĂŒrdigte als Vertreter des AfT-Kuratoriums den innovativen Ansatz der […]

Ganze Meldung lesen ...

Robert-von-Ostertag-Plakette fĂŒr Professor Thomas Blaha, den Vorsitzenden der TierĂ€rztlichen Vereinigung fĂŒr Tierschutz e. V. (TVT)

Bramsche (TVT) – Dem Vorsitzenden der TierĂ€rztlichen Vereinigung fĂŒr Tierschutz e.V. (TVT), Prof. Thomas Blaha, wurde auf dem 28. Deutschen TierĂ€rztetag in Dresden die Robert-von-Ostertag-Medaille verliehen, die höchste Auszeichnung der Deutschen TierĂ€rzteschaft. Die BundestierĂ€rztekammer zeichnet ihn damit fĂŒr seine außerordentlichen Verdienste um den Berufsstand aus. Insbesondere sein langjĂ€hriges Engagement fĂŒr tierĂ€rztlichen Tierschutz wurde damit gewĂŒrdigt.
Seit 2007 ist Prof Thomas Blaha Vorsitzender der TVT, in dieser Zeit hat sich die Mitgliederzahl der Organisation auf fast 1.300 Mitglieder verdoppelt und die TVT wurde zu einer anerkannten Vereinigung fĂŒr evidenzbasierten, parteiunabhĂ€ngigen Tierschutz ausgebaut. Vor Gericht, bei Journalisten, in VeterinĂ€rĂ€mtern, an UniversitĂ€ten und Forschungseinrichtungen und immer mehr auch in der Politik ist die TVT zu einem wichtigen GesprĂ€chspartner fĂŒr Fragen rund um den Tierschutz geworden.

Ganze Meldung lesen ...

28. Deutscher TierÀrztetag: Die Zukunft der TierÀrzteschaft wurde in Dresden diskutiert

(BTK) – Auf dem wichtigsten standespolitischen Treffen der deutschen TierĂ€rzteschaft diskutierten ĂŒber 300 TierĂ€rzte in drei Arbeitskreisen ĂŒber die Zukunft der TierĂ€rzteschaft. Im Ergebnis der sehr konstruktiven Diskussionen in den Arbeitskreisen „Kleintierpraxis 2030“, „Nutztierpraxis 2030“ sowie „Amtstierarzt 2030“, konnte die Hauptversammlung des Deutschen TierĂ€rztetags Forderungen an die Politik und den tierĂ€rztlichen Berufsstand beschließen. „Kleintierpraxis 2030“: […]

Ganze Meldung lesen ...

Gutes Image

Die chemisch-pharmazeutische Industrie genießt hohes Vertrauen – Im Ranking der großen Branchen liegt sie weit vorn
(BfT) – Eine deutliche Mehrheit der Menschen in Deutschland hĂ€lt viel von der chemisch-pharmazeutischen Industrie. Das ist das Ergebnis der jĂ€hrlichen reprĂ€sentativen Umfrage fĂŒr die Initiative „Chemie im Dialog“ (CID), die seit MĂ€rz 2018 vorliegt. Rund drei Viertel der deutschen Bevölkerung sehen die Chemie ĂŒberwiegend positiv. Damit konnte die Branche ihr positives Gesamtimage 2017 auf hohem Niveau halten.

Ganze Meldung lesen ...

DatenschutzerklÀrung

Sehr geehrte Damen und Herren, ab dem 25.05.2018 gilt die neue EuropĂ€ische Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO). Darin werden Unternehmen verpflichtet, transparent mit den personenbezogenen Daten, die im Unternehmen verarbeitet werden, umzugehen. Sie möchten die Newsletter nicht mehr erhalten? Sie finden den Link zu Beginn jeder Newslettermeldung. Erhalten wir keine RĂŒckmeldung von Ihnen, gehen wir davon aus, dass […]

Ganze Meldung lesen ...

BTK bietet Synopse zur zweiten Verordnung zur Änderung der TÄHAV

Berlin (aho) – Die Verordnung ĂŒber tierĂ€rztliche Hausapotheken wurde mit Datum 21. Februar 2018 (BGBl. I S. 213–6) geĂ€ndert. ZukĂŒnftig wird der Tierarzt in bestimmten FĂ€llen verpflichtet, mit einem Antibiogramm die Empfindlichkeit des bakteriellen Erregers zu testen (§12c). Bestimmte Antibiotika (Cephalosporine der dritten und vierten Generation und Fluorchinolone), dĂŒrfen bei Rindern, Schweinen, Puten, HĂŒhnern, Hunden […]

Ganze Meldung lesen ...

FreisprĂŒche im „TierschĂŒtzer-Fall“ rechtskrĂ€ftig

(OLG) – Der 2. Strafsenat des Oberlandesgerichts Naumburg hat heute die Revision der Staatsanwaltschaft gegen ein Berufungsurteil des Landgerichts Magdeburg verworfen, durch das ein Freispruch der Angeklagten von dem Vorwurf des gemeinschaftlichen Hausfriedensbruchs bestĂ€tigt worden war.

Ganze Meldung lesen ...

Den Bakterien auf der Spur

Europaweites Monitoring bakterieller Resistenzentwicklung – 40.000 BakterienstĂ€mme schon erfasst

(BfT) – Bereits seit 1998 beschĂ€ftigt sich die veterinĂ€rpharmazeutische Industrie unter dem Dach des Centre EuropĂ©en d‘Etudes pour SantĂ© Animale, CEESA, intensiv mit dem Thema Resistenzmonitoring. Es hat dazu vier Programme aufgelegt, die sich mit bakteriellen Erregern (Infektionen bei Mensch und Tier) sowie mit Kommensalen (Bakterien, die in Koexistenz mit dem Wirt leben) als Indikatorbakterien beschĂ€ftigen. 40.000 BakterienstĂ€mme konnten auf diesem Wege bereits erfasst werden.

Ganze Meldung lesen ...

Tiere sind keine Nahrungskonkurrenten

FAO-Studie korrigiert Angaben zur Ressourcenbelastung durch tierische Veredlung

(BfT) – Mitte September hat die WelternĂ€hrungsorganisation der Vereinten Nationen (FAO) die Studie „Livestock: On our plates or eating at our table?“ veröffentlicht. Die Studie kommt zu dem Schluss, dass die tierische Veredelung keine Nahrungsmittelressourcen aufzehrt, die ansonsten direkt, also ĂŒber pflanzliche Produkte, zur Sicherung der ErnĂ€hrung der Weltbevölkerung zur VerfĂŒgung stĂŒnden. Laut FAO sind Tiere somit keine Nahrungsmittelkonkurrenten, sondern wichtiger Bestandteil der weltweiten menschlichen NĂ€hrstoffversorgung.

Ganze Meldung lesen ...

Neue WHO-Leitlinien zu medizinisch wichtigen antimikrobiellen Mitteln bei Lebensmittel produzierenden Tieren vernachlĂ€ssigen „One Health“-Argumentation und die Anstrengungen in der Tiermedizin

Bonn (BfT) – Die jĂŒngst von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) neu veröffentlichten Leitlinien zur Anwendung von humanmedizinisch wichtigen Antibiotika bei Lebensmittel produzierenden Tieren tragen dem „One-Health“-Ansatz keine Rechnung und ignorieren die Bedeutung gesunder Tiere fĂŒr sichere Lebensmittel sowie eine nachhaltige Landwirtschaft. AnimalhealthEurope und der deutsche Schwesterverband, Bundesverband fĂŒr Tiergesundheit (BfT) sind enttĂ€uscht, dass die WHO, entgegen vorhergehender Aussagen zu einem kooperativen und koordinierten Ansatz, die EinschĂ€tzung der Welttiergesundheitsorganisation (OIE), zu wichtigen Antibiotika fĂŒr die Tiergesundheit außer Acht lĂ€sst und Fortschritte durch den „One Health“-Aktionsplan der EU ignoriert.

Ganze Meldung lesen ...

AfT-Förderpreis 2016 vergeben

(BfT) – Dr. Janina Burk-Luibl, UniversitĂ€t Leipzig, wurde im Rahmen des FrĂŒhjahrssymposiums der Akademie fĂŒr Tiergesundheit e. V. (AfT) fĂŒr ihre besonderen wissenschaftlichen Leistungen auf dem Gebiet der regenerativen VeterinĂ€rmedizin mit dem AfT-Förderpreis ausgezeichnet.

Ganze Meldung lesen ...

Antibiotikaverbrauch in der VeterinĂ€rmedizin deutlich rĂŒcklĂ€ufig

An TierĂ€rzte abgegebene Antibiotikamenge halbiert – Auch Reserveantibiotika restriktiver eingesetzt

(BfT) – Die Menge an Antibiotika, die an TierĂ€rzte bzw. tierĂ€rztliche Hausapotheken abgegeben wurde, ist von 1706 Tonnen (t) im Jahr 2011, dem ersten Jahr der Erhebung, auf etwa 805 t im Jahr 2015 zurĂŒckgegangen. Auch der Einsatz der als sogenannten Reserveantibiotika bezeichneten Wirkstoffe war erstmals rĂŒcklĂ€ufig. Dies ergaben die durch das Bundesamt fĂŒr Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) veröffentlichten Daten.

Ganze Meldung lesen ...

Schweizer TierÀrzte verlangen bessere Kontrolle von Tierheilpraxen

Bern (ots) – Die Gesellschaft Schweizer TierĂ€rztinnen und TierĂ€rzte (GST) will sich gegen den Wildwuchs von Anbietern komplementĂ€rer Heilmethoden in der Tiermedizin wehren. Rechte und Pflichten von Tierheilpraxen sollen einheitlich geregelt werden.

Ganze Meldung lesen ...

TierÀrzte kritisieren ARD: Sensationsjournalismus statt objektiver Berichterstattung

(bpt) – In einem Offenen Brief hat der PrĂ€sident des Bundesverbandes Praktizierender TierĂ€rzte, Dr. Siegfried Moder, am vergangenen Freitag die ARD-Vorsitzende und Intendantin des Mitteldeutschen Rundfunks, Prof. Dr. Karola Wille, und den ARD-Programmdirektor, Volker Herres, aufgefordert, ihre Redaktionen an den Auftrag des Rundfunkstaatsvertrags zu erinnern und von der Produktion falsch informierender, suggestiver Sendungen kĂŒnftig abzusehen. […]

Ganze Meldung lesen ...

Chemie ist Fortschrittsmotor: Etats fĂŒr Forschung & Entwicklung auf neuem Höchststand

(BfT) – Rund fĂŒnf Prozent des gesamten Branchenumsatzes investierte die deutsche chemisch-pharmazeutische Industrie im Jahr 2015 in Forschung und Entwicklung (F&E). Damit zĂ€hlt Deutschland zu den fĂŒhrenden Chemieforschungsnationen hinter den USA, China und Japan. Im Jahr 2015 hat die chemische Industrie bei F&E noch einmal zugelegt. Ihre Etats sind um vier Prozent auf 10,5 Milliarden […]

Ganze Meldung lesen ...

Antibiotika-Resistenzen: Unerwartete Enzym-Vielfalt in Umweltkeimen entdeckt

(IDW) – Viele Krankenhaus- und Umweltkeime tragen bislang unbekannte Resistenz-Gene in sich, die potentiell auch auf andere Bakterienarten transferiert werden können. Dies konnten InfectoGnostics-Forscher vom Uniklinikum Jena (UKJ) und von der Alere Technologies GmbH jetzt mit einer Arbeit im Fachjournal „Scientific Reports“ (DOI: 10.1038/srep43232) nachweisen. Ihre umfassende Datenbank-Analyse zeigte: Selbst manche als harmlos eingestufte Umweltkeime tragen genetische Informationen fĂŒr Enzym-Varianten in sich, die Antibiotika unwirksam machen könnten.

Ganze Meldung lesen ...

Ausschuss fĂŒr Antibiotikaminimierung

tabletten_rezeptBerlin (hib/EIS) – Der Ausschuss fĂŒr ErnĂ€hrung und Landwirtschaft empfiehlt die Annahme des Koalitionsantrags zur Antibiotikaminimierung in der Human- und Tiermedizin (18/9789) im Plenum des Bundestages. Mit den Stimmen von CDU/CSU und SPD bei Enthaltung der Fraktionen Die Linke und BĂŒndnis 90/Die GrĂŒnen sprach sich der Ausschuss am Mittwochmorgen dafĂŒr aus, den „zielgenauen“ Einsatz von Antibiotika zu fördern sowie in den Beratungen zur EU-Tierarzneimittelnovelle ein Verbot fĂŒr den Internethandel von Antibiotika zu erwirken.

Ganze Meldung lesen ...

Hoher Sicherheitsstandard: Kaum Funde in viehstarken Regionen – strenge Zulassungskriterien greifen

Ferkelgruppe (BfT) – Der Einsatz von Tierarzneimitteln in der Veredlungsproduktion ist unerlĂ€sslich, um die Gesundheit der Tiere sicherzustellen und wirtschaftliche Verluste zu vermeiden. Über einen möglichen Eintrag der Stoffe in die Umwelt und ggf. auch das oberflĂ€chennahe Grundwasser wird immer wieder spekuliert. Neuere Untersuchungen zeigen jedoch, dass Wirkstoffe aus Tierarzneimitteln weitaus seltener dort zu finden sind als ursprĂŒnglich angenommen.

Ganze Meldung lesen ...

bpt-Kongress 2016 in Hannover: Praxisnahe Fortbildung und aktuelle Berufspolitik

Frankfurt a. M./Hannover (bpt) – Auf dem diesjĂ€hrigen bpt-Kongress vom 17. bis 19. November in Hannover (MessegelĂ€nde) erwartet die Kongressteilnehmer auch in diesem Jahr ein attraktives Fachprogramm fĂŒr alle Praxisrichtungen und aktuelle berufspolitische Themen, wie TTIP und Corporates. Nutztier- und Gemischtpraktiker profitieren von der zeitlichen Überlappung zwischen bpt-Kongress und benachbarter EuroTier.   Das Nutztierprogramm hat […]

Ganze Meldung lesen ...


Pages: 1 2 3 4 5 6 7 8 Next