animal-health-online®
Redaktion Kleintiere & Pferde
  

powered by ...

Außer Kontrolle: Aggressiver Schäferhund beißt Herrchen krankenhausreif

Braunschweig/Riddagshausen (aho) – Mit erheblichen Bissverletzungen am gesamten Oberkörper einschließlich Kopf und Nacken musste am Morgen ein Hundebesitzer in eine Klinik eingeliefert werden. Der 28-Jährige war von seinem eigenen Schäferhund mindestens zehnmal gebissen worden. Ein Tierarzt betäubte den äußerst aggressiven Hund schließlich mit einem Narkosegewehr und schläferte ihn ein. Das ist einem Bericht der Polizei Braunschweig zu entnehmen.

Am Morgen war der Halter mit dem 4 Jahre alten Schäferhund in Riddagshausen spazieren gegangen. Angesichts einer Schafherde wollte sich der angeleinte Hund losreißen und auf die Tiere stürzen. Der 28-Jährige konnte das Tier zwar zurückhalten, wurde dann aber selbst angegriffen und gebissen. Es gelang dem verletzten Halter den Hund nach Hause zu ziehen und zu fixieren. Aber weder die herbeigerufenen Mitarbeiter des Tierschutzes, noch Diensthundführer der Polizei mit Schutzkleidung konnten dem völlig außer Kontrolle geratenen Hund Herr werden. Im Einvernehmen mit allen Beteiligten und auf Bitte des verletzten Halters wurde der Schäferhund schließlich eingeschläfert.

Suche



Datenschutzerklärung





aho_Grosstiere

aho_Kleintiere & Pferde

Lebensmittel Markt Ernhrung