animal-health-online®
Redaktion Kleintiere & Pferde
  

powered by ...

Krankenhausreif: 15-Jähriger verliert Kontrolle über Pitbull

Pleidelsheim (aho) – Am Mittwochabend hat ein frei laufender Pitbull ein 12-jähriges Mädchen im Bereich einer Bushaltestelle angefallen, umgestoßen und gebissen. Ein 15-jähriger Junge, der zunächst zur Hilfe eilte und den Vierbeiner von der Gestürzten wegzog, stellte sich später als der Hundeführer heraus. Das Tier war ihm offensichtlich aus der Leine gerutscht. Das Opfer kam zur Behandlung der Bissverletzungen und der Kratzer in ein Krankenhaus.

Nachdem zunächst vermutet worden war, dass der Kampfhund freilaufend im Ort unterwegs war, nahmen mehrere Polizeistreifen und der Polizeihubschrauber die Suche auf. Kurz darauf stellte sich heraus, dass der 15-jährige den Hund seinem Besitzer wieder übergehen hatte. Dieser überließ dem Jungen den Pittbull verbotener Weise zum Ausführen.

Von der Polizei wurde zunächst das Tragen eines Maulkorbes und Leinenzwang für den Hund angeordnet. Der Hundehalter muss mit einer Strafanzeige rechnen, so die Polizeidirektion Ludwigsburg.

3 Kommentare, Kommentar oder Ping

  1. Angela M.

    Dem Typen sollte der Hund abgenommen werden, wie kann man nur so verantwortungslos sein und den Hund einem 15-Jährigen übergeben? -.-

  2. chris

    was für ein affe

    was hat ein 15 jähriger mit so einem hund an der leine zu suchen

    den besitzer müsste man den hund weg nehmen und ein hunde halteverbot geben und den jungen aufklären.

    RICHTIG VERANTWORTUNGSLOS

  3. max

    ich wahr live dabei er ist zwar 15 aber auch fast 2 meter groß und es ist egal wenn der hund weg will dann kommt er weg das mädchen ist gerannt wo sie diesen hund gesehen hatte und dann bekamm der hund seinen jagtinstinkt der angebliche affe hatte dem mädchen vlt sogar das leben gerettet

Reply to “Krankenhausreif: 15-Jähriger verliert Kontrolle über Pitbull”

Suche



Datenschutzerklärung





aho_Grosstiere

aho_Kleintiere & Pferde

Lebensmittel Markt Ernhrung