animal-health-online®
Redaktion Kleintiere & Pferde
  

powered by ...

„Katastrophale Zustände“: Amtstierarzt macht Tierheim Velbert dicht

[Das Foto soll einen vor dem Amtstierarzt verborgenen Medikamentenschrank zeigen]

Velbert (aho) – Am Donnerstagabend gegen 23 Uhr haben Beamte der Kreispolizeibehörde Mettmann das Tierheim in Velbert auf Veranlassung des Kreisveterinäramts geschlossen. Ein Zeuge sprach gegenüber der WAZ (Westfälische Allgemeine Zeitung) von „katastrophalen Zuständen“ im Hinblick auf Hygiene und räumliche Unterbringung der Tiere im Gebäude des Tierheims. Eine Informantin, die ihren Namen nicht in der „Westdeutschen Zeitung“ gedruckt sehen will, spracht davon, dass es mehrere anonyme Anzeigen gegen das Tierheim gegeben haben soll. Der Vorwurf: die hygienischen Zustände seien „erschreckend“. Die Tiere werden von einer Tierärztin untersucht. Fest steht jetzt schon: „Hier muss sich in Zukunft einiges tun, damit wir es wieder freigeben“, so Pressesprecherin des Landkreises Mettmann Daniela Hitzemann in der Presse.

19 Kommentare, Kommentar oder Ping

  1. Petra Roth

    Ich warte schon fast 30 Jahre darauf, das dieses Tierheim unter die Lupe genommen wird.
    Jeder Hundefreund, mit dem man über dieses Tierheim sprach bzw. spricht, hat Horrogeschichten auf Lager.
    Und das dieses Tierheim an Vermittlungen nicht wirklich interessiert war, ist nicht nur mir aufgefallen.
    Keiner unserer 4 Hunde ist von dort gekommen.
    Sperrt das Pack lebenslängllich mit anschließender Sicherheitsverwahrung ein.

  2. Tanja

    Man hat es ja nicht nur gesehen sondern auch gerochen.wir haben auch zwei Hunde aber nicht von dort.Da es nicht möglich war einen Hund aus diesem Tierheim zu bekommen.Müsste man eigentlich an der Vermittlungsrate sehen.Ich kenne genug die gerne einen Hund von dort genommen hätten aber nie bekommen haben.Schön das endlich was getan wird.

  3. Watz

    ist das wirklich dieses Tierheim?
    Tierheim Velbert
    Langenberger Strasse 92-94
    42551 Velbert

    im übrigen, was soll das Foto bitte beweisen?

    Das es nicht einfach war ein Tier zu bekommen,
    habe ich auch feststellen können; wird von vielen aber als GUT empfunden,
    da nicht jeder eines bekommt, so aus ’ner Laune heraus.

    Fakten zur Sachlage fehlen an dieser Stelle fast vollständig.

    und für Wen ist die Schließung eine gute Nachricht?

    Bleiben die Viecher jetzt halt auf der Straße sitzen,
    bis sie verhungert oder totgefahren werden.

    Mit mehr Geld wäre das doch bestimmt nicht passiert! Oder?

    Alle die noch nie ’n Cent gegeben haben,
    schreien doch immer am lautesten.

    Und gut ist das Gegenteil von gut gemeint.

    Und GutMenschen sind nicht gut…

  4. Daggi

    Sag mal WATZ;

  5. Daggi

    Sag mal WATZ,
    gehts noch? Hast Du gespendet? Sind Deine Spenden angekommen?
    Noch weiß doch wirklich niemand etwas genaues.
    Also Viecher sind es bestimmt nicht sondern Lebewesen. Die ärmsten Kreaturen die sich nicht wehren können.
    Genau wie Kinder, sagst Du auch da sind keine Fakten wenn denen was Schlimmes wiederfährt.
    Schäm Dich.

  6. Konny Magson

    Auch ein altes Tierheim kann man sauber halten und Mitarbeiter die solche Misstände verursachen ,hätte ich auch raus geschmissen.Das riecht doch nach einer abgekaterten Sache und Rachefeldzug ehemaliger Mitarbeiter unter dem Deckmantel“Tierschutz“

  7. Mich wundern diese Beiträge überhaupt nicht.
    Wer war schon mal im Tierheim Velbert und hat vorher bereits andere Tierheime gesehen?
    Aufgrund meiner Arbeit für den Tierschutz habe ich wirklich schon viele Tierheime gesehen und ich muss ehrlich zugeben, dieses Tierheim war bisher im schlimmsten Zustand!
    Dafür können jedoch weder der Verein, der Vorstand, die Mitarbeiter und erst Recht die Tiere nichts!
    Das Tierheim ist in einem absolut desolaten Zustand und alle Mitarbeiter reißen sich den Hintern auf. Wer meint, hier den Mund aufreissen zu müssen, der hat hoffentlich dort wenigstens mal ein paar ehrenamtliche Stunden verbracht um zu sehen, in welchen Verhältnissen Mensch und Tier dort leben bzw. arbeiten müssen!!!

    Die Unterkunft ist eine einzige Bruchbude, wie also sollen Tiere und Menschen ein harmonisches Miteinander unter solchen Verhältnissen hinbekommen?

    Jeder, der unter solchen Verhältnissen arbeiten muss, kommt doch schon morgens frustriert zur Arbeit und wer in einem solchem LOCH nicht krank wird, der stirbt bestimmt nicht, sondern konserviert automatisch!

    Aber anstatt zu helfen, meckern hier viele herum!
    Nur durch Spenden kann man helfen, aber die Spenden bleiben in diesen Tagen aus, weil zu viel Not, zu viele Aufrufe aus dem Ausland ala Facebook, und allein die Notfellchen ………

    Wer also meint, den Verein und die Mitarbeiter anzugreifen, der sollte sich mal überlegen, wie es ist unter solchen Umständen arbeiten zu müssen!

    Leider muss ich den Pessimisten unter Euch etwas mitteilen:
    Ich bin kein Vereinsmitglied, kein Gassi-Gänger und kein Mitarbeiter -aber ich durfte bisher vom Tierheim Velbert 4 wundervolle Fellnasen adoptieren und auch die Vorkontrolle wurde bestanden und verlief ohne Probleme.

    sprich: keine Ablehnung, man sagte ja, es wurde genickt (für die RTL-Fans und BILD-Leser unter Euch:-)

    In diesem Sinne
    einen schönen Abend
    Marina Böhm, Erkrath

  8. Anna

    Marina was Du sagst ist richtig, mit den Mittarbeitern, aber ich persönlich klage den Vorstand an , den der ist das Problem in diesem Tierheim.

  9. Sabrina

    Das wurde auch Zeit, dass dieses Tierheim geschlossen wird!!!

    Ich habe vor kurzem eine Katze aus dem Tierheim in Velbert geholt und war schockiert von den hygienischen Zuständen und der Unfreundlichkeit der Mitarbeiter! Man wurde behandelt wie ein Schwerverbrecher, obwohl man einem Tierchen ein neues Zuhause geben wollte. Meine Katze hatte Glück, dass es Liebe auf den ersten Blick war, denn sie da raus zu holen, hat mich wirklich Nerven gekostet!

    Die Hunde bellten wie verrückt, der Gestank war kaum zu ertragen (und ich war davor in Tierheimen in Gelsenkirchen und Essen!!! Hatte also Vergleichsmöglichkeiten), es waren viel zu viele Katzen in beengten Verhältnissen und die Mitarbeiter konnten die Tiere überhaupt nicht auseinander halten! So wurde mir meine Katze zunächst als Männchen verkauft um mich einen Tag später anzurufen und mir mitzuteilen, dass die Impfpässe vertauscht wurden und mein Kater in Wahrheit eine Katze ist. Beim Vergleich der aufgeschriebenen Tätoowierung im Pass und im Ohr meiner Katze stellte ich fest, dass diese wieder nicht übereinstimmten. Auf Rückfrage teilte man mir mit, dass es sein kann, weil die Pässe schon vor einiger Zeit vertauscht wurden, es aber zu spät aufgefallen sei, die Katzen aber sowieso alle gleich alt wären und es egal wäre! Zudem hatte die Kleine so schmutzige Ohren, dass sie geschrien hat, als sie sich gekratzt hat und sie sauber gemacht hat! Da sie sich anfangs kaum anfassen ließ, war es eine Tortur ihr die Ohren zu behandeln.

    Ich habe absolut Respekt vor Menschen die ehrenamtliche Arbeit auf sich nehmen, doch Menschen die ins Tierheim kommen und sich die Tiere ansehen, wollen auch nur das Beste und einem Tier ein schönes, neues zu Hause geben. Ein kleines Lächeln oder ein freundliches Hallo ist meiner Meinung nach wirklich nicht zu viel verlangt. Ein freundliches Miteinander ist immer und überall ein Muss! Würden die Mitarbeiter dies ein wenig beherzigen würden mit Sicherheit viele der Tiere im Velberter Tierheim schneller ein gutes zu Hause finden!

  10. Anna

    Hallo Sabrina !!

    Wenn Du die Berichte mal richtig überall lesen würdest, müsstest Du auch gelesen haben das durch den Vorstand den Mitarbeit viel zu viel abverlangt wurde, was sie nicht hätten schaffen können. Ich finde es so und so scheiße wenn im nachhinein alle ankommen und wie scheiße es doch in diesem Tierheim ist, aber was tun oder sich mal richtig zu erkundigen das könnt ihr nicht. Bloß blöde Sprüche abgeben, aber helfen?

  11. Jenny

    Hallo

    Also ich habe selber bekantschaft mit dem tierheim gemacht und habe auch dort mein hund her
    Also bei uns lief alles super wir haben ohne probleme unseren traumhund bekOmmen wo ich anmerken muss der ursprünglich aus spanien kommt.
    Also dabei lief alles glatt was ich jedoch sagen muss das da was nicht ganz in ordnung war hat man schon gemerkt durch das verhalten der einzelnen arbeiter dort.

  12. Leon

    Tierschutz: Velberter Tierheim soll umgebaut werden
    (Von Benjamin Dietrich)

    Durch die Erneuerung des Hundehauses sowie der Quarantäne-Räume will der Verein die Mängel beheben, die zur vorübergehenden Schließung geführt haben.

    Velbert. Das Tierheim Velbert, das Ende März vom Kreisveterinäramt vorübergehend geschlossen wurde, soll umgebaut werden. Dies teilte die Sprecherin des Kreises, Anne Grassberger, auf WZ-Anfrage mit.

    Das Kreisveterinäramt hatte dem Tierheim den Betrieb verboten, weil bei einer Kontrolle bauliche Mängel festgestellt worden waren. Zudem seien hygienische Standards nicht eingehalten worden (WZ berichteten).

    Das Kreisveterinäramt hatte dem Tierheim den Betrieb verboten, weil bei einer Kontrolle bauliche Mängel festgestellt worden waren. Zudem seien hygienische Standards nicht eingehalten worden.

    Seit der Schließung war Kreisveterinär Dr. Joachim Müller täglich vor Ort, um zu überprüfen, ob die Mängel beseitigt werden. Zudem wurde der Vorstand des Tierschutzvereines Velbert-Heiligenhaus, der das Tierheim betreibt, dazu aufgefordert, Stellung zu nehmen.

    Im Gespräch mit Veterinäramt und Landestierschutzverband

    „Am Dienstag hat es Gespräche gegeben zwischen dem Vorstand, Vertretern des Kreisveterinäramtes und dem Landestierschutzverband NRW“, sagte Grassberger. Die Tierärzte seien nun nicht mehr täglich vor Ort, „aber in regelmäßigen Abständen, um weiterhin alles im Blick zu haben“.

    Dass es zu den Gesprächen gekommen ist, bestätigte auch die stellvertretende Vorsitzende des Tierschutzvereins, Petra Mittelstenscheidt. Es sei im Einvernehmen aller Beteiligten beschlossen worden, dass das Hundehaus sowie die Räume für die Hunde- und Katzenquarantäne umgebaut werden sollen, sagte sie der WZ.

    „Dies soll auch möglichst bald geschehen.“ Die Mitarbeiter würden zurzeit alles vorbereiten, damit mit den Umbaumaßnahmen schnell begonnen werden kann. Auch einen Architekten habe der Tierschutzverein bereits engagiert, der die Planungen übernimmt. Ein konkreter Termin für den Baubeginn steht aber noch nicht fest.

    Wie viel die Baumaßnahme kosten wird, kann Petra Mittelstenscheidt noch nicht sagen. „Das wird feststehen, wenn die Planungen abgeschlossen sind“, sagt sie. Finanziert werden soll das Ganze aus der Vereinskasse.

    „Wir hoffen aber, dass sich viele Unternehmen und Handwerker ehrenamtlich bereit erklären, uns zu helfen. Denn aufgrund der Schließung ist auch unsere Kassenlage etwas angegriffen. Wir haben in den vergangenen Wochen nicht mehr so viele Spenden einnehmen können.“

    Die Tiere sollen während der Umbauarbeiten im Tierheim bleiben. Mittelstenscheidt hofft aber, dass viele vorher vermittelt werden können: „Denn für die Tiere bedeutet die Baumaßnahme natürlich Stress. Den müssen sie nicht haben, wenn sie vorher woanders untergekommen sind.“

    Petra Mittelstenscheidt wird voraussichtlich Jutta Rothstein, die bisher die Vorsitzende des Tierschutzvereins war, bei der nächsten Jahreshauptversammlung im Amt ablösen. Zu den Hintergründen will sie sich derzeit noch nicht äußern.

    Quelle: http://www.wz-newsline.de/lokales/kreis-mettmann/velbert/tierschutz-velberter-tierheim-soll-umgebaut-werden-1.656253 (11.05.2011)

  13. Andreas

    Ich habe heute am 04.06.11 eine ca. einjährige Katze abgehohlt. Ich hoffe nur sie ist gesund. Es sieht schon schlimm dort aus. Aber es soll dort auch ein Ärztezimmer entstehen. Habe es selbst gesehen, wie sie dieses Zimmer restaurieren. Ich hoffe nur meine Katze ist gesund. Na ja, ich habe zumindest einen Impfpass. Vom Tierarzt unterschrieben. Ich glaube nicht, dass man das fälschen kann.

  14. Ludwig

    Ich kenne das Tierheim Velbert nicht aber habe mir die Zustände beschreiben lassen und ich denke die Stadt Velbert ist an dieser Sache wohl nicht ganz unschuldig denn man verbrät Gelder leiber an anderer Stelle an der es nicht benötigt wird.
    Es ist aber sehr leicht den Schwarzen Peter an Leute zu verschieben die
    an sich schon für dieses heruntergekommene Gebäude zuviel ihrer Zeit verschenkt haben ohne daß es ihnen gedankt wurde.
    So soll man sich in Velbert mal nicht aufs hohe Ross setzen aber es ist immer schön wenn man einen Schuldigen gefunden hat vor dessen Tür man seinen Müll abladen kann.

  15. tatjana

    @Daggi

    Ruhig, Braune, ruhig 😉
    Sie steigern sich ja geradezu in einen emotionalen Erregungsexess.
    Sind denn jetzt Tiere die ärmsten, hilflosesten Kreaturen oder die schlimm wiederfahrenen Kinder?Die Individualverwendbarkeit ist schon ein Krux an diesem Superlativ.
    Aber vielleicht kommen gequälte Kinder ja auch noch neben gefolterten Tieren vor.
    Ein wahres Schlachtfest sozusagen für die heilige Quote.

  16. Alina

    Hallo Zusammen,

    Ich finde es traurig solche Dinge über das Tierheim hier zu lesen, hatte es auch gar nicht erwartet, deswegen jetzt zu meiner Erfahrung. :

    Ich war im Tierheim Essen und wollte mich nach einer Katze erkundigen. Die zu meiner als Zweitkatze soll, ich fühlte mich ziemlich „abgefrühstückt“.
    Dann bin ich also nach Velbert gefahren.

    Alle Besucher wurden persönlich begrüßt und sofort hat sich eine Dame die Zeit genommen mich in die Katzenstube zu begleiten, in der ein ehrenamtlicher Katzenkuschler saß.
    Die Stube selbst bestand aus zwei Räumen, einem Innenbereich und einem, natürlich, abgegrenzt Außenbereich mit Klettermöglichkeiten, Höhlen, mehreren Klos etc pp.

    Also mein Eindruck ist ein sehr, sehr positiver 🙂 !

    Ich denke jedoch auch, dass dies nach der Schließung und der Neueröffnung passiert ist also doch mal deutlich einen Daumen hoch für die Menschen, die das geleistet haben und den Tieren dort ein Zuhause bieten.

Reply to “„Katastrophale Zustände“: Amtstierarzt macht Tierheim Velbert dicht”

Suche



Datenschutzerklärung





aho_Grosstiere

aho_Kleintiere & Pferde

Lebensmittel Markt Ernhrung