animal-health-online®
Redaktion Kleintiere & Pferde
  

powered by ...

EU-Parlamentarier besorgt wegen resistenter Keime bei Haus- und Nutztieren

Brüssel (aho) – Das Europäische Parlament fordert, den Einsatz von Antibiotika bei Haus – und Nutztieren genauer zu überwachen. Nach Meinung der Abgeordneten macht eine zunehmende Zahl resistenter Keime und hieraus resultierende Therapieversager auch eine intensivere Forschung notwendig. Die Abgeordneten des Europäischen Parlament riefen deshalb die Mitgliedstaaten in einer am Donnerstag verabschiedeten Entschließung dazu auf, „sowohl bei Tieren, die der Lebensmittelgewinnung dienen, als auch bei Haustieren eine regelmäßige und systematische Kontrolle und Überwachung von antimikrobieller Resistenz (AMR) durchzuführen“. Den Entschließungsantrag hatte Paolo De Castro (S&D, Italien) im Namen des Agrarausschusses eingebracht.

Ganze Meldung lesen ...

Wer infiziert wen? Resistente Keime pendeln zwischen Menschen und Haustieren

hund_halter_01Louvain-la-Neuve/Yvoir/Brüssel (aho) – Zwischen Hunden, Katzen und Menschen findet ein Austausch resistenter Darmbakterien statt, zu denen auch sogenannte ESBL-Bakterien gehören. Zu diesem Ergebnis kommen belgische Wissenschaftler der Katholischen Universität von Löwen ( Université Catholique de Louvain) und der CEESA Antimicrobial Resistance Study Group in Brüssel. Die Wissenschaftler hatten erkrankte Hunde und Katzen noch vor der Behandlung mikrobiologisch untersucht.

Ganze Meldung lesen ...

Linksammlung resistente Keime: Hunde, Katzen, Heimtiere und Pferde

Ganze Meldung lesen ...

Antibiotikaresistente ESBL-Keime: Hunde und Katzen als Infektionsquelle für Menschen (Video)

[Video: Wer infiziert hier wen?] Wien, Innsbruck, Berlin (aho) – Sogenannte ESBL-Bakterien sorgen immer wieder für spektakuläre Schlagzeilen. So starben in einer Bremer Klinik im November 2011 drei Neugeborene an einem antibiotikaresistenten ESBL-Keim. Zehn weitere Babys erkranken schwer. In der Laienpresse und von Politikern wurde umgehend ein Zusammenhang mit der „Massentierhaltung“ hergestellt.

Ganze Meldung lesen ...

Katzen als Quelle antibiotikaresistenter Salmonellen

Brüssel / Melle (aho) – Katzen können eine Quelle von antibiotikaresistenten Salmonellen sein und sind insbesondere für Kinder, alte Menschen und Patienten mit Immundefekten ein Risiko. Hierauf verweisen belgische Wissenschaftler im Fachjournal „Emerging Infectious Diseases“. Sie hatten für ihre Untersuchungen Rektaltupfer von 278 gesunden Hauskatzen, von 58 krankheitsbedingt verendeten Katzen (Se …

Ganze Meldung lesen ...

Antibiotikaresistente Keime im Darm gesunder Hunde

Merelbeke / Gent (aho) – Die Darmflora von gesunden Hunde enthält auch eine ganze Anzahl antibiotikaresistenter Bakterien und ist so ein mögliches Reservoir von Resistenzgenen. Dies berichten Veterinärmediziner der Universität von Gent im Fachjournal „Microbial Drug Resistance“. Sie hatten das Resistenzverhalten der Keime Escherichia coli und Enterococcus faecalis aus Rektaltupfern von 92 Hunden a …

Ganze Meldung lesen ...

Risiko: Hunde als Quelle multiresistenter Krankheitserreger

Kopenhagen (aho) – Hunde, die wegen einer Hautinfektion mit Staphylokokken antibiotisch behandelt werden, infizieren ihre Besitzer häufig mit antibiotikaresistenten Keimen. Hierauf verweisen dänische Veterinärmedizin und Mikrobiologen in der aktuellen Ausgabe des Fachjournals „Veterinary Microbiology“. Sie hatten zwischen September und Oktober 2002 insgesamt 13 wegen einer Pyodermie (eitrigen Haut …

Ganze Meldung lesen ...

Hunde und Katzen als Quelle resistenter Bakterien

Vila Real, Portugal (aho) – Wissenschaftler der portugiesischen „Universidade de Trás-os-Montes e Alto Douro (UTAD)“ in Vila Real haben untersucht, ob und in welchem Maß Hunde und Katzen antibiotikaresistente Enterokokken in ihrem Darm beherbergen. Es wurden 104 Kotproben untersucht. Die gefunden Enterokokken wurden als E. faecium (58%), E. avium (41%) und E. faecalis (1%) klassifiziert. Alle Stäm …

Ganze Meldung lesen ...

Antibiotoka-Resistenzen durch Desinfektionsmittel

Saskatoon, Kanada (aho) – Bisher konzentrierte sich die Diskussion um die Selektion resistenter Keime auf die Verwendung von Antibiotika in der Human – und Veterinärmedizin. Wenig beachtet wurden bisher die großen Mengen der täglich eingesetzten Desinfektionsmittel. Aber schon seit einigen Jahren äußern Fachleute die Befürchtung, daß auch Desinfektionsmitteln zur Selektion von Antibiotika-resisten …

Ganze Meldung lesen ...

Niederlande: Antibiotikaverbrauch bei Hunden, Katzen und Pferden soll untersucht werden

spritze_2Utrecht (aho) – Der Antibiotikaverbrauch in der niederländischen landwirtschaftlichen Tierhaltung ist zum Referenzjahr 2009 um 58,1% zurückgegangen. Die niederländischen Tierarzneimittelbehörden „SDA“ (Autoriteit Diergeneesmiddelen) SDA begrüßt es, dass im Jahr 2014 Reserveantibiotika bei Kälbern, Rindern, Schweinen und Geflügel nur noch sporadisch eingesetzt wurden. Die Präparate würden in den Niederlanden vor allem bei Hunden, Katzen und Pferden eingesetzt.

Ganze Meldung lesen ...

MRSA: Sanierung muss Familie, Wohnung und Haustiere berücksichtigen

schwarzekatze_01St. Louis (aho) – Eine MRSA-Sanierung von Patienten umfasst gewöhnlich auch die mikrobiologische Kontrolle und Behandlung von Familienangehörigen. Für die häufig beobachteten Fehlschläge der Bemühungen liefert jetzt Frau Professor Stephanie Fritz von der Washington University School of Medicine in St. Louis eine Erklärung.
In ihrer Studie untersuchte sie 50 dreijährige Kinder, die sich mit MRSA infiziert oder eine Infektion bereits überstanden hatten. Die Medizinerin fand bei 42 Prozent der Kinder an mindestens einer Körperstelle Staphylococcus aureus.

Ganze Meldung lesen ...

Beachtlicher Verbrauch von Antibiotika in der Kleintierpraxis

Upsala / Oslo (aho) – Zur Behandlung von Hunden und Katzen werden von Tierärzten durchaus beachtliche Mengen an Antibiotika verbraucht. Das läßt sich aus einer Untersuchung norwegischer und Schwedischer Wissenschaftler folgern, die in der Fachzeitschrift „Acta veterinaria scandinavica“ veröffentlicht wurde. Sie hatten den Antibiotikaverbrauch an Hand von Großhandelsumsätzen für den Zeitraum 1990-1 …

Ganze Meldung lesen ...

Pferdepraxis: Antibiotikaresistente Bakterien nehmen deutlich zu

(aho) Das BgVV (Bundesinstitut für gesundheitlichen Verbraucherschutz und Veterinärmedizin) sammelt in der Bundesrepublik Deutschland regelmäßig Daten über die Resistenzsituation von Krankheitserregern gegen Antibiotika bei Pferden, Kleintieren und Tieren in der Landwirtschaft. Die Daten belegen, daß auch in der Pferdepraxis antibiotikaresistente Bakterien deutlich zunehmen. Die Trends der …

Ganze Meldung lesen ...

Sachgerechte Informationen nötig: Antibiotikaresistenzen lassen sich nicht durch Panikmache vermeiden

hund_halter_01.jpg(BpT) – „Vorsicht vor dem Hunde! – Auch im Freien und im Haus gehaltene Tiere können resistente Keime in sich tragen, wenn Sie oft zum Tierarzt gehen“. So lauteten Titel und Bildunterschrift eines Artikels in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung Anfang vergangener Woche über den vom Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) veröffentlichten Bericht zur Resistenzsituation verschiedener bakterieller Erreger bei Nutz- und Heimtieren in Deutschland.

Ganze Meldung lesen ...

Antibiotika-Resistenzen in der Diskussion – Welche Lösungen gibt es?

goetz_02(bpt) – Statement von Dr. med. vet. Hans-Joachim Götz, Präsident des Bundesverbandes Praktizierender Tierärzte (bpt), anlässlich der heutigen EuroTier-Eröffnungspressekonferenz

Der Einsatz von Antibiotika in der Nutztierhaltung, das Management von Antibiotika- resistenzen und die Organisation eines aussagekräftigen Antibiotikamonitorings sind dieser Tage wichtige Fragen für die praktizierenden Tierärztinnen und Tierärzte nicht nur in Deutschland, sondern in ganz Europa. Grund dafür:

Ganze Meldung lesen ...

Wissenschaftler: Antibiotikaeinsatz in der Kleintierpraxis völlig unkontrolliert

Frederiksberg / Neustadt-Mariensee / Herts (aho) – Wissenschaftler aus Dänemark, Deutschland und Großbritannien fordern strengere Regeln und einen qualifizierteren Einsatz von Antibiotika in der Kleintierpraxis. Zudem müsse das Risiko, dass von Haus – und Heimtieren resistente Keime auf Menschen übertragen werden, näher untersucht werden. Sie verweisen im Fachjournal „Journal of Antimicrobial Che …

Ganze Meldung lesen ...

„Es wäre jedoch falsch, die Gabe von Antibiotika einfach einzuschränken“

(aho) – Ein Wettrennen mit der Natur, das wir nie gewinnen können“, nannte Prof. Emil Reisinger, Human – Infektiologe an der Universität Rostock, den Kampf gegen die Resistenzentwicklung auf dem 6. Europäischen Kongress für Infektionskrankheiten und Tropenmedizin in Leipzig. Man könne nur versuchen, so berichtet das „Deutsche Ärzteblatt“, mit der Natur Schritt zu halten. Seit Mitte der 70er-J …

Ganze Meldung lesen ...




Suche



Datenschutzerklärung