Lebensmittel - Markt - Ernhrung®
Lebensmittel - Markt - Ernährung
  

powered by ...

Japan: Hepatitis E durch Schweineleber

Tokio (aho/lme) – Aus Japan wird die Erkrankung von sechs Menschen gemeldet, die sich beim Verzehr von unzureichend erhitzter Schweineleber mit dem Hepatitis E – Virus infiziert hatten. Wie die Zeitung „Daily Yomiuri“ aktuell berichtet, ist einer der Patienten in Folge der Infektion an einer massiven Hepatitis verstorben. Wie zu vernehmen ist, soll es sich um Leber von einem Hausschwein gehandelt haben. Einer der jetzt infizierten Menschen habe als Blutspender weitere Menschen infiziert, berichtet die Zeitung weiter.

Zuvor wurde in Japan nur von Hepatitis-E-Infektionen berichtet, die sich die Patienten durch den Verzehr von Wildschweine- und Hirschfleisch zugezogen hatten.

Suche



Datenschutzerklärung

Betrug und Täuschung in der Bio-Land- u. Lebensmittelwirtschaft
EHEC: Ein Erreger macht Karriere
Nitrat: Vom Schadstoff zum wichtigen Nährstoff
Mycobacterium avium paratuberculosis in Lebensmitteln
Qualität und Gesundheitswert von Bio-Produkten
Acrylamid: Nullrisiko deutlich gesenkt



Wissenschaftlerin: Nur reiche Länder können sich 'Bio' leisten - auf Kosten der Armen


Lebensmittelsicherheit


mycobakterien


Handlungsbedarf: Wissenschaftler weisen MAP in Rindfleisch nach

Derio (aho/lme) Wissenschaftlern von Baskischen Institut für Landwirtschaftliche Forschung und Entwicklung 'Neiker-Tecnalia' im spanischen Derio ist es gelungen, den Erreger der Paratuberkulose 'Mycobacterium avium paratuberculosis' (MAP) in der Muskulatur von Rindern und Kühen zum Zeitpunkt der Schlachtung nachzuweisen.
Weitere Informationen hier.