Lebensmittel - Markt - Ernährung®
Lebensmittel - Markt - Ernährung
  

powered by ...

Nitrathaltiges Gemüse senkt Blutdruck

London (lme) – Bisher galten nitratreiche Lebensmittel als Gesundheitsrisiko. Mit schöner Regelmäßigkeit haben deshalb Warentester und Umweltorganisationen Salate und Gemüse auf ihren Nitratgehalt geprüft und vor angeblich überhöhten Gehalten gewarnt. Offensichtlich kann aber das Nitrat aus Lebensmitteln den Blutdruck senken, wenn es zuvor durch Bakterien im Speichel zu Stickoxid (NO) umgewandelt wird. In einer im Fachjournal „Hypertension“ veröffentlichten Studie berichten britische Wissenschaftler vom Queen Mary Hospital, dass sie mit einem halben Liter nitrathaltigem Rote-Beete-Saft eine blutdrucksenkende Wirkung bei Versuchspersonen erzielen konnten, die durchaus mit der von Arzneimitteln vergleichbar ist. Die Wissenschaftler gaben gesunden Probanden halben Liter Rote-Beete-Saft zu trinken. Drei Stunden später war der systolische Blutdruck um 10,4 mm Hg und der diastolische Blutdruck um 8 mm Hg gesunken. Dieser blutdrucksenkende Effekt korrespondierte mit den Spitzenkonzentrationen von Nitrit im Blut der Versuchspersonen.

Die blutdrucksenkende Wirkung von Stickoxid wird seit vielen Jahrzehnten in der Humanmedizin bei Patienten genutzt. Die Arbeitsgruppe vom Londoner Queen Mary Hospital geht von nachfolgendem Wirkungsmechanismus: Rote Beete enthalten zwar kein Stickoxid, aber sind reich an Nitrat. Dieses Nitrat wird durch Bakterien im Speichel zu Nitrit umgewandelt. Gelangt dieses Nitrit beim Schlucken mit dem Speichel in den Magen, spaltet es sich in Nitrosyl NO+ und Hydroxyl (OH-) auf. NO+ wird resorbiert und wirkt als Stickoxid (NO) relaxierend (entspannend) auf die Arterien, so dass der Blutdruck sinkt.

Andrew J. Webb; Nakul Patel; Stavros Loukogeorgakis; Mike Okorie; Zainab Aboud; Shivani Misra; Rahim Rashid; Philip Miall; John Deanfield; Nigel Benjamin; Raymond MacAllister; Adrian J. Hobbs; and Amrita Ahluwalia
Acute Blood Pressure Lowering, Vasoprotective, and Antiplatelet Properties of Dietary Nitrate via Bioconversion to Nitrite
Hypertension (2008)
Published online before print, February 4, 2008, doi: 10.1161/HYPERTENSIONAHA.107.103523

Lesen Sie auch: “Nitrat rettet Menschenleben“.

(tt0002)

Reply to “Nitrathaltiges Gemüse senkt Blutdruck”

Suche



Betrug und Täuschung in der Bio-Land- u. Lebensmittelwirtschaft
EHEC: Ein Erreger macht Karriere
Nitrat: Vom Schadstoff zum wichtigen Nährstoff
Mycobacterium avium paratuberculosis in Lebensmitteln
Qualität und Gesundheitswert von Bio-Produkten
Acrylamid: Nullrisiko deutlich gesenkt



Wissenschaftlerin: Nur reiche Länder können sich «Bio» leisten – auf Kosten der Armen


Lebensmittelsicherheit


mycobakterien


Handlungsbedarf: Wissenschaftler weisen MAP in Rindfleisch nach

Derio (aho/lme) – Wissenschaftlern von Baskischen Institut für Landwirtschaftliche Forschung und Entwicklung „Neiker-Tecnalia“ im spanischen Derio ist es gelungen, den Erreger der Paratuberkulose „Mycobacterium avium paratuberculosis“ (MAP) in der Muskulatur von Rindern und Kühen zum Zeitpunkt der Schlachtung nachzuweisen.
Weitere Informationen hier.






Vegetarier: weiblich, jung, überdurchschnittlich gebildet, lebt in Großstadt.



aho_Grosstiere

aho_Kleintiere & Pferde

Lebensmittel Markt Ernährung