Lebensmittel - Markt - Ernhrung®
Lebensmittel - Markt - Ernhrung
  

powered by ...

Weltbank: Zeit der billigen Lebensmittel ist vorbei

(lid) – Nach Einschätzung der Weltbank sind die Zeiten billiger Lebensmittel vorbei. „Wir werden keine billigen Nahrungsmittelpreise mehr sehen, denn wir haben es mit einem langfristigen Phänomen zu tun „, sagte Weltbank-Direktorin Ngozi Onkonjo-Iweala am 27. Januar beim Weltwirtschaftsforum in Davos zu den weltweit steigenden Preisen.

Um eine noch stärkere Erhöhung zu vermeiden, empfiehlt sie zusätzliche Investitionen in Afrika. „Denn mehr als 50 Prozent der anbaufähigen Flächen befinden sich in Afrika „, so Onkonjo-Iweala.

Eine starke Regulierung der Rohstoffmärkte hält die Weltbank laut dem Agrarpressedienst AIZ hingegen für den falschen Weg. „Wir brauchen eine gewisse Regulierung, aber keine harte Hand „, sagte Onkonjo-Iweala gegenüber dem Nachrichtendienst Reuters. „Wir müssen die Rohstoffmärkte in Schlüsselregionen wie Afrika weiterentwickeln, um den Landwirten die Planung zu ermöglichen. “ Viele Experten machen Hedgefonds und andere Investoren für die Preisexplosion mitverantwortlich. Die Weltbank sieht in den steigenden Nahrungsmittelpreisen eine Gefahr für die globale Konjunkturerholung und die soziale Stabilität. „Das trifft die Ärmsten am härtesten „, sagte die Direktorin.

Reply to “Weltbank: Zeit der billigen Lebensmittel ist vorbei”

Suche



Datenschutzerklärung

Betrug und Täuschung in der Bio-Land- u. Lebensmittelwirtschaft
EHEC: Ein Erreger macht Karriere
Nitrat: Vom Schadstoff zum wichtigen Nährstoff
Mycobacterium avium paratuberculosis in Lebensmitteln
Qualität und Gesundheitswert von Bio-Produkten
Acrylamid: Nullrisiko deutlich gesenkt



Wissenschaftlerin: Nur reiche Länder können sich 'Bio' leisten - auf Kosten der Armen


Lebensmittelsicherheit


mycobakterien


Handlungsbedarf: Wissenschaftler weisen MAP in Rindfleisch nach

Derio (aho/lme) Wissenschaftlern von Baskischen Institut für Landwirtschaftliche Forschung und Entwicklung 'Neiker-Tecnalia' im spanischen Derio ist es gelungen, den Erreger der Paratuberkulose 'Mycobacterium avium paratuberculosis' (MAP) in der Muskulatur von Rindern und Kühen zum Zeitpunkt der Schlachtung nachzuweisen.
Weitere Informationen hier.






Vegetarier: weiblich, jung, überdurchschnittlich gebildet, lebt in Großstadt.



aho_Grosstiere

aho_Kleintiere & Pferde

Lebensmittel Markt Ernährung