Lebensmittel - Markt - Ernhrung®
Lebensmittel - Markt - Ernhrung
  

powered by ...

Verkehrswarnung: Listerien in Schafskäse entdeckt

München (lme) – In französischem Rohmilchkäse aus Schafsmilch der Marke „Ossau Iraty“ mit der Produktbezeichnung „Fro-mage au lait cru de Brebis“ wurden Listerien (Listeria monocytogenes) nachgewiesen. Die Regierung von Oberbayern warnt vor dem Verzehr.

Der Käse wurde seit dem 14.03.2011 in Einzelhandelsmärkten verkauft und trägt die Mindesthaltbarkeitsdaten 30.06.2011, 04.08.2011 oder 06.08.2011.

Rohmilchkäse kann – genau wie Käse aus pasteurisierter Milch – von Listerien-Bakterien besiedelt werden, die dann Listeriose verursachen können. Sie verläuft meist ähnlich wie ein grippaler Infekt. Aber: Listerien können bei Säuglingen, älteren oder immunschwachen Menschen Fieber, Übelkeit, Gelenkschmerzen, aber auch eine Form der Hirnhautentzündung hervorrufen und bei Schwangeren eine Fehl- oder Totgeburt auslösen

Reply to “Verkehrswarnung: Listerien in Schafskäse entdeckt”

Suche



Datenschutzerklärung

Betrug und Täuschung in der Bio-Land- u. Lebensmittelwirtschaft
EHEC: Ein Erreger macht Karriere
Nitrat: Vom Schadstoff zum wichtigen Nährstoff
Mycobacterium avium paratuberculosis in Lebensmitteln
Qualität und Gesundheitswert von Bio-Produkten
Acrylamid: Nullrisiko deutlich gesenkt



Wissenschaftlerin: Nur reiche Länder können sich 'Bio' leisten - auf Kosten der Armen


Lebensmittelsicherheit


mycobakterien


Handlungsbedarf: Wissenschaftler weisen MAP in Rindfleisch nach

Derio (aho/lme) Wissenschaftlern von Baskischen Institut für Landwirtschaftliche Forschung und Entwicklung 'Neiker-Tecnalia' im spanischen Derio ist es gelungen, den Erreger der Paratuberkulose 'Mycobacterium avium paratuberculosis' (MAP) in der Muskulatur von Rindern und Kühen zum Zeitpunkt der Schlachtung nachzuweisen.
Weitere Informationen hier.






Vegetarier: weiblich, jung, überdurchschnittlich gebildet, lebt in Großstadt.



aho_Grosstiere

aho_Kleintiere & Pferde

Lebensmittel Markt Ernährung