Lebensmittel - Markt - Ernhrung®
Lebensmittel - Markt - Ernhrung
  

powered by ...

Käseproduktion in zwölf Jahren fast verdoppelt

L P D – Bei Käse, Butter und Sahne geht im bundesdeutschen Vergleich an der niedersächsischen Milch- und Molkereiwirtschaft nichts vorbei. Die 11.100 Milcherzeuger und die 29 Molkereien haben ihre Position bei diesen Produkten deutlich ausgebaut, teilt die Landesvereinigung der Milchwirtschaft Niedersachsen (LVN) mit. Jeder vierte Käse, jedes vierte Stück Butter und jeder vierte Becher Sahne, die in Deutschland produziert werden, stammen aus dem Milchland Niedersachsen. 558.238 t Käse, 136.930 t Sahne und 110.769 t Butter wurden in den niedersächsischen Molkereien produziert, insbesondere der Käse wird nicht nur bei deutschen Verbrauchern geschätzt, sondern ist international gut gefragt, Tendenz steigend.

Aber auch im Inland legte der Käsekonsum im vergangenen Jahr nochmals um 200 Gramm je Kopf zu und liegt nun mit 23,1 kg je Kopf und Jahr erstmals über der Marke von 23 kg. Im Jahr 2000 verspeisten die deutschen Verbraucher mit 21 kg je Kopf und Jahr gut zwei Kilogramm weniger. Etwas zurückgegangen ist in diesem Zeitraum der Butterverzehr: Er sank von 6,6 kg je Kopf und Jahr auf aktuell 5,9 kg, und liegt damit in einer Größenordnung, die seit 2009 relativ stabil ist. Ähnliches gilt für Sahne und Sahneerzeugnisse, ihr Verbrauch je Kopf und Jahr sank von 6,4 kg im Jahr 2000 auf aktuell 5,6 kg. Milchfrischprodukte dagegen legten in der Verbrauchergunst wieder etwas zu, mit 30,3 kg je Kopf und Jahr haben Joghurt, Milchmischgetränke und andere Leckereien für den kleinen Imbiss zwischendurch einen neuen Höchststand erreicht. Die klassische Trinkmilch rangiert mit einem Pro-Kopf-Verzehr von 52,4 kg seit Jahren auf etwa stabilem Niveau.

Aus der preissensiblen Trinkmilcherzeugung haben sich Niedersachsens Molkereien nach Angaben der LVN mehr und mehr zurückgezogen. Die Produktion wurde von 654.720 t im Jahr 2000 auf aktuell 330.147 t nahezu halbiert. Wesentlich lukrativer ist dagegen die Käseproduktion, hier hat sich die Tonnage in den niedersächsischen Käsereien von 309.680 t im Jahr 2000 auf aktuell 558.238 t fast verdoppelt. Leichtere Steigerungsraten gab es bei Butter von 104.606 t im Jahr 2000 auf 110.769 t im Jahr 2011 und bei Sahne von 126.192 t auf 136.930 t im gleichen Zeitraum. (LPD 61/2012)

Reply to “Käseproduktion in zwölf Jahren fast verdoppelt”

Suche



Datenschutzerklärung

Betrug und Täuschung in der Bio-Land- u. Lebensmittelwirtschaft
EHEC: Ein Erreger macht Karriere
Nitrat: Vom Schadstoff zum wichtigen Nährstoff
Mycobacterium avium paratuberculosis in Lebensmitteln
Qualität und Gesundheitswert von Bio-Produkten
Acrylamid: Nullrisiko deutlich gesenkt



Wissenschaftlerin: Nur reiche Länder können sich 'Bio' leisten - auf Kosten der Armen


Lebensmittelsicherheit


mycobakterien


Handlungsbedarf: Wissenschaftler weisen MAP in Rindfleisch nach

Derio (aho/lme) Wissenschaftlern von Baskischen Institut für Landwirtschaftliche Forschung und Entwicklung 'Neiker-Tecnalia' im spanischen Derio ist es gelungen, den Erreger der Paratuberkulose 'Mycobacterium avium paratuberculosis' (MAP) in der Muskulatur von Rindern und Kühen zum Zeitpunkt der Schlachtung nachzuweisen.
Weitere Informationen hier.






Vegetarier: weiblich, jung, überdurchschnittlich gebildet, lebt in Großstadt.



aho_Grosstiere

aho_Kleintiere & Pferde

Lebensmittel Markt Ernährung