Lebensmittel - Markt - Ernhrung®
Lebensmittel - Markt - Ernhrung
  

powered by ...

Eierskandal: ZDG-Vizepräsident Wilhelm Hoffrogge lässt nach Vorwürfen Amt bis auf weiteres ruhen

eier_teller_aufgeschlagenBerlin (aho/lme) – Vor dem Hintergrund der aktuellen Entwicklungen im Zusammenhang mit den Vorwürfen gegen Unternehmen der Eierwirtschaft gibt Wilhelm Hoffrogge, Vizepräsident des Zentralverbandes der Deutschen Geflügelwirtschaft (ZDG) und Vorsitzender der Niedersächsischen Geflügelwirtschaft – Landesverband (NGW), folgende persönliche Erklärung ab:
„Es ist zutreffend, dass die Staatsanwaltschaft Oldenburg aufgrund eines Anfangsverdachtes gegen einen von mir zu verantwortenden Betrieb ein Ermittlungsverfahren wegen angeblichen ,Überbesatzes‘ von Legehennen eingeleitet hat. Die Vorwürfe beziehen sich auf das Jahr 2011. Zwar halte ich die gegen mich erhobenen Vorwürfe für unbegründet, dennoch habe ich mich entschlossen, mein Amt als Vizepräsident des ZDG sowie den Vorsitz der Niedersächsischen Geflügelwirtschaft bis auf weiteres ruhen zu lassen. Ich sehe mich zu diesem Schritt veranlasst, um Schaden von der Geflügelwirtschaft abzuwenden. Durch das Ruhenlassen meiner Ämter möchte ich auch dazu beitragen, dass der Sachverhalt ohne Vorbehalte lückenlos und schnellstens aufgeklärt werden kann.“

Die Hannoversche Allgemeine Zeitung (HAZ) hatte unter Berufung auf Justizkreise berichtet, dass Hoffrogge unter Verdacht steht, in den aktuellen Eier-Skandal verwickelt zu sein. Hoffrogge betreibt im Landkreis Oldenburg einen landwirtschaftlichen Betrieb mit Ackerbau, Pferdezucht, Schweinehaltung und Legehennen in Boden- und Freilandhaltung.

Banner_Haupttagung_520x215_13a

Hier geht es zum Programm (PDF)

Reply to “Eierskandal: ZDG-Vizepräsident Wilhelm Hoffrogge lässt nach Vorwürfen Amt bis auf weiteres ruhen”

Suche



Datenschutzerklärung

Betrug und Täuschung in der Bio-Land- u. Lebensmittelwirtschaft
EHEC: Ein Erreger macht Karriere
Nitrat: Vom Schadstoff zum wichtigen Nährstoff
Mycobacterium avium paratuberculosis in Lebensmitteln
Qualität und Gesundheitswert von Bio-Produkten
Acrylamid: Nullrisiko deutlich gesenkt



Wissenschaftlerin: Nur reiche Länder können sich 'Bio' leisten - auf Kosten der Armen


Lebensmittelsicherheit


mycobakterien


Handlungsbedarf: Wissenschaftler weisen MAP in Rindfleisch nach

Derio (aho/lme) Wissenschaftlern von Baskischen Institut für Landwirtschaftliche Forschung und Entwicklung 'Neiker-Tecnalia' im spanischen Derio ist es gelungen, den Erreger der Paratuberkulose 'Mycobacterium avium paratuberculosis' (MAP) in der Muskulatur von Rindern und Kühen zum Zeitpunkt der Schlachtung nachzuweisen.
Weitere Informationen hier.






Vegetarier: weiblich, jung, überdurchschnittlich gebildet, lebt in Großstadt.



aho_Grosstiere

aho_Kleintiere & Pferde

Lebensmittel Markt Ernährung