animal-health-online®
Redaktion Kleintiere & Pferde
  

powered by ...

Krankenhausreif: Hund biss zweijährigem Kind ins Gesicht; Hund war schon mehrfach „aufgefallen“

Basel (aho) – Ein Hund hat am Freitagmittag in Basel einen zweijährigen Jungen ins Gesicht gebissen. Das Kind wurde ins Universitätsspital Bruderholz eingeliefert, wo es ärztlich versorgt werden musste.

Der Hund war vor einem Geschäft angebunden und unbeaufsichtigt. Das zuständige Kriminalkommissariat hat ein Strafverfahren wegen Körperverletzung gegen den verantwortlichen Hundehalter eingeleitet. Da es mit dem betreffenden Hund bereits mehrere Vorfälle gab und veterinärärztliche Verfügungen bestehen, wurde der Hund durch den Basler Kantonstierarzt – mit Unterstützung der Diensthundegruppe der Polizei – beim Halter abgeholt und eingezogen.

Im Zusammenhang mit dem Vorfall wiesen Staatsanwaltschaft und Polizei darauf hin, dass Hundehalter verpflichtet sind, jederzeit ihren Hund unter Kontrolle zu halten. Gerade angebundene Hunde könnten unvorhersehbar reagieren, weil ihnen dadurch ein Ausweichen verunmöglicht werde.

2 Kommentare, Kommentar oder Ping

  1. Kathi

    Der Kleine Jungel tut mir echt leid, wünsche ihm eine schnelle Genesung und hoffe für den kleinen Mann das es kein Trauma bleibt.

    Frage mich nun aber trotz allen, wo der Erziehungsberechtigte war?
    Das der Hundehalter der Verpflichtung nicht nachgekommen ist, ist leider wieder mal ein unschöner Vorfall, aber wie kommt ein so kleines Kind in die Nähe des Hundes????? Hier trifft es doch auch den Erziehungsberechtigten, der die Pflicht hat sein Kind auch wenn dies noch sehr klein ist, aufzuklären und auf Abstand vorbei zu gehen. Ohne den Fall zu verschönen, gibt es leider Eltern die meinen ihre Kinder dürfen jeden Hund streicheln, auch das ist verboten!

    Ich hoffe das der Halter seine gerechte Strafe bekommt, neben der Fahrlässigkeit hätte schon lange in der Erziehung des Hundes was passieren müssen. Bei mehreren Vorfällen hätte es auch von Amtswegen schon lange eingegriffen werden müssen!

  2. sabi h.

    wann lernen die eltern endlich, wieder ihre verantwortung zu übernehmen und diese nicht an staat, eltern und hundehalter abzugeben! ein zweijähriges kind lässt man nicht zu einem angeleinten hund!!!

Reply to “Krankenhausreif: Hund biss zweijährigem Kind ins Gesicht; Hund war schon mehrfach „aufgefallen“”

Suche



Datenschutzerklärung





aho_Grosstiere

aho_Kleintiere & Pferde

Lebensmittel Markt Ernhrung