Lebensmittel - Markt - Ernhrung®
Lebensmittel - Markt - Ernhrung
  

powered by ...

Bt–Baumwolle: Selbstmorde indischer Bauern ohne Zusammenhang

Washington (lme) – Gegner moderner Gentechnologie in Landwirtschaft und Lebensmittelproduktion behaupten immer wieder, dass es durch den Einsatz von Bt-Baumwolle in Indien in den vergangenen Jahrzehnten zu einer Vielzahl von Selbstmorden bei Bauern gekommen ist. Diese Aussage wird gern von der Laienpresse begierig und unkritisch aufgenommen. Als Kronzeugin gilt für viele die indische Bürgerrechtlerin Dr. Vandana Shiva. Die Umweltaktivistin wurde 1993 mit dem alternativen Nobelpreis ausgezeichnet. Frau Shiva trat erst kürzlich auf Veranstaltungen für gentechnikfreie Landkreise in Bayern auf. Im Mai 2008 war Shiva Gast auf dem vom Evangelischen Entwicklungsdienst mit organisierten Forum „Planet Diversity“ im Stresemann-Institut in Bonn.

Das bekannte „International Food Policy Research Institute“ (IFPRI) mit Hauptsitz in Washington hat den angeblichen Anstieg von Selbstmorden unter indischen Farmen einer kritischen Untersuchung unterworfen. Die Wissenschaftler konnten in den letzten fünf Jahren keinen Beleg für den Zusammenhang zwischen dem Einsatz von Bt-Baumwolle und Selbstmorden finden. Insgesamt war nach der Analyse des IFPRI der Anbau von Bt–Baumwolle in Indien effektiv.

Machen Sie sich Ihre eigenes Bild und lesen Sie:

Guillaume P. Gruère, Purvi Mehta-Bhatt, and Debdatta Sengupta
Bt Cotton and Farmer Suicides in India
Reviewing the Evidence
Discussion Paper No. 808, October 2008 (pdf)

Informieren Sie sich auch über Gen-Mais.

Suche



Datenschutzerklärung

Betrug und Täuschung in der Bio-Land- u. Lebensmittelwirtschaft
EHEC: Ein Erreger macht Karriere
Nitrat: Vom Schadstoff zum wichtigen Nährstoff
Mycobacterium avium paratuberculosis in Lebensmitteln
Qualität und Gesundheitswert von Bio-Produkten
Acrylamid: Nullrisiko deutlich gesenkt



Wissenschaftlerin: Nur reiche Länder können sich 'Bio' leisten - auf Kosten der Armen


Lebensmittelsicherheit


mycobakterien


Handlungsbedarf: Wissenschaftler weisen MAP in Rindfleisch nach

Derio (aho/lme) Wissenschaftlern von Baskischen Institut für Landwirtschaftliche Forschung und Entwicklung 'Neiker-Tecnalia' im spanischen Derio ist es gelungen, den Erreger der Paratuberkulose 'Mycobacterium avium paratuberculosis' (MAP) in der Muskulatur von Rindern und Kühen zum Zeitpunkt der Schlachtung nachzuweisen.
Weitere Informationen hier.






Vegetarier: weiblich, jung, überdurchschnittlich gebildet, lebt in Großstadt.



aho_Grosstiere

aho_Kleintiere & Pferde

Lebensmittel Markt Ernährung